Kopie von `Landeshauptarchiv - Blick in die Geschichte`

Die Wörterliste gibt es nicht mehr oder die Website ist nicht (mehr) online. Nachstehend finden Sie eine Kopie der Informationen. Eventuell ist die Information nicht mehr aktuell. Wir weisen Sie darauf hin, bei der Beurteilung der Ergebnisse kritisch zu sein.
Landeshauptarchiv - Blick in die Geschichte
Kategorie: Geschichte und Ethnologie > Geschichte
Datum & Land: 05/04/2009, DE
Wörter: 109


Alois Zimmer
(1896-1973) Jurist. 1928-1933 Landrat in Westpreußen. 1945 Mitbegründer der CDP Trier. 1946-1947 Mitglied der Beratenden Landesversammlung. 1947-1957 Mitglied des Landtages. 1947-1951 Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion. 1947-1951 Regierungspräsident von Montabaur. 1951-1957 Innen- und Sozialminister in Rheinland-Pfalz. 1957-1965 Mitglied de...

August Freiherr v.d. Heydt
(1801-1874) Zählte zu den Führern des rheinischen Frühliberalismis. Gehörte dem rheinischen Provinziallandtag und dem Vereinigten Landtag von 1847 an. 1848-1862 setzte er sich als preußischer Minister für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten für den Ausbau von Eisenbahn, Post und Telegrafenwesen ein. 1862 über...

August Wolters
Von 1928 bis 1930 Sekretär der Eisenbahnergewerkschaft, zunächst in Köln, später in Trier. Vor 1933 Mitglied der Zentrumspartei. 1945 war Wolters Mitbegründer der CDP in Trier. Von 1946 bis 1947 war er Mitglied der Beratenden Landesversammlung. Von 1947 bis 1971 Mitglied des Landtages. 1947 Mitbegründer der CDU-Sozial...

Augusta
(1811-1890) Tochter des Großherzogs Karl-Friedrich von Sachsen-Weimar. Heiratete 1829 den späteren König von Preußen und deutschen Kaiser Wilhelm I.. Gegnerin der Politik Otto v. Bismarcks.

Beratende Landesversammlung
Am 15. September und am 13. Oktober 1946 wurden von der Bevölkerung Vertretungskörperschaften für die Gemeinden und die Kreise gewählt. Durch die Kreisversammlungen und die Gemeindeversammlungen der Städte mit mehr als 7000 Einwohnern wurden am 17. November 1946 die Mitglieder der Landesversammlung gewählt, die eine V...

Bernkastel
Anfang des 8. Jahrhunderts als Princastellum erwähnt, wuchs im Schutz einer Burg, die sich seit 1280 im Besitz der Erzbischöfe von Trier befand. Es erhielt 1291 Stadtrecht. Seine auf Weinbau, Weinhandel, Schiffahrt und Bergbau basierende Blüte lag im 16./17. Jahrhundert.

Bernkastel-Kues
Stadt im Kreis Bernkastel-Wittlich an der mittleren Mosel, Rheinland-Pfalz. 6.800 Einwohner. Weinbau und Weinhandel, Sektkellerei, Moselhafen. Kurort seit 1973.

Bizone
Zusammenschluß der amerikanischen und britischen Besatzungszone in Deutschland zum Vereinigten Wirtschaftsgebiet. Am 2.12.1946 beschlossen, wurde die bizonale Verwaltung am 1.1.1947 wirksam.

CDP/CDU
Nachdem bereits im Mai 1945 mit den ersten Organisationsgesprächen für die Gründung einer Partei begonnen worden war, wurde am 20. Oktober 1945 bei der Militärregierung die Zulassung einer 'Christlich-Demokratischen Partei' für den Regierungsbezirk Koblenz beantragt. Peter Altmeier und Hubert Hermans gehörten zu den I...

Coblenzer Nachrichtenblatt
Als Zeitung des französischen Pressedienstes erschien die Zeitung seit dem 15. April in Koblenz. Herausgeber war das Hohe Kommissariat der französischen Republik, die Teil der Hohen Interalliierten Rheinlandkommission war. Im Gebäude des Oberpräsidiums am Rhein verwalteten die Mitarbeiter der Siegermächte des Ersten Weltkr...

Coblenzer Zeitung
Nationalliberale, politisch profilierte Zeitung der Krabbenschen Buchdruckerei. Verleger war bis 1880 Caspar Doetsch, seit 1880 sein Sohn Hermann Doetsch und nach dessen Tod im Jahr 1912 Louisa Aderholdt und Caspar Doetsch. Im Oktober 1923 mußte das Blatt sein Erscheinen unter dem Druck der französischen Besatzungsmacht einstellen, nach...

Dawesplan
Internationaler Vertrag über die deutschen Reparationen nach dem Ersten Weltkrieg. Vertragsabschluß war am 16.08. 1924. Der Vertrag war durch ein von einem internationalen Sachverständigenausschuss unter der Leitung des Amerikaners C.G. Dawes erarbeitetes Gutachten über die finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigke...

