Weißgroschen

Weißgroschen ist der Name einer ab Beginn des 16. Jahrhunderts zunächst in Niederschlesien, im 16. und 17. Jahrhundert auch von den römisch-deutschen Kaisern in Böhmen geprägten Silbermünze. In Niederschlesien wurden Weißgroschen erstmalig durch Vertrag von 1505 von den Städten Breslau und Schweidnitz, Bischof Johann von Breslau sowie den ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Weißgroschen

Weißgroschen

Weißgroschen , frühere böhmische Rechnungsstufe; 77 1/7 W. wurden 3 Reichsgulden oder 2 Reichsthalern gleich gerechnet. 1 W. galt 7 Weißpfennig.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.