Kopie von `Lesen.ch - Autorinnen & Autoren`

Die Wörterliste gibt es nicht mehr oder die Website ist nicht (mehr) online. Nachstehend finden Sie eine Kopie der Informationen. Eventuell ist die Information nicht mehr aktuell. Wir weisen Sie darauf hin, bei der Beurteilung der Ergebnisse kritisch zu sein.
Lesen.ch - Autorinnen & Autoren
Kategorie: Sprache und Literatur > Autorinnen & Autoren
Datum & Land: 30/05/2009, CH
Wörter: 704


Abraham a Sancta Clara
Das jüngste von acht Kindern eines Dorfwirts besuchte die Lateinschule in Messkirch und das Jesuitengymnasium in Ingolstadt; seine weitere Ausbildung erfolgte bei den Benediktinern in Salzburg. 1662 trat er in Wien in den Orden der Augustiner-Barfüsser ein. Nach Studienjahren in Prag und Ferrara wurde er 1666 zum Priester geweiht. 1670 wirkte er al...

Adalbert Stifter
Er kam als Sohn eines Leinewebers und Flachshändlers aus einfachen Verhältnissen. Als er 12 Jahre alt war, starb der Vater, und er wurde von da ab von den Grosseltern erzogen. Er besuchte von 1818 bis 1826 das Gymnasium und studierte anschliessend bis 1830 in Wien zunächst Jura, dann Naturwissenschaften und Geschichte, machte aber keine Abschlusspr...

Adam de la Halle
Französischer Trouvère, auch le bossu und le boiteux (der Bucklige, der Hinkende) genannt. Adams Vater war ein wohlhabender Bürger von Arras und schickte ihn zur Vorbereitung auf den geistlichen Stand in die Zisterzienserabtei Vauxcelles. Dort verliebte er sich jedoch und heiratete; nach gescheiterter Ehe setzte er seine Studien an der Universität ...

Adam Smith
His life was uneventful and 'no woman, excepting his mother, ever played a role in his existence' (Joseph Schumpeter). At Glasgow University he became a Professor of Logic (1751) and Moral Philosophy (1752-63). As a tutor to the Duke of Buccleuch he traveled the Continent in 1764/66. In 1776 he moved to Edinburgh as Commissioner of Customs for Scot...

Adelbert von Chamisso
Chamissos Familie floh während der französischen Revolution nach Deutschland. 1896 wurde er Page der Königin von Preussen, 1798 bis 1807 war er preussischer Offizier. 1815-18 machte er eine Weltumseglung. Nach der Rückkehr wurde er Adjunkt am Botanischen Garten in Berlin, später Vorsteher des Herbariums. Neben seinen Studien als Naturforscher betät...

Adelheid Duvanel
Adelheid Duvanel wurde am 23.4.1936 in Basel geboren. Ihre Jugend verbrachte sie in Pratteln und Liestal. Nach der Kunstgewerbeschule absolvierte sie eine Lehre als Textilzeichnerin, hatte verschiedene Bürostellen inne, war Mitarbeiterin eines Meinungsforschungsinstituts und arbeitete als Journalistin. Sie lebte seit 1962 in Basel. Dort nahm sie si...

Adolf Glassbrenner
Der Sohn eines Schneidermeisters musste mit 14 Jahren das Gymnasium verlassen und eine kaufmännische Lehre beginnen. 1830 beschloss er, Journalist und freier Schriftsteller zu werden. 1832 wurde er Herausgeber des Ende 1833 wegen politischer Anspielungen verbotenen «Berliner Don Quixote» . Mit fünfjährigem Berufsverbot belegt, suchte er der Zensu...

Adolf Muschg
Adolf Muschg wurde am 13.5.1934 als Sohn eines Volksschullehrers in Zollikon (Kanton Zürich) geboren. Nach der Maturität A (mit Latein und Griechisch) studierte er Germanistik, Anglistik und Philosophie in Zürich, zwei Semester in Cambridge. Nach dem Doktorat 1959 war er zunächst Lehrer an einem mathematisch-naturwissenschaftlichen Gymnasium in Zür...

Adolph Friedrich Ludwig Freiherr von Knigge
Nach der Erziehung durch Hofmeister studierte Knigge 1769-72 Jura in Göttingen. 1772 erhielt er eine Anstellung als Hofjunker und Assessor der Kriegs- und Domänenkasse in Kassel. 1777 wurde er weimarischer Kammerherr. Seine Tätigkeit für den Illuminatenorden (1780-84) und sein Eintreten für die Verwirklichung der Menschenrechte liessen den in unsic...

Aesop
Aesop lebte angeblich Mitte des 6. Jahrhunderts vor Christus. Die ihm zugeschriebenen Fabeln gehen wahrscheinlich auf mündliche ûberlieferung zurück. Sein Werk ist nur in späteren ûberarbeitungen erhalten. Fabeln Das Kamel Das Lamm und der Wolf Das Pferd und der Esel Das Rebhuhn und die Hühner Das Schilfrohr und der Ölbaum Der Adler und der Fuchs ...

Aischylos
Der erste der drei grossen griechischen Tragödiendichter (Aischylos, Sophokles, Euripides) wurde 525 v.u.Z. in Eleusis geboren. Er starb 456 in Gela / Sizilien. Er wird als Schöpfer der Tragödie angesehen. Es wurden zwar vorher schon Tragödien aufgeführt, aber erst Aischylos führte den 2. Schauspieler ein. Vorher gab es ausser dem Chor nur einen Sc...

