Stößer

(der ~) des -s, plur. ut nom. sing. 1 Eine Person, welche stößt, Fämin. die Stößerinn. So ist in den Apotheken, bey den Material-Händlern u. s. f. der Stößer, ein Arbeiter, welcher die nöthigen Dinge in dem Mörser klein stößet. 2. Ein Thier, welches stößt. So werden verschiedene gr...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Stößer

[Begriffsklärung] - Stößer steht für: Stößer oder Stoesser als Familiennamen tragen folgende Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Stößer_(Begriffsklärung)

Stößer

Stößer ist der Ausdruck für einen speziellen Arbeiter in einem Steinbruch. Ein Stößer schlägt große Steinblöcke zu kleinen handlichen Einheiten. Diese werden dann zur weiteren Bearbeitung einem sogenannten Kipper übergeben. Ein guter Stößer zeichnete sich u. a. dadurch aus, dass er auf einen Blick erkennen kann, wie viele Pflastersteine...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Stößer

Stösser

Stösser, Stößer, Familiennamenforschung: 1) Berufsname zu mittelhochdeutsch stŠ“z̧er, stŠÂz̧er »der das Salz in die Kufen stößt«, auch »Salzkleinhändler« (vgl. bairisch Stosser, Salzstosser, Salzstössel »Bürger, der das Recht hatte, das Salz, das in großen Scheiben geh...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Stößer

  1. Stösser , Franz Ludwig von, bad. Staatsmann, geb. 21. Juni 1824 zu Heidelberg aus einer alten, aus Straßburg stammenden Beamtenfamilie, studierte in Heidelberg Rechts-, Staats- und Finanzwissenschaft und ward 1855 als Universitätsamtmann und Mitglied des Spruchkollegiums an der dortigen Universität angestellt. 1859 wurde er Amtsvorstand...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Stößer

    der Sperber .
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.