Kopie von `Meyers Lexikon online`

Die Wörterliste gibt es nicht mehr oder die Website ist nicht (mehr) online. Nachstehend finden Sie eine Kopie der Informationen. Eventuell ist die Information nicht mehr aktuell. Wir weisen Sie darauf hin, bei der Beurteilung der Ergebnisse kritisch zu sein.
Meyers Lexikon online
Kategorie: Allgemeines
Datum & Land: 10/03/2009, DE
Wörter: 159861


Hamasa
Hamasa die, Titel zweier Anthologien arabischer Gedichte.

hamatus
hamatus , »hakenförmig«, mit einem Haken versehen.

Hambach
Hambach, Hambacher, Familiennamenforschung: Herkunftsname zu dem Ortsnamen Hambach (Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Bayern, Elsass).

Hambach
Hambach: Braunkohlentagebaugebiet bei Hambach Hạmbach, Braunkohlentagebau in Nordrhein-Westfalen, östlich des Ortes Hambach (Gemeinde Niederzier, südöstlich von Jülich); Größe des Abbaufeldes insgesamt rund 85 km<sup>2</sup>, Betriebsfläche (2003): rund 32 km<sup>2</...

Hambach an der Weinstraße
Hạmbach an der Weinstraße, seit 1969 Stadtteil von Neustadt an der Weinstraße, Rheinland-Pfalz; über dem Ort das Hambacher Schloss (seit Mitte des 19. Jahrhunderts »Maxburg«; seit 1688 Ruine, 1981/82 restauriert; Museum), auf dem vom 27. 5. bis 30. 5. 1832 das Hambacher Fest ...

Hamberg
Hamberg, Hamberger, Familiennamenforschung: Herkunftsname zu den Ortsnamen Hamberg (Niedersachsen, Baden-Württemberg, Bayern, Österreich), Hamberge (Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern), Hambergen (Niedersachsen).

Hamborn
Hạmborn, seit 1929 Stadtteil von Duisburg.

Hamburg
Bürgerschaftswahlen in Hamburg 1986† †™2008 (Sitzverteilung und Stimmenanteile der Parteien) Parteien9. 11. 198617. 5. 19872. 6. 1991<sup>1</sup>19. 9. 199321. 9. 199723. 9. 200129. 2. 2004<sup>2</sup>29. 2. 2008 SPD53;41,7 %55;45,0 %61;48,0 %58;40,4 %54;36,2 %46;36,5 %41;30,5 ...

Hamburg
Bürgerschaftswahlen in Hamburg 1993† †™2008 (Sitzverteilung und Stimmenanteile der Parteien) Parteien19. 9. 199321. 9. 199723. 9. 200129. 2. 2004<sup>1</sup>27. 2. 2008 SPD58; 40,4 %54; 36,2 %46; 36,5 %41; 30,5 % CDU36; 25,1 %46; 30,7 %33; 26,2 %63; 47,2 % Die Grünen/GAL<sup>2</su...

Hamburg
Hạmburg, Erzbistum, errichtet 1994 aus Teilen des Bistums Osnabrück (einschließlich des Gebietes des ehemaligen Bischöflichen Amtes Schwerin) und zu einem kleinen Teil des Bistums Hildesheim; geschichtlich an die Tradition des 831 gegründeten Bistums Hamburg (Hamburg, Geschichte) anknüpfend....

Hamburg
Hamburg, Hamburger, Familiennamenforschung: Herkunftsname zu der Hansestadt Hamburg an der unteren Elbe. Zur Herkunft und Bedeutung des Namens Hamburg: [Näheres hier ...]

Hamburg - Daten zur Geschichte
Hamburg - Daten zur Geschichte (seit 1945) DatumEreignis Mai 1945Britische Truppen besetzen kampflos Hamburg. 4. 5. 1945Als erster Sender in Deutschland nimmt »Radio Hamburg« den Sendebetrieb auf, er wird die Keimzelle des späteren Nordwestdeutschen Rundfunks (NWDR) bzw. des Norddeutsch...

Hamburg - Erste Bürgermeister
Hamburg - Erste Bürgermeister Hamburg - Erste Bürgermeister (seit 1945) Erster BürgermeisterAmtszeitRegierungskoalition Rudolf Petersen (*1878, +1962)1945† †™46Von den Briten ernannter Senat Max Brauer (* 1887, + 1973; SPD)1946† †™53SPD Kurt Sieveking (* 1897, + 1986; CDU)1953† †™...

Hamburg-Amerika-Linie
Hạmburg-Amerika-Lini

Hamburg-Mannheimer Versicherungs-AG
Hạmburg-Mạnnheimer Versicherungs-AG, Hamburg, gegründet 1899, betreibt Versicherungen aller Art; seit 1997 Tochtergesellschaft der Ergo Versicherungsgruppe AG.