Al Imfeld
Al Imfeld wurde am 14. Januar 1935 im luzernischen Ezenerlen geboren. Er studierte Theologie, Philosophie, Journalistik, Entwicklungssoziologie und Agrarwissenschaft (Tropenlandwirtschaft). Al Imfeld ist bekannt als einer der besten Afrika-Kenner, als engagierter Aufklärer zwischen Schwarzafrika und Europa. Nach vielen Reisen kehrte er anfangs der ...

Alain-René Lesage
Alain René Lesage absolviert seine Schulzeit bei den Jesuiten in Vannes und treibt dann Jurastudien. 1698 hängt er den Anwaltberuf an den Nagel und geht nach Paris als Autor - vielleicht ist er der erste Autor der französischen Literaturgeschichte, der ganz vom Verkauf seiner Produkte am Literaturmarkt lebt, welcher sich langsam herausbildet. Lesag...

Albéric de Pisançon, Alexandre
Albéric de Pisançon ou de Briançon, trouvère dauphinois, dont l'activité littéraire peut être fixée dans les deux première décennies du XIIe siècle, est l'auteur d'un poème épique dont il ne nous reste plus que les 105 premiers vers, écrits en franco-provençal et disposés en quinze laisses d'octosyllabes monorimes. Son poème est la plus ancienne ve...

Albert Einstein
Albert Einstein wurde als Sohn eines Kaufmanns im schwäbischen Ulm geboren. Albert verbrachte seine Kindheit und Jugend in München, wo er die Schule besuchte. Dort eignete er sich überdurchschnittlich ausgeprägte mathematische Kenntnisse an, die sein Interesse an der Schulausbildung bald schwinden liessen. Mit 16 Jahren brach er das Gymnasium ab, u...

Alberta von Puttkamer
Sie lebte als Gattin des frühern Staatssekretärs von Puttkamer längere Zeit in Strassburg, das ihr zur zweiten Heimat wurde. Ab 1907 lebte sie in Baden-Baden. » Geboren am 05.05.1849 in Gross-Glogau » Gestorben am 13.04.1923 in Baden-Baden Werke 1899 Aus Vergangenheiten 1894 Offenbarungen Das weisse Fräulein Dorfstille

Albrecht von Haller
Albrecht von Haller war Arzt, Naturforscher und Schriftsteller. Nach Gymnasium und Arztlehre begann er 1723 sein Studium der Medizin in Tübingen. 1725 wechselt er zu dem bedeutendsten Mediziner der Zeit, Hermann Boerhaave, nach Leyden. Dort promovierte er 1727 mit einer Dissertation über den Speichelgang. Anschliessend vervollkommnete er seine medi...

Aldous Huxley
Huxley wurde als Sohn des Schriftstellers Leonard Huxley und dessen erster Frau Julia Arnold in Grossbritannien geboren. Seine Mutter starb 1908, als Huxley gerade 13 Jahre alt war. Drei Jahre später erkrankte er am Auge, wodurch sein Sehvermögen stark eingeschränkt wurde. Wegen seiner Blindheit wurde er vom Dienst im 2. Weltkrieg freigestellt. Ald...

Alex Capus
Alex Capus wurde 1961 in Paris als Sohn einer Schweizerin und eines Franzosen geboren. Die ersten fünf Lebensjahre verbrachte er in Paris. Danach kam er mit seiner Mutter nach Olten. Er studierte Geschichte und Philosophie in Basel und begann für Regionalzeitungen zu schreiben. Später arbeitete er als Korrespondent der Schweizer Depeschenagentur. H...

Alex Gfeller
Alex Gfeller wurde am 11. Juni 1947 in Bern geboren, wo er aufwuchs und die Schulen besuchte. An der Universität Bern schloss er ein Studium als Historiker ab. Nach Auslandaufenthalten lebt er heute in Biel. » Geboren am 11.06.1947 in Bern Werke Leseprobe aus: Der Filz

Alexander Heimann
geboren 1937 in Ferenberg, Buchhändler in London, Paris und Bern. Er wurde 1980 mit dem Roman 'Lisi' auf einen Schlag bekannt. Für zwei seiner Romane erhielt Heimann den Deutschen Krimipreis: †Š¾Dezemberföhn' 1997, †Š¾Muttertag' 2002. 'Lisi' wurde verfilmt, 'Die Glätterin ins Schwedische übersetzt. Der Autor starb am 28. Mai 2003 in Bern nach schwe...

Alexander Pope
Alexander Pope lebte und dichtete im England des späten Barock und Rokoko, getragen vom optimistischen Deismus seiner Zeit. Alexander Pope war Autodidakt und einer der grössten Dichter des Enlightment; seine ersten Gedichte verfasste er schon mit 12 Jahren. Pope wurde in London als Sohn einen Leinenhändlers am 21. Mai 1688 geboren. Als Katholik war...

Alexander Sergeevic Puschkin
Alexander Sergeevic Puschkin gilt bis heute als die Sonne der russischen Dichtung, um die alle anderen russischen Dichter kreisen. Diese überzogen anmutende Metapher erhält ihre Berechtigung dadurch, dass selbst Dichter wie Majakovskij, der ihn vom »Dampfer der Gegenwart herunterstossen« wollte, ihm schliesslich doch ihre Ehrerbietung darbrachten...

Alexander Solschenizyn
11.12.1918 in Kislowodsk geboren; studierte Mathematik und Philosophie; Mathematiklehrer Frühjahr 1945 wegen abfälliger Äusserungen über Stalin verhaftet und zu acht Jahren Lager verurteilt 1957 offizielle Rehabilitierung; arbeitet als Lehrer; nebenbei Schreibversuche und Sammlung von Lagererinnerungen 1962 mit ausdrücklicher Genehmigung des Partei...

