Adreßraum

Adreßraum Menge der Adressen aller Speicherplätze des realen oder virtuellen Speichers.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40006

Adressraum

Der Adressraum ist die Menge an Adressen, die von einem Prozessor angesprochen werden kann. Sie hängt primär von der Breite des Adressbusses ab. Bei einer Busbreite von 16 Bit ergibt sich ein Adressraum von 64 KB - es sei denn, man würde ihn mit einem kleinen Trick auf 20 Bit bringen, wie zum Beispiel beim 8088-Prozessor. Dam...
Gefunden auf http://www.at-mix.de/lexikon-0000.htm

Adreßraum

Subst. (address space) Der Gesamtbereich an Positionen im Arbeitsspeicher, die von einem Computer adressiert werden können.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40099

Adressraum

Speicherbereich, der einem Prozess (allgemein einem Betriebssystemprozess oder auch einem SAP-Workprozess) zur Verfügung steht. Der Adressraum ist eine logische Ressource, die physikalisch aus verschiedenen Speicherarten besteht.
Gefunden auf http://web.urz.uni-heidelberg.de/saphelp/helpdata/DE/35/2cd77bd7705394e1000

Adressraum

Als Adressraum wird eine Menge von Adressen bezeichnet, die sich jede einheitlich und (innerhalb des Adressraums) eindeutig ansprechen (adressieren) lässt. == Beispiele == Beispiele für Adressräume sind die Menge aller: === Gebräuchliche Speicheradressräume === In modernen Computersystemen finden u. a. folgende Speicheradressräume Anwendung:...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Adressraum

Adressraum

(address domain, address space) Der Gesamtbereich an Positionen im Arbeitsspeicher, die ein Computer adressieren kann.
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=A&id=9466&page=1
Keine exakte Übereinkunft gefunden.