Deutsch-Französischer Krieg
1870-71. Als Ursache des Krieges sind die durch den preußischen Sieg im deutschen Krieg von 1866 zu Frankreichs Ungunsten verschobenen Machtverhältnisse in Europa und innenpolitischen Schwierigkeiten in Preußen und Frankreich anzusehen. Der äußere Anlaß war die Frage der spanischen Thronkandidatur eines Hohenzolle...

Deutsche Partei
(DP) Föderalistische, christliche, antisozialistische Partei, die hauptsächlich im norddeutschen Raum Bedeutung erlangte. Am 20.06. 1945 als Niedersächsische Landespartei in Hannover gegründet. Auf dem zweiten Parteitag der NLP im Juni 1947 beschloß die Partei, für ein föderalistisches Deutschland zu wirken und ihren...

Deutscher Bund
Auf dem Wiener Kongreß durch die Bundesakte vom 8.06. 1815 gegründeter Zusammenschluß der deutschen Einzelstaaten zu einem Staatenbund. Der Deutsche Bund zerbrach 1866 an den Gegensätzen der Großmächte Österreich und Preußen.

Deutscher Zollverein
Zusammenschluß deutscher Bundesstaaten im 19. Jahrhundert zur Schaffung eines deutschen Wirtschaftsgebietes. Nach mehreren Teilzusammenschlüssen einzelner deutscher Staaten trat der Deutsche Zollverein am 1.1.1834 in Kraft. Mit der Reichsgründung fiel die Zollpolitik in die Zuständigkeit des Reiches, womit die Eigenständi...

Direktorium
Die oberste Regierungsbehörde in Frankreich nach der Verfassung vom 22.08. 1795. Das Direktorium bestand aus fünf Mitgliedern, die vom Rat der Alten aus einer vom Rat der 500 aufgestellten Liste gewählt wurden. Das Direktorium versuchte, die bürgerliche Republik gegen Royalisten und Jakobiner zu stabilisieren, konnte aber Krise...

Dr. Adolf Süsterhenn
(1905-1974) 1931/32 Richter in Trier und Köln, 1932-1946 Rechtsanwalt, 1946 Vorsitzender der Vorbereitenden Verfassungskommission für das Land Rheinland-Pfalz, 1946/47 Justiz- und Kultusminister, 1948 Vertreter des Landes beim Verfassungskonvent auf Herrenchiemsee, 1948/49 Mitglied des Parlamentarischen Rates, 1949-51 Mitglied des Deutschen Bundesr...

Dr. Albert Finck
(1895-1956) 1922 Mitbegründer, Redakteur und Chefredakteur der 'Neuen Pfälzischen Landeszeitung', 1924 Ausweisung durch Separatisten, 1933 Schutzhaft, 1936 Versicherungsagent und Privatlehrer, 1942 Aushilfslehrer, 1946 Studienrat und Mitbegründer der CDU-Pfalz, 1951 Minister für Unterricht und Kultus. (Foto: LHA Bestand 710, Nr. 332)

Dr. Karl Kuhn
(1898-1987) 1922 Eintritt in die SPD, 1929 Kreistagsabgeordneter im Siegkreis, 1933 Schutzhaft, 1938-1945 Tätigkeit im Großhandel, 1945 Tätigkeit im Kreisernährungsamt Kreuznach, 1947-1967 Mitglied des Landtages, 1949 1. Beigeordneter in Bad Kreuznach. Der Nachlaß von Dr. Kuhn befindet sich im LHA Koblenz, Bestand 700,180. (Foto: L...

Dr. Wilhelm Boden
(1890-1961) 1919 Landrat in Altenkirchen bei Koblenz. Seit 1929 gehörte Boden als Delegierter des Zentrums dem rheinischen Provinziallandtag und von 1931 an dem Preußischen Staatsrat an. 1933 wurde er von den Nationalsozialisten aus allen Ämtern entfernt und sieben Monate inhaftiert. 1945 wurde er von der Militärregierung zum Regierungsp...

Drei-Klassen-Wahlrecht
Verordnung über die Ausführung der Wahl der Abgeordneten zur Zweiten Kammer vom 30. Mai 1849. In: Gesetz-Sammlung für die königlichen Preußischen Staaten, 1849, S. 205- 210.

Eduard Heinrich Rudolph David
(1863-1930) Sozialdemokrat. Seit 1896 Mitglied des hessischen Landtages und seit 1903 Reichstagsabgeordneter. Im Oktober 1918 wurde David zum Unterstaatssekretär des Auswärtigen Amtes ernannt, wurde im Februar 1919 der erste Präsident der Weimarer Nationalversammlung, anschließend Minister ohne Portefeuille im Kabinett Scheidemann, Nachfo...

Eifeler Kreisstadt Prüm
Stadt im Kreis Bitburg-Prüm, in der westlichen Eifel am Fuß der Schnee-Eifel. Der sich bei der 721 gegründeten Benediktiner-Reichsabtei entwickelnde Ort erhielt 1856 Stadtrechte und war bis 1970 Kreisstadt des Kreises Prüm.