Alexandre de Bernay
Alexandre de Bernay ou de Paris, poète français de la seconde moitié du XIIe siècle, et l'un des principaux auteurs de la compilation de poèmes qu'est le «Roman d'Alexandre», comprenant 20 000 vers de douze syllabes (appelés «alexandrins» d'après le titre du roman). C'est lui probablement qui a donné au «Roman d'Alexandre» sa forme definitive...

Alexandre Dumas der Jüngere
Alexandre wurde am 28. Juli 1824 als unehelicher Sohn von Alexandre Dumas dem Älteren geboren. Als 20jähriger begann er zu schreiben. Doch von seiner Gedichtsammlung, 'Péchés de jeunesse', in der er seine Jugendsünden schildert, wurden nur 14 Exemplare verkauft. Dagegen wurde sein erster Roman, 'La dame aux Camélias' (Die Kameliendame), 1848 mit ei...

Alexandre Dumas der Ältere
Bis zum Ende seines Lebens am 5. Dezember 1870 war der Sohn eines Generals von Bonaparte gierig nach den Freuden des Lebens. Im Wald von Saint-Germain-en-Laye, in der Nähe von Paris, liess er sich das Schloss von Monte Christo erbauen, eine extravagante Residenz, in der er rauschende Feste und orgienhafte Maskenbälle organisierte, und die ihn zu bu...

Alfons Petzold
Er war Sohn eines Arbeiters und musste trotz gesundheitlicher Schäden schwere Arbeit verrichten. Er begann eine Lehre in einer Metallschleiferei, wurde mit 15 Jahren Bauhilfsarbeiter;später Fabrikarbeiter, Laufbursche, Kellner, Fensterputzer unter anderem Petzold war schwer lungeneidend. » Geboren am 24.09.1882 in Wien » Gestorben am 26...

Alfred de Vigny
Alfred de Vigny stammt aus einer durch die Revolution geschädigten Adelsfamilie und verbringt seine Kindheit und Jugendjahre ab 1798 in Paris, teilweise im jetzigen Elysée-Palast, der damals ein Mietshaus ist. Vigny besucht das Lycée Napoléon (heute Lycée Condorcet) und träumt von einer militärischen Karriere. 1814 tritt er als junger Fähnrich in d...

Alfred Döblin
Alfred Döblin wurde 1878 als Sohn einer jüdischen Familie in Stettin geboren. Als er zehn Jahre alt war, verschwand der Vater auf Nimmerwiedersehen. Die Mutter zog noch im gleichen Jahr 1888 mit dem Sohn in den Osten Berlins und erzog ihn streng. Die Grossstadt prägte seine Kindheit. Er studierte Medizin, promovierte 1905 in Freiburg und arbeitet a...

Alfred Edmund Brehm
Alfred Brehm ist der Sohn des Ornithologen Christian Ludwig Brehm. Er unternahm zahlreiche Reisen nach Afrika, Spanien, Skandinavien und Sibirien. Er wurde 1869 Direktor des Hamburger Zoologischen Gartens. Neben Reisebüchern schrieb er das mehrbändige Werk 'Tierleben'. » Geboren am 02.02.1829 in Neustadt / Orla » Gestorben am 11.11.1884...

Alfred Lichtenstein
In Berlin besuchte er auch die Schule und studierte dort Jura. Seinen Dr. der Rechte erhielt er 1913 an der Universität Erlangen. Im gleichen Jahr ging er als Freiwilliger in das bayerische Infanterieregiment und nahm von Kriegsbeginn am 1. Weltkrieg teil. » Geboren am 23.08.1889 in Berlin » Gestorben am 25.09.1914 in Vermandevillers / ...

Alfred Tennyson
Alfred Tennyson was born as the fourth of twelve children. He escaped the troubled atmosphere of his home when he entered Cambridge University in 1828. There he formed a close friendship with Arthur Hallam, whose death (1833), combined with the poor reception of his own poems, plunged him into a decade-long depression during which he wrote much but...

Alphonse Allais
Allais war ein Humorist und Schriftsteller. Er beendete sein Pharmaziestudium nicht. Er war Mitbegründer des Pariser Kabaretts «Chat Noir», das er massgeblich gestaltete. Allias gewann grosse Beliebtheit mit humoristischen Monologen, die er selbst vortrug. Werke 1897 Le bec en l'air 1896 On n'est pas des BŠ“ufs 1895 Deux et deux font cinq 1893 Pas...

Alphonse Daudet
Wurde am 13. 5. 1841 in Nimes geboren. Fabrikantensohn, nach Verarmung der Familie Umzug nach Lyon, dort besuchte er die Schule. 1856 Repetitor am Gymnasium Alais. 1857 zieht er nach Paris, wo seine literarische Karriere beginnt. Dadurch erhält er Zugang zu Pariser Salons 1860-65. Später wird er Privatsekretär des Herzogs von Momy, der ihm mehrere ...

Alphonse de Lamartine
Alphonse de Lamartine verlebt seine Jugendjahre in Macon, dann teils auf dem Landgut seiner Eltern in Milly bei Macon, teils in Internatsschulen (wo er als 12-Jähriger einmal ausreisst). 1811/12 macht er eine Bildungsreise in das zu dieser Zeit von Frankreich beherrschte Italien (Rom und Neapel). 1812 wird er Bürgermeister von Milly und reist erstm...

Anastasius Grün
Der Sohn eines freimaurerischen Ideen huldigenden Grossgrundbesitzers besuchte ab 1813 die Theresianische Ritterakademie in Wien, ab 1817 die Ingenieurakademie, ab 1819 das Klinkowströmsche Erziehungsinstitut. Ab 1824 studierte er Rechtswissenschaft in Wien und Graz. Um finanziell unabhängig zu sein, bewirtschaftete er sein Erbgut Thurn am Hart; di...