Hamburg-Wechsler-Intelligenztest
Hạmburg-Wẹchsler-Intelligẹnztest, Abkürzung HAWI, deutsche Bearbeitung des Wechsler-Tests zur Prüfung der Intelligenz von Kindern (HAWIK) und Erwachsenen (HAWIE), 1956 (mit Revisionen 1991 und 2000) standardisiert vom Psychologischen Institut der Universität Hamburg. Er beste...

Hamburger
Hamburger: und Kartoffelchips Hamburger der, aus den USA übernommene Bezeichnung für eine flache Frikadelle, meist in ein Brötchen eingelegt und gewürzt.

Hamburger Abkommen
Hạmburger Abkommen, Vereinbarung der Länder der Bundesrepublik Deutschland zur Vereinheitlichung des allgemeinbildenden Schulwesens (1964, letzte Fassung 1971); Schule.

Hamburger Kultur
Hamburger Kultur: In der Nähe von Stellmoor bei Ahrensburg, Schleswig-Holstein, wurde Mitte der... Hạmburger Kultur, Kulturgruppe der jüngeren Altsteinzeit, benannt nach Fundplätzen am Nordrand von Hamburg mit Hinterlassenschaften eiszeitlicher Rentierjäger (ûberreste altste...

Hamburger SV
Hạmburger SV , Abkürzung HSV, gegründet am 29. 9. 1887 als Hamburger FC, 1914† †19 Hamburger SV 1888 und seit 1919 Hamburger SV. Der HSV spielt seit 1963 als einziger Verein ununterbrochen in der Bundesliga. Seine Heimspiele trägt er in der HSH-Nordbank-Arena (55 000 Plätze) aus. † † N...

Hamburgische Bürgerschaft
Hamburgische Bürgerschaft, ausweislich Artikel 6 Absatz 1 der Hamburgischen Verfassung das Landesparlament von Hamburg. Sie besitzt die in einem parlamentarischen System üblichen Aufgaben: Die Gesetzgebung (Artikel 48 ff.), das Haushaltsrecht einschließlich der vorläufigen Haushaltsführung, der Nach...

Hamburgische Landesbank - Girozentrale
Hạmburgische Landesbank - Girozentrale , öffentlich-rechtliches Kreditinstitut; gegründet 1938; Sitz: Hamburg; fusionierte 2003 mit der Landesbank Schleswig-Holstein zur HSH Nordbank AG.

Hamburgisches Verfassungsgericht
Hamburgisches Verfassungsgericht. Hamburgisches Verfassungsgericht, das Verfassungsgericht des Bundeslandes Hamburg. Neben Bürgerschaft und Senat ist das Hamburgische Verfassungsgericht das dritte Verfassungsorgan im Gefüge der Hamburgischen Verfassung. Es besteht gemäß Artikel 65 Absatz 1 aus seine...

Hamburgisches Wattenmeer
Hạmburgisches Wạttenmeer, Nationalpark in Hamburg, 11 700 ha, eingerichtet 1990, liegt in der südlichen Nordsee im Küstengebiet zwischen Weser- und Elbemündung; wurde 1992 von der UNESCO als Biosphärenreservat anerkannt. Es umfasst das Watt als Gezeitengebiet sowie Vorländereien ...

Hamböck
Hamböck, Familiennamenforschung: bairischer Herkunftsname auf -böck zu dem in Bayern vorkommenden Ortsnamen Hambach.

Hamel
Hamel, Familiennamenforschung: 1) Herkunftsname zu den Ortsnamen Hameln an der Weser (Niedersachsen), Hohenhameln (Niedersachsen). 2) Hammel. 3) Wohnstättenname zu mittelhochdeutsch hamel »schroff abgebrochene Anhöhe, Klippe, Berg«.

Hamelmann
Hamelmann, Familiennamenforschung: Ableitung auf ...mann zu Hamel 1), 3).

Hameln-Pyrmont
Hameln-Pyrmọnt, Landkreis in Niedersachsen; 796 km<sup>2</sup>, 159 300 Einwohner; Verwaltungssitz: Hameln.

Hamer
Hamer, Familiennamenforschung: 1) Hammer. 2) Herkunftsname zu den Ortsnamen Hamer (Schleswig-Holstein), Hamern (Nordrhein-Westfalen). 3) Vereinzelt kann dieser Familienname auf eine zusammengezogene Form des alten deutschen Rufnamens Hadumar (hadu + māri) zurückgehen.

Hamersley Range
Hamersley Range: Beladen eines Kipplasters im Eisenerztagebau in Westaustralien Hamersley Range , Gebirgszug in Westaustralien, im Mount Bruce 1 235 m über dem Meeresspiegel; Teil der Bergbauregion Pilbara mit bedeutenden Eisenerzlagern.