Eisenbahn
Die von G. Stephenson gebaute Lokomotive Nr. 1 wurde 1825 auf der Strecke Stockton-Darlington für den Güterverkehr eingesetzt. Die erste Personen-Dampf-Eisenbahn verkehrte seit 1830 zwischen Liverpool und Manchester. Mit ihr begann das Zeitalter des Eisenbahnverkehrs. Die erste Dampf-Eisenbahn Deutschlands befuhr die als Ludwigbahn am 7....

Emanzipationsedikt vom 11. März 1812
Edikt betreffend die bürgerlichen Verhältnisse der Juden in dem Preußischen Staate. Das Edikt erklärte die Juden zu preußischen Staatsbürgern, die alle Rechte und Pflichten hatten. Sie wurden allerdings nur zu akademischen Lehr- und Schulämtern sowie zu Gemeindeämtern zugelassen. Ihre Zulassung zu andere...

Frankfurter Paulskirche
Tagungsort der Frankfurter Nationalversammlung. Das verfassungsgebende Parlament tagte vom 18.05. 1848 bis zum 30.05. 1849 in der Paulskirche. Aufgabe der Nationalversammlung war die Erarbeitung einer Verfassung, die an die Stelle des Deutschen Bundes einen gesamtdeutschen Bundesstaat setzen sollte. Am 30.05. 1849 wurde ein Rumpfparlament nach der...

Franz August Eichmann
(1793-1879) 1835 Vortragender Rat im preußischen Finanzministerium. 1840 Direktor der zweiten wirtschaftspolitischen Abteilung des Ministeriums des Äußeren. Juli 1845 Oberpräsident der Rheinprovinz. 21.09 bis 8.11. 1848 preußischer Innenminister. Ab 12.11 wieder in Koblenz. Am 31.08. 1850 als Oberpräsident ausgeschieden. Ansch...

Franz-Josef Würmeling
(1900-1986) Vor 1933 Mitglied des Zentrums. 1945 Bürgermeister von Linz. 1946-47 Mitglied der Beratenden Landesversammlung. 1947-51 Mitglied des Landtages. 1947-1949 Staatssekretär im Innenministerium Rheinland-Pfalz. 1949-1969 Mitglied des Bundestages. 1953-1957 Bundesminister für Familienfragen. 1957-1962 Bundesminister für Familien- und...

Französische Besatzung
Nach dem Ende des 1. Weltkrieges und der Unterzeichnung des Versailler Friedensvertrages am 28. Juni 1919 wurde das ganze Gebiet des heutigen Bundeslandes Rheinland-Pfalz bis auf den Landkreis Altenkirchen, den Norden des Kreises Neuwied und den Osten des Westerwaldkreises von alliierten Truppen besetzt. 1919 rückten die Amerikaner in den &ou...

Freiherr Ludwig von der Pfordten
(1811-1880) Jurist und Politiker. Im April 1849 wurde er als Außenminister nach Bayern berufen, wo er im Dezember 1849 auch das Amt des Ministerpräsidenten übernahm. Während seiner ersten Amtszeit bis 1859 versuchte er durch den Zusammenschluß der deutschen Mittelstaaten neben Preußen und Österreich innerhalb des Deutsche...

Friede von Campo Formio
Die seit Juni geführten Friedensverhandlungen zwischen Österreich und Frankreich führten am 17. Oktober 1797 zum Frieden von Campo Formio. Österreich, das zahlreiche Gebietsverluste hinnehmen mußte, wurde durch Napoleon in geheimen Abmachungen zu weitgehenden Zugeständnissen gezwungen, die den Bestand des Reiches bet...

Friedenskonferenz des Zaren
Am 24. August 1898 rief Nikolaus II. in einer Note an alle in Petersburg vertretenen Mächte zu einer internationalen Abrüstungskonferenz auf. Obwohl die Resonanz auf diese Initiative sehr zurückhaltend war, folgte vom 18.5 bis 27.7. 1899 die 'Erste Haagener Friedenskonferenz' mit Vertretern aus 26. Staaten. Hier wurde die 'Haagener ...

Friedrich Ebert
(1871-1925) Seit 1889 Mitglied stieg Ebert im 1. Weltkrieg zum maßgeblichen Politiker der SPD auf. Am 9. November 1918 übergab Reichskanzler Prinz Max von Baden Ebert sein Amt. Ebert wirkte besonders auf die Einberufung einer Nationalversammlung hin, die die grundlegenden verfassungs- und gesellschaftspolitischen Entscheidungen treffen sollte. Nach...

Friedrich List
(1789-1846) 1817 Professor der Staatswirtschaft und Staatspraxis in Tübingen. 1819 Gründungsmitglied des 'Deutschen Handels und Gewerbevereins'. Trat für die Aufhebung der Zollschranken innerhalb des Deutschen Bundes und für einen gemäßigten Schutzzoll ein. Nach einer Festungshaft wegen 'staatsfeindlicher Aufreizung' und der Aus...

Friedrich von Bodelschwingh
(1831-1910) Nach dem Theologiestudium war Bodelschwingh in der Betreuung deutscher Auswanderer in Paris tätig. 1872 übernahm er die Leitung der Anstalt für Epileptiker und des Westfälischen Diakoniehauses Sarepta in Bethel bei Bielefeld. Er erweiterte sie und schloß ihnen andere Wohlfahrtsanstalten an. Die 'Bodelschwinghschen Anstalt...