Anatole France
Anatole France (Anatole François Thibaut) ist Buchhändlersohn und erhält eine gute Schulbildung am Pariser Collège Stanislas. Er wird zunächst Bibliothekar, dann Verlagslektor, betätigt sich aber früh auch als Literaturkritiker, Lyriker, Dramatiker und vor allem Romancier. Sein Durchbruch ist der Roman Le Crime de Sylvestre Bonnard, membre de l'Ins...

André de Chénier
André Chénier ist geboren in Konstantinopel als Sohn eines französischen Tuchhändlers und einer Griechin aus der dortigen griechischen Kolonie. 1765 geht der Vater wegen schlechter Geschäfte mit Frau und fünf Kindern zurück nach Frankreich, André wird von einem Onkel in Carcassonne aufgenommen. Erst 1773, mit elf, kommt er zu seiner Mutter nach Par...

Andreas Gryphius
Sohn eines evangelischen Archidiakons. Eigentlicher Name: Greif. Schwere Kindheit während des Dreissigjährigen Krieges. 1631 Gymnasium Görlitz, 1632 Fraustadt, 1634 Danzig. 1638 Sprachenstudium in Leyden (Gryphius beherrschte ca. 10 Sprachen). 1644 Reisen nach Den Haag, Paris, Marseille, Florenz, Rom, Venedig und Strassburg. Ab 1647 in Fraustadt. D...

Angelus Silesius
Der Sohn eines polnischen Adligen, der 1618 von Krakau nach Breslau übergesiedelt war, besuchte von 1636 bis 1643 das Breslauer Elisabeth-Gymnasium, an dem der Opitz-Freund und Verfechter der neuen Dichtung Christoph Köler Rhetorik und Poetik unterrichtete. 1643 ging er nach Strassburg zum Studium von Staatsrecht und Medizin, ein Jahr später nach L...

Annette von Droste-Hülshoff
Annette von Droste-Hülshoff entstammt einer alten westfälischen Adelsfamilie, streng katholisch und konservativ. Das hochbegabte, aber kränkliche Mädchen erhält eine sorgfältige Ausbildung und sammelt 1813 in ihrer Heimat Märchen für die Brüder Grimm. Als sie sich 1820 in Heinrich Straube verliebt, einen Juratudenten mit Dichterambitionen und von e...

Anthony Ashley Cooper
Der Sohn eines adligen Staatsmannes wurde am 26. Februar 1671 in Wimborne St. Giles geboren und starb schon kurz vor seinem 42. Geburtstag am 15. Februar 1713 in Chiaia bei Neapel. Shaftesbury, der 1695-98 im Unterhaus, ab 1699 im Oberhaus saß, gilt als einer der bedeutendsten englischen Moralisten. » Geboren am 26.02.1671 in Wimborne St.Gile...

Aphra Behn
Aphra Behn, playwright, poet and novelist, was perhaps the first professional English woman author. Our knowledge of the details of her life is not reliable. She was probably born in Wye in Kent in 1640. As a child, she may have been adopted by a Johnson family. In her youth, she is believed to have lived in Surinam in South America where her fathe...

Arno Hermann Oscar Alfred Holz
Holz kam 1875 mit seinen Eltern (der Vater war Apotheker) nach Berlin. Schon früh entschied er sich, sein Leben ganz der literarischen Arbeit zu widmen; er fühlte sich zum Reformator der deutschen Literatur berufen - ein Anspruch, den er mit Isolation und wirtschaftlicher Not bezahlen musste. In Berlin trat er in Verbindung mit den Brüdern Hart und...

Arnold Geulincx
Niederländischer Philosoph, der von 1646 bis 1658 Professor der Philosophie in Löwen war und nach seiner Entlassung zum Calvinismus übergetreten ist. 1665 wurde er Professor in Leiden. Geulincx ist einer der Hauptvertreter des Okkasionalismus. » Geboren am 31.01.1624 in Antwerp

Arthur Conan Doyle
Sein Vater stammte aus einer aristokratischen irischen Familie. Doyle studierte Medizin an der Universität Edinburgh und erhielt 1885 seinen Doktortitel. Mit dem Schreiben begann er 1879, um sein Studium bezahlen zu können. Seine Praxis in Southsea/Portsmouth brachte ihm nicht genügend Patienten und liess ihm Zeit zur Fortsetzung seiner schriftstel...

Arthur Heinrich Wilhelm Fitger
Der Sohn eines Postmeisters und Hoteliers kam nach der Ausbildung in Oldenburg und Kunststudien in München, Dresden, Antwerpen und Italien nach Bremen, wo er sich als Maler und Dichter betätigte: er schuf Kolossalgemälde und trat als Dramatiker, Gesellschaftspoet und Kunstkolumnist hervor. » Geboren am 04.10.1840 in Delmenhorst » Gestor...

Arthur Rimbaud
Arthur Rimbaud fut un des pionniers du symbolisme. Il écrivit la plupart de ses poèmes dans son adolescence. En 1878 il renonça à l'activité littéraire. Au retour d'une de ses longues randonnées à travers le monde il mourut.

Arthur Schnitzler
Das älteste Kind eines aus Ungarn stammenden Wiener Arztes besuchte von 1871 bis 1879 das Akademische Gymnasium und studierte Medizin (Promotion 1885). Anschliessend war er bis 1888 Assistent und Sekundararzt im Wiener Allgemeinen Krankenhaus, dann Assistent seines Vaters an der Poliklinik bis zu dessen Tod 1893; danach eröffnete er eine Privatprax...

