Marktscheffel

(der ~) des -s, plur. ut nom. sing ein von der Obrigkeit bestimmter und geeichter Scheffel, so wie er im Verkaufe auf öffentlichen Märkten üblich ist.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Marktscheffel

I modius forensis, Getreidemaß auf dem Markt (I), insb. zur Bemessung von Abgaben II das Meßgefäß
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter
Keine exakte Übereinkunft gefunden.