Friedrich Wilhelm IV.
(1795-1861) Sohn Friedrich Wilhelm III. Künstlerisch und wissenschaftlich hoch begabt, von der deutschen Romantik geprägt. Er ging von der Restaurationspolitik seines Vaters ab. Friedrich Wilhelm VI. vertrat ein christlich-germanisches Staatsideal. (Preußen als seelisch-geistiger Mittelpunkt des erweiterten Heiligen-Römischen Reiches, der...

Friedrich Wilhelm Wagner
(1894-1971) 1922 Rechtsanwalt in Ludwigshafen, 1930 Mitglied des Reichstages, 1933 Flucht nach Frankreich, 1941 Übersiedlung in die USA, 1946 Rückkehr nach Deutschland, 1947 Landtagsabgeordneter der SPD, 1948-1956 Präsident der Pfälzischen Anwaltskammer, 1949-1961 Bundestagsabgeordneter, 1961-1967 Vizepräsident des Bundesverfassungsg...

Gemischte Kommission
Mit Verordnung Nr. 57 vom 30. August 1946, mit der das Land Rheinland-Pfalz geschaffen wurde, wurde gleichzeitig eine Gemischte Kommission angeordnet. Sie sollte aus den Mitgliedern der Oberpräsidien Rheinland-Hessen-Nassau und Hessen-Pfalz zusammengesetzt werden und wurde damit beauftragt, die Arbeit der Beratenden Landesversammlung vorzuber...

Gesetz des Norddeutschen Bundes
Gesetz über die Gleichberechtigung der Konfessionen in bürgerlicher und staatsbürgerlicher Beziehung vom 3. Juli 1869.

Graf Friedrich Ludwig Christian zu Solms-Laubach
(1769-1822) 1786-1789 Studium der Rechtswissenschaften. Seit 1803 führende Tätigkeit in der Frankfurter Union, von 1806 bis 1813 Privatmann. November 1813 Mitarbeiter des Reichsfreiherrn von Stein, von 1814 bis 1815 Berater Hardenbergs auf dem Wiener Kongress. Seit 25.April 1815 Oberpräsident der Provinz Jülich-Kleve-Berg und zugleich bis ...

Gründungskongreß der II. Internationale
Auf dem Gründungskongreß der II. Internationale vom 14. bis 20. Juli 1898 in Paris wurde ein Zusammenschluß selbständiger nationaler Arbeiterparteien und -verbände gegründet. Diese Dachorganisation bestand zuerst nur in Form der alle zwei bis vier Jahre zusammentretenden Kongresse. 1900 wurde das 'Internationale Soz...

Gustav Stresemann
(1878-1929) Nationalökonom. Nach dem Zusammenbruch des Kaiserreichs beteiligte sich Stresemann maßgeblich an der Gründung der Deutschen Volkspartei (DVP), die er als Vorsitzender von 1918 bis 1929 führte. In seiner Funktion als Außenminister, die er von 1923 bis zu seinem Tod innehatte, legte er mit die Grundlagen der Gesundung der ...

Gustav v. Mevissen
(1815-1899) Unternehmer und Politiker. Gründete ab 1841 von Köln aus Aktiengesellschaften im Textilbereich. 1844 Präsident der Rheinischen Eisenbahn. Mevissen hatte sich bereits in den 30 ziger Jahren dem Liberalismus angeschlossen und wurde einer ihrer Führer. 1846 Abgeordneter beim rheinischen Provinziallandtag. 1848/49 Frankfurter Natio...

Hambacher Fest
27. bis 30.05. 1832. Erste Massenkundgebung für ein freies und geeintes Deutschland. Dem Aufruf der Publizisten P.J. Siebenpfeiffer (1785-1849) und J.G.A. Wirth (1798-1848) folgten 30 000 Menschen. Neben Burschenschaften und Vertretern der nach dem Novemberaufstand von 1830 geflüchteten Polen nahmen auch französische Demokraten an d...

Handelsgesetzbuch
(HGB) Das Gesetzbuch vom 10.05. 1897, in Kraft seit dem 1.1. 1900, regelt das Handelsrecht. Vorgänger war das 'Allgemeine Deutsche Handelsgesetzbuch', das 1862-64 in den einzelnen deutschen Staaten eingeführt wurde.

Hans Luther
(1879-1962) Politiker. Der parteilose Verwaltungsjurist stand der DVP nahe. In den Jahren 1922-23 war er Reichsernährungs-, 1923-25 Reichsfinanzminister. Luther hatte 1923 und 1924 einen entscheidenden Anteil an der Stabilisierung der Währung. 1925-26 führte er als Reichskanzler eine bürgerliche Mehrheitsregierung unter Mitwirkung der Deut...

Heinrich Moritz Albert v. Bardeleben, Dr. jur.
(1814-1890) Studium der Rechtwissenschaften in Bonn und Berlin, 1836 Promotion in Berlin. 1851 Gesandter bei dem Deutschen Bundestag in Frankfurt a.M., 1858 Regierungspräsident in Minden, 1866 Regierungspräsident in Aachen. 17.06.1872 Oberpräsident der Rheinprovinz. Zum 1.10.1889 in Ruhestand.

