Aasgeyer

(der ~) des -s, plur. ut. nom. sing. eine allgemeine Benennung aller derjenigen Geyer, welche nicht auf den Raub ausgehe, sondern sich von √Ąsern n√§hen; Ro√ügeyer, weil sie den gefallenen Pferden nachgehen; bey den √§ltern Schriftstellern Reibgeyer, von dem veralteten Reib, Aas. Martini in dem Sc...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138
Keine exakte √úbereinkunft gefunden.