Arthur Schopenhauer
Schopenhauer entstammte einer patrizischen Kaufmannsfamilie. Die ungeliebte Kaufmannslehre in Hamburg brach er nach dem Tod des Vaters (1805) ab und übersiedelte zur Mutter nach Weimar, wo diese einen literarischen Salon führte und bald zur berühmten Schriftstellerin avancierte. Seit 1809 studierte er in Göttingen Naturwissenschaften, ab 1811 in Be...

August Becker
August Becker wurde am 28. April 1828 in dem protestantischen Lehrerhaus in Klingenmünster geboren. Wie sein Vater sollte auch der junge August Lehrer werden und so schickte man ihn nach Bad Bergzabern in die Lateinschule. Jedoch entschied er sich in München von 1847 bis 1850 Geschichte, Philosophie und Ethnographie zu studieren. Nach Beendigung se...

August Friedrich Ernst Langbein
Sohn eines Amtsmanns von Radeberg bei Dresden. Er studierte von 1777-1781 Jura in Leipzig, arbeitete dann als Gerichtsaktuator und Advokat, von 1786-1800 als Kanzlist am Geheimen Archiv in Dresden. Er zog 1800 nach Berlin, wo er als freier Schrifsteller lebte. Er wurde von Bürger gefördert. 1820 erhielt er das Amt eines Zensors für schöne Literatur...

August Friedrich von Kotzebue
Kotzebue entstammte einer angesehenen weimarischen Kaufmanns- und Ratsfamilie. Nach dem Besuch des von seinem Onkel Musäus geleiteten Gymnasiums in Weimar studierte er ab 1777 Jura in Jena und Duisburg. 1781-90 bekleidete er hohe Ämter in Petersburg und Estland; gleichzeitig leitete er in Reval ein Liebhabertheater. 1790 reiste er nach Mainz, Mannh...

August Kopisch
Der aus einer grossbürgerlichen Kaufmannsfamilie stammende Kopisch verliess das Breslauer Gymnasium vorzeitig, um an den Kunstakademien von Prag (1815-17), Wien (1818-19) und Dresden (1821-24) Malerei zu studieren. Er fand aber am Akademiebetrieb wenig Gefallen, schwankte zwischen bildender Kunst, Literatur und Wissenschaft, wandte sich zunehmend z...

August Stramm
Nach dem Abitur tritt er 1893 in den höheren Postdienst ein. Zwischen 1897 und 1900 reist er mehrmals in die Vereinigten Staaten und lebt seit 1905 in Berlin. Dort beginnt er ein Studium, das er 1909 mit der Promotion abschliesst. 1914 lernt er Herwarth Walden kennen und wird Mitarbeiter bei dessen Zeitschrift «Der Sturm». Gleich zu Beginn des 1....

August von Platen
Platen war Nachkomme eines alten, aber verarmten Adelsgeschlechts. Der Vater war Oberforstmeister des Markgrafen von Ansbach-Bayreuth. 1806 trat er in das Kadettenhaus in München ein, 1810 wechselte er ins Pagenhaus. 1814 meldete er sich zur Armee; 1815 machte er als Leutnant den Frankreichfeldzug gegen Napoleon mit, nahm aber an keinem Gefecht tei...

August Wilhelm Schlegel
Nach Theologie- und Philosophiestudium in Göttingen und einem vierjährigen Aufenthalt als Hauslehrer in Amsterdam kam der Sohn eines Generalsuperintendenten nach Jena, wo er 1798 Philosophieprofessor wurde. 1798-1800 gab er zusammen mit seinem Bruder Friedrich Schlegel die Zeitschrift 'Athenaeum' heraus, wirkte auch an Schillers 'Horen' und 'Musena...

Auguste Comte
Zu Montpellier als Glied einer streng katholischen Beamtenfamilie geboren, wurde Comte schon mit 18 Jahren Polytechnicien in Paris. Dort trat er dem bekannten Sozialisten St. Simon näher, von dem er neben dem sozialen Interesse vor allem die Ansicht von der Notwendigkeit einer neuen geistigen Gewalt an Stelle der mittelalterlichen Hierarchie in sic...

Beat Brechbühl
Beat Brechbühl wurde am 28.7.1939 in Oppligen bei Bern geboren. Nach der Schule absolvierte er eine Schriftsetzerlehre in Bern. Von 1961 bis 1964 war er Redaktor in Egnach/Bodensee, 1964/65 Setzer in Berlin und Zürich. Zwischen 1966 und 1971 war er Herstellungsleiter in einem Zürcher Verlag. Seit 1971 ist er 'freier Schreiber und Bildermacher', anf...

Beat Sterchi
Beat Sterchi wurde am 12.12.1949 in Bern geboren. Er ging 1970 nach Kanada und studierte Anglistik. Von 1975 bis 1977 war er Sprachlehrer in Tegucigalpa (Honduras) und beschäftigte sich mit lateinamerikanischer Literatur. Bis 1982 absolvierte er weitere Studien in Kanada und war Englischlehrer in Montreal. Von 1984 bis 1994 lebte Sterchi in einem k...

Benjamin Constant
Henri Benjamin Constant de Rebecque (1767-1830) wurde 1767 in Lausanne (Schweiz) geboren. Nach einem Studium in Oxford, Erlangen, Edinburgh und Paris begann Constant 1795 seine politisch aktive Tätigkeit und verbreitete Broschüren zum Republikanismus; aus Sympathie für das revolutionäre Frankreich siedelte er nach Paris über. 1799 wechselte Constan...