Hermann Doetsch
(1847-1912) Besitzer der 1720 gegründeten Krabbenschen Buchdruckerei und der Coblenzer Zeitung sowie des seit 1888 erscheinenden General-Anzeiger.

Hubert Hermanns
(1909) 1946 Landgerichtsdirektor beim Oberpräsidium Rheinland-Hessen-Nassau, Mitglied der Beratenden Landesversammlung, 1947 Ministerialrat im Justizministerium und in der Staatskanzlei, Ministerialdirektor bei der Vertretung des Landes beim Bund, 1963-71 Staatssekretär, Leiter der Landesvertretung in Bonn. (Foto: LHA Bestand 710, Nr. 4533 - H...

Jakobiner
Die Mitglieder des wichtigsten politischen Klubs der Französichen Revolution. Benannt wurden die Jakobiner nach ihrem Tagungsort, dem Dominikanerkloster Saint-Jacques in Paris. Der Klub wurde im Mai 1789 von bretonischen Delegierten als 'Club breton' gegründet. Nach dem Ausscheiden der Gemäßigten, die an der konstitutionellen ...

Josef Schnorbach
(1893-1973) Nach seiner Ausbildung beim Landratsamt Koblenz von 1907 bis 1910 und einer Tätigkeit beim Bürgermeisteramt Weißenthurm stand Schnorbach seit 1914 im Dienst der Stadtverwaltung Koblenz. Am 22. September wurde Josef Schnorbach zum Oberbürgermeister der Stadt Koblenz gewählt, nachdem er bereits seit dem 12. März 1945 M...

Justus Freiherr von Liebig
(1803-1873) Ab 1824 Professor für Chemie in Gießen, ab 1852 in München. Neben Arbeiten zur technischen und zur analytischen Chemie sind besonders seine Forschungen auf dem Gebiet der organischen Chemie wichtig, das er u.a. durch die Entdeckung neuer Stoffe (Aldehyde, Chloral, Chloroform, Hippursäure u.a.) erweiterte. Viele seiner Entdecku...

Karl Arnold
(1901-1958) Politiker. 1920 bis 1933 in der christlichen Arbeiterbewegung tätig. 1925-1933 stellvertretender Vorsitzender des Zentrums. 1944 von den Nationalsozialisten verhaftet. 1945 Mitbegründer der CDU. 1946 Oberbürgermeister von Düsseldorf und 1947-1956 Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.

Karl Ferdinand Freiherr von Stumm-Halberg
(1836-1901) Leitete seit 1858 das elterliche Eisenwerk Neunkirchen und baute es zum Stumm- Konzern aus, der Eisen-, Stahl- und Bergwerke an der Saar, in Lothringen und Luxemburg umfaßte. 1867-70 war Stumm Mitglied des preußischen Abgeordnetenhauses, 1867-81 und 1889-1901 des Reichstages. Stumm hatte vor allem seit 1896 großen Einfluß a...

Karl Heinrich Ludwig Freiherr von Ingersleben
(1753-1831) Nach einer militärischen Laufbahn trat Ingersleben 1806 in die Zivilverwaltung in Hannover ein. 1812 Regierungspräsident Stargard. Seit 25. Mai 1815 Oberpräsident von Pommern und seit 1816 Oberpräsident des Großherzogtums Niederrhein. Seit 27. März 1822 Oberpräsident der Rheinprovinz. Ingersleben verstarb wä...

Karl IV
(1316-137) Sohn König Johanns von Böhmen. Am 11. Juli 1346 wurde Karl im Einvernehmen mit Papst Klemens VI. von fünf Kurfürsten in Rhens zum König gewählt. Den von den Wittelsbachern unterstützten Gegenkönig Günther von Schwarzberg konnte er 1347 ausschalten. 1355 wurde er in Rom zum Kaiser gekrönt. In Deutsc...

Karl Jarres
(1874-1951) 1914-1923 und 1925-1933 Oberbürgermeister von Duisburg. 1923-24 Reichsinnenminister. Jarres stand auf dem rechten Flügel der Deutschen Volkspartei DVP

Koblenzer Nationalblatt
Die Mittagszeitung für das rheinische Deutschtum. Herausgeber: Dr. Robert Ley, Gauleiter von Rheinland-Süd der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP). Die erste Ausgabe erschien am 2. Juni 1930. Die letzten Notausgaben wurden bei Kriegsende im Winter 1944/45 gedruckt. Das Blatt bezeichnete sich seit September 1933 selbs...

Konrad Adenauer
(1876-1967) Der Jurist war von 1917-1933 Oberbürgermeister von Köln, 1920-1933 Präsident des preußischen Staatsrates. 1933 Amtsenthebung durch die Nationalsozialisten, 1944 Inhaftierung. 1950-1966 Bundesvorsitzender der CDU, 1948-1949 war Adenauer Präsident des Parlamentarischen Rates. 1949 wurde er Mitglied des Bundestages. Am 15.09...

