Nahrungsverweigerung

(Text von 1927) Nahrungsverweigerung krankhafte Verweigerung der Nahrungsaufnahme bei völlig fehlender Eßlust oder aus Wahnvorstellungen. Zunächst abwartend behandelt, nach etwa einer Woche oder bei auftretender Schwäche mit Wassereinläufen in den Darm, Kochsalzinfusion unter die Haut, Nährklistier oder Sondenfütte...
Gefunden auf http://www.textlog.de/16806.html

Nahrungsverweigerung

Nahrungsverweigerung (griech. Sitophobie), eine nicht seltene krankhafte Willensäußerung, die bei allen Formen und Stadien von Geisteskrankheit je zuweilen vorkommt, am häufigsten jedoch in der Melancholie. Bald ist es eine dunkle Erfindung eines krankhaften Zustandes des Magens und Darms, welche dem Geisteskranken einen Abscheu gegen jede Nahru...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.