Kopie von `Stadtwerke Krefeld AG`

Die Wörterliste gibt es nicht mehr oder die Website ist nicht (mehr) online. Nachstehend finden Sie eine Kopie der Informationen. Eventuell ist die Information nicht mehr aktuell. Wir weisen Sie darauf hin, bei der Beurteilung der Ergebnisse kritisch zu sein.
Stadtwerke Krefeld AG
Kategorie: Technik und Industrie > Strom, Erdgas, Wasser, Fernwärme
Datum & Land: 15/02/2011, DE
Wörter: 25


Aktivkohlefiltration
Die Aktivkohlefiltration dient der Bereinigung des Wassers von Herbiziden und Pestiziden. Zusätzlich entfernt die Aktivkohle aus dem Wasser schlechten Geruch und Geschmack, reduziert organische Schadstoffe und Schwermetalle. Lebensnotwendige Mineralien wie Calcium und Magnesium verbleiben im Trinkwasser.

Ammonium
Ammonium entsteht beim Abbau von Eiweiß und ist Bestandteil ungereinigter oder unvollständig biologisch gereinigten, häuslichen Abwasser und ist auch in Dünger vorhanden. Es kann daher auf Verunreinigungen im Wasser z.B. durch Ê“berdüngung hinweisen. Ammonium wird oxidativ über Nitrit zu Nitrat abgebaut.Für den Menschen ist Ammonium im Trinkwasser...

Blei
Blei ist ein giftiges Schwermetall, dessen Vorkommen im Wasser selten geologischen Ursprungs ist. Blei kann in Trinkwasserleitungen von Altbauten (Baujahr bis etwa 1970) enthalten sein. Insbesondere nach längerer Stagnation des Wassers in Bleirohren kann sich dieses aus den Rohren auslösen. Für Kinder ist Blei gesundheitsschädlicher als für Erwach...

Calcium
Calcium ist für den Menschen besonders wichtig. Es ist unentbehrlich für den Aufbau von Knochen und Zähnen sowie für die Blutgerinnung und für das Nervensystem. Das Knochengerüst des erwachsenen Menschen enthält ca. 1,2 kg Calcium. Mit der Nahrung sollten täglich mindestens 700 mg Calcium aufgenommen werden, insbesondere über Milch und Milchproduk...

Chlor
Chlor ist ein giftiges Gas, dass in gelöster Form als Chlor-Wasser z.B. zur Desinfektion von Schwimmbädern eingesetzt wird. Zur Desinfektion von Trinkwasser und Trinkwasseranlagen verwendet man u.a. Chlorkalk, welches aus Chlor und gelöschtem Kalk hergestellt wird.

Chlorid
Chlorid wird im täglichen Leben mit Kochsalz aufgenommen, dass chemisch aus Natrium und Chlorid besteht. Der Mensch benötigt Chlorid zur Unterstützung der Stoffwechselfunktionen. Der Grenzwert für Chlorid ist toxikologisch nicht begründet. Erhöhte Chloridkonzentrationen können aber auf eventuelle Verunreinigungen hinweisen. Grenzwert der TrinkwV 20...

Eisen
Eisen ist Teil des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin, das den Sauerstoff in der Lunge bindet und es in die Zellen führt. Es gehört somit zu den essentiellen Spurenelementen. Ein hoher Hamoglobinspiegel garantiert die optimale Sauerstoffdurchflutung des Körpers. Obwohl der Tagesbedarf von Eisen bei 5 - 20 mg liegt und Eisenkonzentrationen erst ab 200...

Fluorid
Für den Menschen kommt Fluorid bei der Verhinderung von Karies und zum Aufbau des Skeletts große Bedeutung zu. Vor allem Jugendliche brauchen täglich ca. 1,5 mg/l. Fluorid ist in fast allen Wässern in Spuren vorhanden - über die Nahrung werden nur etwa 0,5 mg/l gedeckt. Aus gesundheitlichen Gründen sollten nicht mehr als 1,5 mg/l Fluorid pro Tag a...