Kulturkampf
Die auf Rudolf Virschow zurückgehende Bezeichnung für die Maßnahmen mit denen das deutsche Reich 1871-1887 auf Vorstöße der katholischen Kirche unter Papst Pius IX. reagierte, die beabsichtigten, die päpstliche Autorität in Glaubensfragen und die Bindung der nationalen Kirchen an Rom auszubauen.

Landfrieden
Bis 1806 das von König oder Kaiser erlassene allgemeine Friedensangebot zur Verhinderung der Fehde. Die Landfriedenserlasse bedrohten die Gefährdung oder die Verletzung des öffentlichen Friedens mit 'peinlicher Strafe'. Der älteste Landfrieden war der Reichslandfrieden von 1103 unter Heinrich IV.

Lise Meitner
(1878-1862) Österreichisch-schwedische Physikerin. 1912 wurde sie Mitglied des Kaiser- Wilhelm-Instituts für Chemie und Professor in Berlin. 1938 Emigration nach Dänemark und Schweden. Sie lieferte 1939 mit O.R. Frisch eine erste theoretische Erklärung für die von Han und Straßmann entdeckte Kernspaltung.

Ludwig Erhard
(1897-1977) 1929-44 war Erhard an der Handelshochschule in Nürnberg tätig. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges beriet Erhard die amerikanische Besatzungsmacht in wirtschaftspolitischen Fragen. 1945-46 war er bayerischer Wirtschaftsminister, danach Leiter der Sonderstelle Geld und Kredit, die im Auftrag der amerikanischen und britischen Besatzungsm...

Mainz
Der römische Name Mogontiacum deutet auf eine Kultstätte des keltischen Gottes Mogon oder Mogontiuas hin. Älteste Anlage der Römerzeit war ein Lager für zwei Legionen, die möglicherweise aus einem um 38 v. Chr. angelegten Stützpunkt hervorgegangen sind. Im Jahre 300 wurde Mainz Hauptstadt der römischen Provi...

Maximilian II.
(1811-1864) Bestieg nach der Abdankung seines Vaters Ludwig I. 1848 den Thron. Seine Regierungszeit war besonders von der deutschen Frage geprägt. Maximilian war ein engagierter Förderer des wissenschaftlichen und künstlerischen Lebens in München.

Minister Johann Junglas
(1898-1963) Vor 1933 Mitglied der Zentrumspartei, Mitglied des Stadtrates und Kreistages Mayen, Mitglied im Rheinischen Provinziallandtag, 1920-33 Sekretär der Christlichen Gewerkschaften, 1945/46 Mitbegründer der CDP Koblenz, 1945-46 Mitglied des Bürgerrates Koblenz, 1946-47 Mitglied der Beratenden Landesversammlung, 1946-1947 Minister fü...

Monatsschrift Rübezahl
Seit Mitte Februar erschien in Koblenz eine von Joseph Görres herausgegebene und zum überwiegenden Teil auch geschriebene Zeitschrift. Das 'rothe Blatt' erschien zuerst alle 10 Tage, später einmal im Monat. Görres verfolgte mit der Zeitschrift die Absicht, die Ideen der Französichen Revolution zu verbreiten, für die P...

Montabaur
Kreisstadt des Westerwaldkreises im rechtsrheinischen Teil von Rheinland-Pfalz. Eine um 960 bezeugte Burg gelangte im 11. Jahrhundert an die Erzbischöfe von Trier. Sie wurde Anfang des 13. Jahrhunderts erneuert und verstärkt und in Erinnerung an den im Kreuzzug 1217 umkämpften Berg Tabor im Heiligen Land 'Mons Tabor' genannt. 1227 w...

Napoleon Bonaparte
(1769-1821) Mit dem oberitalienischen Feldzug begann der Aufstieg des Generals. Die Popularität Napoleons ermöglichte den Sturz des Direktoriums am 9./10. November 1799. Die Konsularverfassung vom 17.12. 1799, die ihn zum ersten unter drei auf zehn Jahre bestimmte Konsuln ernannte, war ganz auf die alleinige Machtausübung Napoleons zugeschnitte...

Niels Hendrick David Bohr
(1885-1862) Dänischer Physiker. Seit 1916 Professor und seit 1920 Direktor des Instituts für theoretische Physik in Kopenhagen. Einer der großen Forscher und Wegbereiter auf dem Gebiet der Atom- und kernphysik. Für seine Forschungen über die Atomstruktur erhielt er 1922 den Nobelpreis für Physik.

Notverordnungsrecht
Artikel 105 der oktroyierten Verfassung vom 5. Dezember 1848 'Gesetze und Verordnungen sind nur verbindlich, wenn sie zuvor in der vom Gesetze vorgeschriebenen Form bekannt gemacht worden sind. Wenn die Kammern nicht versammelt sind, können in dringenden Fällen, unter Verantwortlichkeit des gesammten Staatsministeriums, Verordnungen mit ...

Oktroyierte Verfassung
Verfassungsurkunde für den Preußischen Staat vom 5. Dezember 1848. ' Wir Friedrich Wilhelm, von Gottes Gnaden, König von Preußen thun kund und fügen zu wissen: daß Wir in Folge der eingetretenen außerordentlichen Verhältnisse, welche die beabsichtigte Vereinbarung der Verfassung unmöglich gemacht un...

