Bürstenabzug

Als Bürstenabzug bezeichnet man einen Probeabzug einer gesetzten Druckseite, bei dem das Papier nicht maschinell (z. B. in der Druckpresse), sondern mit einer Bürste von Hand auf den gefärbten Satz gepresst wird. Der Satz kann auf diese Weise schnell überprüft werden und muss für etwaige Änderungen nicht wieder aus der Presse oder Rotation ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bürstenabzug

Bürstenabzug

Bürs¦ten¦ab¦zug [m. 2 ; Buchw.; veraltend] erster Abzug vom Schriftsatz [früher durch Klopfen mit einer Bürste auf das Papier hergestellt]
Gefunden auf http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?id=54288089
Keine exakte Übereinkunft gefunden.