Kalium
Kalium ist ein lebenswichtiges Element für den menschlichen Körper. Es ist an der Aufrechterhaltung des osmotischen Druckes in den Zellen sowie an der Muskel- und Herztätigkeiten beteiligt. Der Mindestbedarf für Erwachsene liegt bei 2 g pro Tag. Kalium findet sich hauptsächlich in Gemüse und Obst (15%), Backwaren (14%) und Milch oder Milchprodukten...

Kalk
Kalk ist der Oberbegriff für verschiedene Arten des Calciums (Calciumcarbonat, Calciumoxid, Calciumkydroxid). In der Natur kommt Kalk aufgrund tierischer und mineralischer Ablagerungen z.B. als Kreide, Kalkstein oder in Muschelschalen vor. Die Verkalkung im Wasserbereich ist damit zu erklären, dass die im Wasser gut löslichen Calcium- und Magnesium...

Kohlensäure
Kohlensäure (H2CO3) ist das Reaktionsprodukt zwischen Kohlendioxid und Wasser. Sie existiert hauptsächlich in gelöstem Zustand (z.B. in Mineralwasser). Kohlendioxid kann das menschliche Wohlbefinden positiv beeinflussen, da es die Funktion von Magen und Darm anregt.

Kupfer
Kupfer kommt in natürlichen Wässern praktisch nicht vor. Wird Kupfer nachgewiesen, stammt es entweder aus industriellen Abwässern oder aus Korrosionserscheinungen an Armaturen und Leitungen. Gesundheitlich ist ein geringer Kupfergehalt unbedenklich, der Tagesbedarf beträgt 2 bis 3 mg und wird aus der Nahrung gedeckt.Grenzwert der TrinkwV 2001: 3 m...

Leichtflüchtige Halogenkohlenwasserstoffe
(LHKW) Leichtflüchtige Halogenkohlenwasserstoffe sind Lösungsmittel, die z. B. in der Metallindustrie zum Entfetten oder in chemischen Reinigungen eingesetzt werden. Sie besitzen vielfach krebserzeugende oder erbschädigende Eigenschaften. Die Trinkwasseraufbereitung in Deutschland führt aufgrund der Wassergewinnung und des derzeitigen Stands der Wasserau...

Leitfähigkeit
Die elektrische Leitfähigkeit ist ein Summenparameter für die im Wasser gelösten Salze (Mineralien). Sie beruht auf der Tatsache, dass die im Wasser befindlichen Salze nicht beständig sondern löslich sind. Sie zerfallen in Ionen, die wiederum den elektrischen Strom leiten. Die Leitfähigkeit ist ein einfaches und sicheres Verfahren zur Feststellung...

Magnesium
Magnesium ist ein für den Menschen lebenswichtiger Mineralstoff. Es stärkt Nerven und Muskulatur, verringert das Herzinfarkt-Risiko und dient als Aktivator des Zuckerabbaus. Medizinisch werden Magnesium- (und Sulfat) haltige Mineralwässer gegen Verstopfung und Fettleibigkeit sowie gegen Leber- und Gallenleiden verordnet. Ein erwachsener Mensch ent...

Mangan
Mangan ist u. a. in Nüssen, Getreide und Gemüse sowie in sehr geringen Mengen im menschlichen Körper vorhanden. Der tägliche Bedarf von 2,5 bis 5 mg wird im allgemeinen über die Nahrungsaufnahme abgedeckt. Mangan steuert verschiedene Körperfunktionen (z.B. das Wachstum) und kann unterschiedliche Stimmungslagen unterstützen bzw. hervorrufen. Zusamm...

Natrium
Natrium reguliert den Flüssigkeitshaushalt im Körper und ist an der Weiterleitung von Nervenreizen beteiligt. Die 'Natriumpumpe' ist für etwa 50 % der Wärmebildung des Körpers veantwortlich. Der Gesamtbedarf für Erwachsene liegt derzeit bei 300 mg Natrium pro Tag (Säuglinge 100 mg/Tag). Eine zu hohe Natriumaufnahme kann zu Bluthochdruck führen. Die...

