iura

ossibus inhaerent (lat.). Die Rechte hängen an den Knochen (Personalitätsprinzip).
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

iura

praediorum (lat. [N.Pl. zu ius praedii]) sind im römischen Recht die landwirtschaftlichen und städtischen Servituten (Grunddienstbarkeiten) wie (lat.) iter (N.), actus (M.), via (F.), aquaeductus (M.), servitus (M.) stillicidii usw.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.