Benjamin Disraeli
Disraeli, am 21. Dezember 1804 in London geboren, war jüdisch-italienischer Abstammung. Im Alter von 17 Jahren konvertierte er zur anglikanischen Kirche und trat als Lehrling in eine Londoner Anwaltskanzlei ein. Wenig später erlitt er bei Aktienspekulationen hohe finanzielle Verluste. Um seine Schulden zurückzahlen zu können, begann er, Romane zu s...

Benjamin Franklin
Benjamin Franklin, geboren am 17. Januar 1706 in Boston, kam als 17jähriger Druckerlehrling völlig mitellos nach Philadelphia und arbeitete sich innerhalb von 20 Jahren zum Zeitungsverleger, Politiker und Herausgeber eines populären Jahrbuchs herauf. Neben der Politik galt sein Hauptinteresse der Naturwissenschaft. So betrieb er intensive Experimen...

Bernard Bolzano
Der böhmische Philosoph, Logiker, Mathematiker, Religionswissenschaftler und utopische Sozialist studierte katholische Theologie, Philosophie und Mathematik. Danach erhielt er die Priesterweihe und wurde Professor für philosophische Religionslehre in Prag. Wegen seiner Vorlesung Propaganda für das Freidenkertum wurde er 1819 aus der Universität ent...

Bernard le Bovier de Fontenelle
Fontenelle wurde am Jesuiten-Kolleg in Rouen erzogen und ausgebildet. Er schrieb über die Geschichte der Mathematik und die Philosophie der Wissenschaft. Fontenelle rezensierte die Werke Anderer mit Einfühlungsvermögen, seine eigenen Werke gelten als Bestandsaufnahme des Zeitgeistes. Seine bekannteste Publikation ist 'Entretiens sur la pluralité de...

Bertha von Suttner
Stammte väterlicherseits aus dem Geschlecht der Kinsky, mütterlicherseits aus der Familie des Freiheitsdichters T. Körner. Da ihre Ausbildung als Sängerin fehlschlug, nahm sie eine Stellung als Erzieherin und Gesellschafterin im Haus des Baron Suttner an und lernte dort ihren späteren Ehemann kennen. Nach einem kurzen Aufenthalt in Paris, wo sie ei...

Berthold Auerbach
Berthold Auerbach, eigentlich Moyses Baruch wurde am 28.2.1812 in Nordstetten/Schwarzwald geboren. Er stammt aus einer kinderreichen, verarmten jüdischen Familie, besuchte 1824 die Talmudschule in Hechingen, 1827 die Rabbinerschule in Karlsruhe zum israelitisch-theologischen Studium. 1832 begann er das Studium der Jura, danach der Philosophie in Tü...

Bertrand Russell
Bertrand Russell, geboren am 18. Mai 1872 im walisischen Trelleck, lehrte in Cambridge, Oxford, London, an der Harvard University und in Peking. Bekannt geworden ist Russell zuerst als Mathematiker, und zwar als einer der Männer, die sich nach der Erschütterung der Grundlagen der Mathematik um eine neue Grundlegung bemühten. Zusammen mit Alfred Nor...

Bettina von Arnim
Die Autorin entstammt einer in Frankfurt/Main etablierten italienischen Familie. Das später von ihren Brüdern geleitete «Haus zum Goldenen Kopf» war die Zentrale einer blühenden Ex- und Importfirme, von der ein beträchtliches Erbe auf sie überging. Nach dem Tode der Mutter wurde sie seit 1794 im Pensionat des Ursulinenklosters in Fritzlar, ab 179...

Birgit Kempker
geboren 1956 in Wuppertal, studierte Kunst und Literatur und ist Dozentin für Creative Writing, unter anderem an der HGK Basel und in der FuF Kunstschule Zürich. Sie ist in vielen Bereichen der Literatur tätig, Hörspiel, Theater, Installationen, Netzarbeit, Essays und Texte zur Kunst sind zu ihren gewählten Gebieten zu zählen. Aufsehen erregte 1998...

Blaise Pascal
Blaise Pascal était mathématicien, physicien et philosophe. Mathématicien, il écrivit un essai sur les conique et découvrit le calcul des probabilités. Physicien, il refit l'expérience de Torricelli et formula la théorie de la pression atmosphérique. Il était Janséniste et publia, contre les Jésuites, ses Lettres provinciales. Ensuite il prépara un...

Brigitte Reimann
Brigitte Reimann wurde am 21.7.1933 als Tochter von Willi Reimann, eines gelernten Bankkaufmannes, der kurze Zeit auch als Journalist, aber die meiste Zeit in der Druckerei und im Kunstverlag seines Freundes tätig war und der Mutter Elisabeth in Burg bei Magdeburg geboren. Sie ist die älteste von insgesamt vier Geschwistern (Lutz 1934, Uli 1941, Do...

Bruno Ertler
Ertler studierte Kunstgeschichte und Germanistik in Graz. Dort arbeitete er auch als Journalist, Redakteur und Schriftsteller. » Geboren am 29.01.1889 in Pernitz (Niederösterreich) » Gestorben am 10.12.1927 in Graz Werke 1923 Das Spiel vom Doktor Faust Dramen 1924 Belian und Marpalye 1921 Wenn zwei das gleiche tun 1920 Anna Iwanowna 19...

Brüder Grimm
Jakob Ludwig Karl Grimm wurde am 4.1.1785 in Hanau geboren, sein Bruder Wilhelm Karl Grimm am 24.2.1786 am gleichen Ort. Der Vater war Jurist. Die Kinder lebten die ersten Jahre ihrer Jugend in Steinau und sie besuchten das Lyceum in Kassel. Seit 1829 bzw. 1839 waren sie Professoren in Kassel. Aufgrund ihrer Teilnahme am Protest der 'Göttinger Sieb...