Nitrat
Die Belastung des Menschen mit Nitrat erfolgt größtenteils über Nahrungsmittel pflanzlicher Herkunft, wie z.B. Feldsalat und Gemüse. So enthalten Kopfsalat und Rote Rüben ca. 3000 mg Nitrat und Spinat ca. 2000 mg Nitrat pro Kilogramm Frischsubstanz. Auch Kohlrabi, Mangold und Rettich zählen zu den stark nitrathaltigen Gemüsen. In bestimmten Fleisc...

Nitrit
Nitrit entsteht durch eine chemische Reduktion von Nitrat sowie beim Abbau von Ammonium und ist auch im Dünger vorhanden. Geringe Mengen an Nitrit sind für den Menschen gesundheitlich an sich unbedenklich, in größeren Mengen ist Nitrit jedoch krebserregend. Grenzwerte der TrinkwV 2001: 0,1 mg/l am Wasserwerksausgang, 0,5 mg/l am Zapfhahn des Verbra...

Pestizide
Pestizide ist die allgemeine Bezeichnung für Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel (PBSM), deren Wirkung auf den Menschen sehr unterschiedlich sein kann. Grundsätzlich sind Pestizide als gesundheitsschädlich einzustufen. Sie gelangen in der Regel durch unsachgemäße Anwendung ins Grundwasser. Im Trinkwasser werden sie jedoch selten nachge...

pH-Wert
Der pH-Wert sagt aus, ob eine wässrige Lösung (z. B. Wasser ) sauer, neutral oder alkalisch ist. Ein Wasser mit einem pH-Wert von 7,0 wird als chemisch neutral bezeichnet, unterhalb von 7,0 gilt es als sauer, oberhalb von 7,0 als basisch. Entscheidend für die Bewertung von Trinkwasser ist jedoch der pH-Wert, bei dem sich ein Wasser im sogenannten ...

Phosphat
(ortho-Phosphat) Phosphate (Salze der Phosphorsäure) sind in Wasch-, Reinigungsmitteln und Dünger enthalten und gelangen hauptsächlich über diese in das Grundwasser. Im Wasser kommt Phosphat als gelöstes ortho-Phosphat vor. Der menschliche Körper benötigt Phosphat zum Aufbau diverser Körperfunktionen. Zahlreiche Phosphatverbindungen liefern dem Körper stoffwechsel...

Sulfat
Sulfat-Ionen bestehen aus Sauerstoff und Schwefel. Sulfat ist im menschlichen Organismus im Serum enthalten und wird vom Körper aus Schwefelverbindungen selbst hergestellt. Sulfatreiche Wässer, besonders wenn zugleich Magnesium (Bittersalz) und/oder Natrium (Glaubersalz) vorhanden sind, wirken abführend.Grenzwert der TrinkwV 2001: 240 mg/l. Im Kre...

Umkehrosmose
Die Umkehrosmose ist ein mechanisches Verfahren, um im Wasser gelöste Stoffe herauszufiltern. Hierbei wird das Wasser durch eine halbdurchlässige Membran gepresst, deren Poren so fein sind, dass fast nur Wassermoleküle durchdringen. Umkehrosmoseanlagen sind für viele Stoffe ein geeignetes Filterverfahren, das insbesondere dem oft mehrfach belastete...

Zink
Zink übt eine wichtige Funktion im menschlichen Zellstoffwechsel aus, der tägliche Bedarf liegt bei 2 bis 10 mg. In natürlichen Wässern kommt es nur in geringen Mengen vor. Aus verzinkten Leitungen und Armaturen kann aggressives Wasser Zink herauslösen. Der Grenzwert ist toxikologisch nicht begründet, sondern in Hinblick auf Eigenschaften wie Gesc...