Zuflussprinzip

Das Zuflussprinzip ist ein Grundsatz des deutschen Einkommensteuerrechts, nach dem Einnahmen dem Kalenderjahr steuerlich zuzuordnen sind, in dem sie zugeflossen sind. Das korrespondierende Abflussprinzip schreibt entsprechend vor, dass Ausgaben in dem Kalenderjahr anzusetzen sind, in dem sie geleistet wurden. Das Zuflussprinzip existiert auch in a...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Zuflussprinzip

Zuflussprinzip

Einnahmen sind in dem Zeitpunkt zugeflossen, in dem der Steuerpflichtige über sie verfügen kann. Dem entsprechend sind sie in dem Kalenderjahr anzusetzen, in dem sie beim Steuerpflichtigen zugeflossen sind. Regelmäßig wiederkehrende Einnahmen, die kurze Zeit vor Beginn oder kurz...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42083

Zuflussprinzip

Mit Zuflussprinzip wird der Grundsatz bezeichnet, dass für die Berechnung der Einkommenssteuer Einnahmen steuerrechtlich erst in dem Jahr relevant werden, wenn sie dem Steuerpflichtigen tatsächlich zugeflossen sind (§ 11 Abs. 1 S. 1 EStG). Eine Einnahme gilt als zugeflossen, wenn der Empfänger die wirtschaftliche Verfügungsmacht erlangt hat. E...
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/zuflussprinzip.php
Keine exakte Übereinkunft gefunden.