Carl Ferdinand Max Hauptmann
Der ältere Bruder von Gerhart Hauptmann war als Kind schwach und kränkelnd, er blieb bis zum dreizehnten Lebensjahr im Elternhaus. Von 1872 bis 1880 besuchte er die Realschule in Breslau; anschliessend begann er in Jena ein Studium der Philosophie, Physiologie und Biologie und promovierte 1883 über ein biologisches Thema. Durch die Heirat 1884 wurd...

Carl Friedrich Gauss
Carl Friedrich Gauss wurde am 30. April 1777 als Sohn armer Eltern in Braunschweig geboren, begann sein Studium der Mathematik und der Philosophie 1795 an der Universität Göttingen, promovierte 1799 zum Doktor der Philosophie und übernahm 1807 das Direktorat an der Göttinger Sternwarte. Er arbeitete auf den Gebieten der Astronomie, Statistik, Physi...

Carl Spitteler
Landpfarrer, Hauslehrer in Russland und Finnland, Lehrer in der Schweiz, dann Redakteur in Basel und Zürich, später freier Schriftsteller. Er schrieb mythologische Epen, in denen antike Götter und Heroen modern umgedeutet werden. Spitteler war auch Lyriker, Erzähler und Essayist. 1919 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. » Geboren am 24.0...

Carl Sternheim
Carl Sternheim wurde am 01.04.1878 in Leipzig geboren. Seine Jugendjahre verbrachte er in Hannover, Berlin und Halberstadt. In München, Leipzig, Göttingen und Berlin studierte er Geschichte, Philosophie sowie Literatur- und Kunstgeschichte. Sternheim stand in engem Kontakt mit Hofmannsthal, R. A. Schröder, Wedekind, Walther Rathenau und Heinrich Ma...

Carl Vogel
Nach dem Studium der Medizin war er seit 1826 Hofmedicus in Weimar und der Hausarzt Goethes. In den Gesprächen mit Eckermann sagt Goethe über ihn (1830): «Dass ich mich so gut halte, verdanke ich Vogel; ohne ihn wäre ich längst abgefahren. Vogel ist wie zum Arzt geboren und überhaupt einer der genialsten Menschen, die mir je vorgekommen sind. Doch...

Carl von Clausewitz
Clausewitz war seit 1795 peussischer Offizier und nahm an zahlreichen Feldzügen teil. Er gehörte zum Kreis der preussischen Heeresreformer um Scharnhorst und Gneisenau. Zum Kampf gegen Napoleon trat er 1812 in russische Dienste. » Geboren am 01.06.1780 in Burg bei Magdeburg » Gestorben am 16.11.1831 in Breslau Werke Vom Kriege

Carl von Savigny
Friedrich Carl von Savigny war der Schwager von Bettina von Arnim und befreundet mit Karoline von Günderode. Seit 1800 lehrt er römisches Recht in Marburg, später ist er Professor in Landshut und Berlin und gibt dort die «Zeitschrift für geschichtliche Rechtswissenschaft« heraus. 1842 bis 1848 ist er preussischer Minister für Gesetzgebung. Er ist...

Charles Dickens
Zu Landport bei Portsmouth ward Charles John Dickens als Sohn eines Marinezahlmeisters am 7. Februar 1812 geboren. Seine schönsten Kindheitsjahre, etwa von 1815-1822, verlebte er in Chatham-Rochester, wo er sich später eine Villa kaufte. Dann folgte eine böse Zeit. Der nach London versetzte Vater konnte die große Familie von dem kleinen Gehalt nich...

Charles Lamb
Lamb erhielt seine Ausbildung am Christ's Hospital. Einer seiner Mitschüler war der Dichter Samuel Taylor Coleridge, mit dem ihn eine lebenslange Freundschaft verband. Von 1792 bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1825 war Lamb Angestellter in der Buchhaltung im East India House in London. Während seiner literarischen Laufbahn schrieb Lamb Lyrik, B...

Charles Perrault
Französischer Schriftsteller. Als Verteidiger der modernen Dichter gegenüber den antiken war er Gegner von Boileau-Despréaux. Perrault ist vor allen Dingen berühmt durch seine Märchensammlung. » Geboren am 12.01.1628 » Gestorben am 16.05.1703 Werke 1697 Feenmärchen für die Jugend Märchen Der gestiefelte Kater Der gestiefelte Kater Die ...

Charles Robert Darwin
Geboren am 12.02.1809 in Shrewsbury (Shropshire) als Sohn eines Arztes. Darwin studierte seit 1825 in Edinburgh Medizin und 1828-31 in Cambridge Naturwissenschaft, besonders Geologie und Botanik. Er nahm teil an der Weltreise mit dem britischen Vermessungsschiff »Beagle« vom 27.12.1831 bis zum 02.10.1832, die ihn nach Südamerika, auf die Galápago...

Charles S. Peirce
Charles Sanders Peirce, American scientist and philosopher, is noted for his work on the logic of relations and on pragmatism as a method of research. He was the son of the most respected American mathematician of the time. After graduating from Harvard College in 1859, he entered the Lawrence Scientific School of Harvard University, from which, in...

Charles Sealsfield
Sealsfield stammte aus einer bäuerlichen Familie. Von der Mutter zum Priester bestimmt, trat er nach dem Besuch des Untergymnasiums in Znaim in den Kreuzherrenorden ein, in dessen Prager Konvent er von 1808 bis 1815 Philosophie und Theologie studierte. Nach der Priesterweihe 1814 wurde er Ordenssekretär. Durch diese Tätigkeit kam er mit aufkläreris...

