Gunstgewerblerin

Das Gunstgewerbe ist ein alter Name für die Prostitution. Deswegen nenne man eine Hure auch eine 'Gunstgewerblerin'. Herkunft: Der Name kommt von der Gunst, den Geschlechtsverkehr mit ihr ausüben zu dürfen.
Gefunden auf http://www.lechzen.de/Lexikon/Gunstgewerblerin

Gunstgewerblerin

Bordsteinschwalbe , Callgirl , Dirne , Dorfmatratze , eine, die das älteste Gewerbe der Welt betreibt , eine, die es für Geld macht , Flittchen , Freudenmädchen , Hartgeldnutte , Hure , Kokotte (veraltet) , Kurtisane , leichtes Mädchen , Liebesdame , Liebesdienerin , Liebesmädchen , Nutte , Professionelle , Prostituierte , Schlampe , Straßend...
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Gunstgewerblerin
Keine exakte Übereinkunft gefunden.