Otto Braun
(1872-1955) Seit 1911 Mitglied des Parteivorstandes. 1913 Mitglied des preußischen Abgeordnetenhauses. 1919-20 Abgeordneter der Nationalversammlung. 1920-33 Mitglied des Reichstages. Ministerpräsident von Preußen 1920-21, 1921- 25 und 1925-32/33. Nachdem Braun im Februar 1933 die Wahrnehmung der Hoheitsrechte in Preußen durch die nation...

Otto Hahn
(1879-1968) Chemiker. 1910-1934 Professor an der Universität Berlin. Ab 1912 Mitarbeiter und 1928-45 Direktor des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Chemie in Berlin-Dahlem. 1948-60 Präsident der Max-Planck-Gesellschaft. Hahn befasste sich ab 1904 mit Untersuchungen radioaktiver Stoffe. 1938 entdeckte Hahn gemeinsam mit Straßmann -nach Vorarbei...

Parlamentarischer Rat
Die von den 11 westdeutschen Landtagen gewählte verfassungsberatende Versammlung, die das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland erarbeitete. Der Parlamentarische Rat bestand aus 65 Vertretern der Länder. Er trat am 1.09. 1948 in Bonn zusammen und verabschiedete das Grundgesetz mehrheitlich am 8.05. 1949. Präsident des ...

Paul von Beneckendorff und Hindenburg
(1847-1934) Nach der Teilnahme an den Kriegen von 1866 und 1870/71 stieg Hindenburg bis zum Kommandierenden General des IV. Armeekorps in Magdeburg auf. 1911 nahm er seinen Abschied. 1914 Oberbefehlshaber der 8. Armee in Ostpreußen. Siege bei Tannenberg und an den Masurischen Seen. Am 19.08. 1916 übernahm er als Chef des Generalstabes des Feldherrn...

Peter Altmeier
(1899-1977) 1929-33 Zentrumsmitglied im Koblenzer Stadtrat, 1945/46 Mitglied im Bürgerrat von Koblenz, 1945 Mitbegründer der CDP in Koblenz, 1946/47 Regierungspräsident von Montabaur, 1946/47 Mitglied der Beratenden Landesversammlung, 1947-71 Mitglied des Landtages, 1947-69 Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz, 1947-66 Landesvorsit...

Pfalz
Bei der politischen Neugliederung der linksrheinischen Gebiete des Deutschen Bundes nach 1815 wurde aus Teilen der Gebiete der ehemaligen Kur-Pfalz und dem dazwischenliegenden Besitz verschiedener geistlicher und weltlicher Reichsstände des untergegangenen Hl. Römischen Reiches 1816 der Bayerische Reichskreis gebildet, der seit 1838 Rhei...

Preußischer Innenminister
Preußischer Innenminister war von 1888 bis 1892 Ernst Ludwig Herrfurth (1830-1900).

Provisorische Regierung der Pfalz
Die von der revolutionären Bewegung in der Pfalz am 17. Mai 1849 eingesetzte Regierung bestand aus fünf Mitgliedern (Culmann, Hepp, Schüler, Kolb und Reichard) und drei Ersatzmännern (Schmitt, Fries und Greiner). Kolb und Schüler weigerten sich allerdings, in die Regierung einzutreten, so daß die Ersatzmänner ih...

Provisorischer Landesverteidigungsauschuß
Aus einer Versammlung der Vertreter der Volksvereine in Kaiserslautern am 2. Mai 1849 gewähltes zehnköpfiges Gremium, das die Aktionen zum Vollzug der Reichsverfassung leiten sollte.

Präsident der Regierung Koblenz
August Freiherr von Hövel (1842-1917) war vom 4.2.1899 bis zum 1.7.1910 in diesem Amt.

Reblaus
Bei der Reblaus (Phylloxera vastatrix) wird zwischen einer unterirdisch und einer oberirdisch lebenden Form unterschieden. Für die Reben sind die Wurzelläuse die eigentlichen Schadensverursacher. Sie stechen mit ihrem Rüssel in die Rebwurzel, um am Saftstrom zu saugen. Die unbegatteten Weibchen legen eine Vielzahl von Eiern, aus den...

Regierungskomissar Henry O'Shee
war Irländer und gehörte vor 1789 zu einem unter dem Kommando des Herzogs von Orleans stehenden Regiment. Er schloß sich der Revolution an, wurde Oberst und nahm im Winter 1796/97 an der Expedition Hoches nach England teil. Vom Dezember 1799 bis zum Februar 1800 war Shee Regierungskomissar der linksrheinischen Gebiete.

Reichsgesetz vom 11. Februar 1873
Verordnung, betr. das Verbot der Einfuhr von Reben zum Verpflanzen vom 11. Februar 1873. (Reichsgesetzblatt, S. 43)

Reichsgesetz vom 6. März 1875
Maßregeln gegen die Reblauskrankheit betr. (Reichsgesetzblatt, S. 175)

Reichsverfassung
Die von der Frankfurter Nationalversammlung ausgearbeitete Verfassung vom 28.03. 1849. Sie trat infolge der Ablehnung durch die größeren deutschen Staaten nicht in Kraft. Sie sah eine starke Reichsgewalt vor. Träger der Exekutive sollte das Reichsoberhaupt mit dem Titel 'Kaiser der Deutschen' sein. Der Reichstag sollte aus zwei H&a...

