Aufreißen

Damit bezeichnet man in der Heraldik das Zeichnen eines Wappens. nach den heraldischen Grundregeln.
Gefunden auf http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_108.html

Aufreißen

aufzeichnen der Ansichten und Schnitte von Bauteilen, meist in natürlicher Größe, deren Form in Einzelheiten erst während des Aufreißens entwickelt wird (Dach, Treppe, Lehrgerüst etc.)
Gefunden auf http://www.gbt.ch/Lexikon/A/Aufreissen.html

Aufreißen

verb. irreg. ( S. Reißen,) welches in doppelter Gattung üblich ist.I. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte seyn, aufgerissen werden, sich durch einen Riß öffnen. Die Breter reißen auf. Die Naht ist aufgerissen.II. Als ein Activum. 1) Mit einem Risse öffnen. Eine Naht aufreißen. In we...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

aufreißen

jemanden erfolgreich Ø anmachen, »†™ne kesse Biene uffreißen.«
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40186

Aufreißen

Aufreißen wurde früher (1950er Jargon) verwendet, wenn es darum ging, Frauen zumeist beim Tanzen für den Beischlaf zu gewinnen. Das Wort ist heute immer noch im Gebrauch, sollte aber wegen des negativen sexuellen Beitones vermieden werden. Herkunft: Das Wort könnte sich vom 'Aufreißen' im Sinne von ...
Gefunden auf http://www.lechzen.de/Lexikon/Aufreissen

aufreißen

auf¦rei¦ßen [V.96] I [mit Akk.; hat aufgerissen] 1 etwas a. a weit aufmachen; den Mund, die Augen a. b durch Reißen öffnen; einen Brief a. c gewaltsam öffnen, durch Bohren, Hacken zerstören; eine Straße a. 2 jmdn. a. [Jargon] mit jmdm. in Kontakt kommen, jmdn. anspre...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

aufreißen

anflirten , aufklaren , klar machen , reißen , zerreißen , zerren
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/aufreißen
Keine exakte Übereinkunft gefunden.