Geokarpie

Geokarpie (griechisch ge: Erde; karpos: Frucht), Erdfrüchtigkeit, Eigenschaft einiger Samenpflanzen, ihre Früchte im Erdboden reifen zu lassen. Geokarpie tritt vor allem bei kurzlebigen Samenpflanzen in Trockengebieten auf. Die Blüte der Pflanze befindet sich bereits an unterirdischen Achsen oder an oberirdischen...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Geokarpie

Geokarpie die, Erdfrüchtigkeit, die Erscheinung, dass bei manchen Pflanzen der Fruchtknoten nach der Bestäubung durch Krümmungsbewegungen der ihn tragenden Achse in den Erdboden dringt und dort heranreift (z. B. Erdnuss).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.