Revidierte Verfassung
Verfassungs-Urkunde für den Preußischen Staat vom 31. Januar 1850. 'Wir Friedrich Wilhelm, von Gottes Gnaden, König von Preußen thun kund und fügen zu wissen, daß Wir, nachdem die von Uns unterm 5. Dezember 1848 vorbehaltlich der Revision im ordentlichen Wege der Gesetzgebung verkündigte und von beiden Kammern...

Rheinische Departements
Nach der Stabilisierung der militärischen Herrschaft führte Generalkommissar Rudler in den linksrheinischen Gebieten eine Territorialreform durch. Am 23. Januar 1798 wurde das bisher in eine Vielzahl größerer und kleinerer Herrschaften zerfallende Gebiet an Frankreich angegliedert und in vier Departements eingeteilt: Roer mit ...

Rheinischer Merkur
(1814) Politische Zeitung gegründet 1814 von J. Görres in Koblenz. Der Merkur richtete sich gegen die napoleonische Herrschaft. Die Zeitung, an der u.a. die Brüder Grimm, A.v. Arnim und der Freiherr vom Stein mitarbeiteten, erreichte in kurzer Zeit die damals hohe Auflage von rund 3000 Exemplaren.

Rheinischer Merkur
(1946) Am 15.03.1946 erschien die erste Nachkriegsausgabe der Tageszeitung in Koblenz. Herausgeber war Dr. Franz Albert Kramer. Nachdem die Zeitung im ersten Jahr zweimal wöchentlich erschienen war, wurde sie zum 1. Januar 1947 in eine Wochenzeitung umgewandelt. Anfang 1951 wurde die Redaktion der Zeitung nach Köln verlegt. Staatspolitische Lei...

Rheinland-Pfalz
Land im Westen der Bundesrepublik Deutschland. 3.76 Mio. Einwohner. Nachdem Frankreich zwischen dem 15.06 und 15.07 1945 die ihm zugewiesene Besatzungszone in Deutschland eingenommen hatte, gliederte es am 31.07. 1945 das Saargebiet als 'unabhängige verwaltungsmäßige Einheit' aus ihr aus. Mit Verordnung vom 30.08. 1946 bildete die ...

Rittersturz-Konferenz
siehe: Blick in die Geschichte: Der 18. Mai 1949. Die Abstimmung über das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland im rheinland-pfälzischen Landtag.

Ruprecht von der Pfalz
(1352-1410) Als Ruprecht III. stand er an der Spitze der Fürstenopposition gegen König Wenzel. Nach dessen Absetzung am 20. August 1400 wurde er einen Tag später in Rhens durch die Kurfürsten von Mainz, Köln und Trier und mit der eigenen Stimme zum König gewählt und am 6. Januar 1401 in Köln gekrönt. Während s...

Schisma
Kirchenspaltung. Das Abendländische Schisma von 1378 bis 1417 entstand durch die Doppelpapstwahl von 1378, wobei sich seit dem Konzil von Pisa im Jahre 1409 und der Wahl Alexanders V. sogar drei Päpste gegenüberstanden. Erst durch das Konzil von Konstanz (1414-1418) war es möglich, mit Martin V. einen Papst durchzusetzen, der a...

Schutzverwandte
Bis ins 19. Jahrhundert, teilweise bis nach 1918 Einwohner einer Gemeinde bzw. Stadt, der nur ein gemindertes Bürgerrecht besaß. Während in früheren Zeiten den geringeren Rechten auch geringere Lasten entsprachen, hatten im 19. Jahrhundert die Schutzverwandten im allgemeinen dieselben Lasten wie die Vollbürger zu tragen.

Separatisten
Hinter diesem Begriff verbargen sich sehr unterschiedliche und teilweise gegensätzliche Vorstellungen über eine Lösung der Rheinlande aus dem preußischen Staat. Aufgrund der Bemühungen Frankreichs, den linksrheinischen Teil vom Reich zu lösen, setzten sich die Vertreter eines radikalen Separatismus durch, die von den...

Theodor Heuss
(1884-1963) Schriftsteller und Politiker. 1924-1928 und 1930-1933 war Theodor Heuss Mitglied der Reichstages. 1945-1946 Kultusminister von Württemberg-Baden. 1946 war er dort Mitbegründer der Demokratischen Volkspartei (DVP). Als Mitglied des Landtages von Württemberg-Baden gehörte er 1948/49 dem Parlamentarischen Rat an. 1948/49 war er Vo...

Verfassung vom 31. Januar 1850
Artikel 12: 'Die Freiheit des religiösen Bekenntnisses, der Vereinigung zu Religionsgesellschaften und der gemeinsamen häuslichen und öffentlichen Religionsausübung wird gewährleistet. Der Genuß der bürgerlichen und staatsbürgerlichen Rechte ist unabhängig von dem religiösen Bekenntnis. Den bü...