Straubig

-er, -ste, adj. et adv. von langen emporstehenden Theilen rauh oder rauch. So könnte man einen Distelkopf straubig nennen. Am üblichsten ist es indessen von den auf solche Art unordentlich emporstehenden Haaren und Federn Das ungebundne Haar stoß straubig um das Haupt, Les...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

straubig

strau¦big [Adj. ; landsch.] struppig
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.