Choderlos de Laclos
Pierre-Ambroise François Choderlos de Laclos ist Sohn aus einer neuadeligen Familie und wird Artillerieoffizier, sieht sich dann aber in seiner Karriere behindert durch das königliche Edikt von 1774, das die obersten Offiziersränge (und auch den Königshof) allen nicht mindestens in vierter Generation Adeligen verschloss. Laclos verarbeitet - nachde...

Christian Dietrich Grabbe
Sohn eines Zuchthausverwalters. Gymnasium Detmold. Jura-Studium in Leipzig. Ausschweifender Lebenswandel. 1822 Studium in Berlin; Beginn des literarischen Schaffens. Scheitern des Versuchs einer Theaterlaufbahn. 1824 Advokatenexamen und Praxis in Detmold. Später geistiger und körperlicher Verfall (Rückenmarkschwindsucht). Genialer deutscher Dramati...

Christian Ewald von Kleist
1715 am 7. März wird Ewald Christian von Kleist in Zeblin geboren. 1719 seine Mutter stirbt. Er wird von Hofmeistern erzogen. 1724 Besuch der Jesuitenschule in Polnisch-Krone. 1729 Besuch des Gymnasiums in Danzig. 1731 Jurastudium in Königsberg, daneben Studium der Philosophie und Mathematik, Lektüre der griechischen und römischen Dichter im Origin...

Christian Friedrich Daniel Schubart
Christian Friedrich Daniel Schubart war Schriftsteller, Musiktheoretiker und Komponist. Seine Kindheit verbringt er in Aalen, wo der Vater als Pfarrvikar und Kantor tätig ist. Er lobt den freien Bürgersinn der Stadt, ihre Misthaufen und ihre donnernde Mundart. Nach Abbruch des Theologiestudiums in Erlangen kehrt er nach Aalen zurück und ist als Hau...

Christian Friedrich Hebbel
Sohn eines Maurers. Ärmliche Jugend. Später Maurerlehrling und Schreiber. Autodidaktische Bildung. 1836-1839 Studium in Hamburg und München unter äusserst dürftigen Verhältnissen. 1842-43 Stipendium in Kopenhagen. 1843-44 Paris; dort Bekanntschaft mit Heine. Ab 1845 in Wien. 1849 Feuilletonredakteur. » Geboren am 18.03.1813 in Wesselburen (Di...

Christian Friedrich Hunold
Hunold verlor seinen Vater - Amtsmann in Wandersleben - sehr früh. Verwandte ermöglichten ihm den Schulbesuch in Arnstadt und Weissenfels. Ab 1698 studierte er Jura in Jena. Aus finanziellen Gründen musste er das Studium aufgeben und zog nach Hamburg, wo er seine Werke unter dem Namen Menantes veröffentlichte. Hunold galt in der damaligen Zeit als ...

Christian Friedrich Scherenberg
Der Sohn eines Kaufmanns war vom Vater zum selben Gewerbe bestimmt; er floh 1818 nach Berlin, wo er eine Stelle in einer Magdeburger Wandertheatertruppe erhielt. Nach seiner Verheiratung musste er doch als Kaufmann arbeiten; nach dem Scheitern der Ehe verliess er Magdeburg und ging wieder nach Berlin, wo er sich neben Abschreibearbeiten und Hausleh...

Christian Friedrich Weichmann
Weichmann war Sohn eines Schulrektors und studierte Rechtswissenschaften. Er wurde 1720 Hofmeister in Glücksburg (Schleswig/Holstein) und stand mit dem Hamburger Dichterkreis in Verbindung. Er lebte einige Zeit in England und wurde dort Mitglied der Sozietät der Wissenschaften. Anfang 1729 lebte er in Blankenburg/Harz als Herzoglicher Rat, seit 173...

Christian Fürchtegott Gellert
Gellert wurde als fünfter Sohn einer 13köpfigen Pastorenfamilie in ärmliche Verhältnisse geboren. Mit 14 Jahren konnte er aber die Fürstenschule in Meissen besuchen. 1734-38 studierte er an der Universität in Leipzig, musste 1739 wegen Geldmangel das Studium unterbrechen und arbeitete als Hofmeister in Dresden. 1740 nahm er das Studium wieder auf u...

Christian Hofmann von Hofmannswaldau
Hofmannswaldau entstammte einer Breslauer Patrizierfamilie; sein Vater war schlesischer Kammersekretär, ab 1622 Kaiserlicher Rat. Nach dem Besuch des Breslauer Elisabeth-Gymnasiums bezog H. 1636 das Akademische Gymnasium in Danzig, wo er mit Opitz in Verbindung trat. 1638 immatrikulierte er sich in Leiden, lernte dort Gryphius kennen; er besuchte a...

Christian Morgenstern
Nachkomme einer Malerfamilie, studierte zunächst Volkswirtschaft und Jura, später Philosophie und Kunstgeschichte. Seine ersten heiter-grotesken Dichtungen wie «Galgenlieder» und «Palmström» machten ihn sehr rasch bekannt. Eine innere Krise beendete Morgensterns «weltliche Epoche» und führte ihn zu Nietzsche, Kierkegaard und Meister Eckhart. ...

Christian Reuter
Reuter entstammte einer Bauernfamilie. Er besuchte das Domgymnasium in Merseburg und bezog mit 23 Jahren die Universität Leipzig, um Jura zu studieren. Wegen erster literarischer Arbeiten, die Anspielungen auf Leipziger Lebensumstände enthielten, kam es zu gerichtlichen Klagen; Reuter wurde zuerst zu Karzer verurteilt, dann zeitweise relegiert und ...