Geringfügig

[Achtung: Schreibweise von 1811] Geringfügig, -er, -ste, adj. et adv welches in einigen Bedeutungen des vorigen Wortes gebraucht wird, geringe, so wohl dem Umfange, als auch dem Nutzen, dem Werthe, der Wichtigkeit nach. Die Einbildungskraft gibt o...
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009132_2_1_1471

geringfügig

ge¦ring¦fü¦gig [Adj. ] klein, unbedeutend; ~e Veränderungen, Mängel; der Schaden ist g.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

geringfügig

nicht ins Gewicht fallend , schwach , unerheblich
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/geringfügig
Keine exakte Übereinkunft gefunden.