HamhŠ­ng
HamhŠ­ng, Hauptstadt der nordkoreanischen Provinz HamgyŠÂngnam-do, nordwestlich von HŠ­ngnam (gemeinsames Wirtschaftsgebiet), zusammen 914 000 Einwohner; Hochschulen; Eisen- und Stahl-, Textil- und Nahrungsmittelindustrie, Maschinen- und Fahrzeugbau; Flugplatz.

Hami
Hami, Chami, Kumul, Oasenstadt im Osten des autonomen Gebietes Sinkiang, China, 860 m über dem Meeresspiegel, etwa 137 000 Einwohner; Kreuzungspunkt wichtiger Karawanenstraßen mit der Eisenbahn Peking† †™ûrümqi; Flugplatz.

Hamid
Hamid, männlicher Vorname arabischen Ursprungs (arabisch ḥāmid »dankbar, preisend« zu arabisch ḥamida »preisen, loben«).

Hamid
Hamid, männlicher Vorname arabischen Ursprungs, verkürzte Form von Abdulhamid.

Hamid Alimdjan
Alimdjạn , Hamid, usbekischer Schriftsteller und Literaturkritiker, * bei Samarkand 12. 12. 1909, † Â  Taschkent 3. 7. 1944.

Hamid Karsai
Hamid KarsaiKarsai, Karzai, Hamid, afghanischer Politiker, * Kars (bei Kandahar) 24. 12. 1957; Paschtune (Popalzai); Enkel von Abdul Ahad Karsai, der unter König Sahir Schah Präsident des Nationalrats war; hielt sich zu einem Studium der Politikwissenschaften (Abschluss mit Mastergrad in Interna...

Hamida
Hamida, weiblicher Vorname, weibliche Form von Hamid.

Hamide
Hamidẹ, weiblicher Vorname, türkische Form von Hamida.

Hamilkar
Hamịlkar , Name mehrerer karthagischer Heerführer. Bedeutend v. a.: Hamịlkar Bạrkas , † Â  (gefallen) 229.

Hamilkar Barkas
Hamịlkar Bạrkas, karthagischer Heerführer, † Â  (gefallen) 229 v. Chr., Vater Hannibals; führte im 1. Punischen Krieg 247† †™241 einen für die Römer verlustreichen Kleinkrieg in Westsizilien; ging 237 nach Spanien, dessen südlichen Teil er für Karthago eroberte.

Hamilton
Hamilton , Stadt auf der Nordinsel Neuseelands, am Waikato River, 179 000 Einwohner; Universität; Nahrungsmittelindustrie, Brauerei, Landmaschinenbau. In der Nähe, in Ruakura und Rukuhia, landwirtschaftliche Forschungsstationen.

Hamilton
Hamilton , Stadt in Schottland, südlich von Glasgow, 48 500 Einwohner; Zentrum im Verwaltungsdistrikt South Lanarkshire; Metall-, Elektro-, Teppich- und Wirkwarenindustrie; Marktzentrum. Kohlenbergbau bis 1947.

Hamilton
Hamilton , Hafen- und Industriestadt in der Provinz Ontario, Kanada, am Westende des Ontariosees, 702 900 Einwohner in der Census Metropolitan Area; Universität, Kunstgalerie; Eisen- und Stahlindustrie, Gummiwaren- und chemische Industrie, Maschinenbau.

Hamilton
Hamilton , Hauptstadt der Bermudainseln, auf Hamilton Island, 1 000 Einwohner; katholischer Bischofssitz; Hafen.

Hamilton
Hamilton , Mount Hamilton, Berg in Kalifornien, USA, in der Diablo Range des Küstengebirges, 1 333 m über dem Meeresspiegel; Standort des Lick-Observatoriums.

Hamilton
Hamilton , männlicher Vorname, ursprünglich ein englischer Familienname nach dem gleichlautenden Ortsnamen in Leicestershire.

Hamilton Alexander Roskeen Gibb
Gịbb, Sir (seit 1954) Hamilton Alexander Roskeen, britischer Orientalist, * Alexandria (Ägypten) 2. 1. 1895, † Â  Oxford 22. 10. 1971.

Hamilton Fish
Fish , Hamilton, amerikanischer Politiker, * New York 3. 8. 1808, † Â  ebenda 6. 9. 1893.

Hamilton Othanel Smith
Smith , Hamilton Othanel, amerikanischer Mikrobiologe, * New York 23. 8. 1931; erhielt für die Entdeckung der Restriktionsenzyme und deren Anwendung in der Molekulargenetik mit W. Arber und D. Nathans 1978 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.

Hamilton Smith
Hamilton SmithSmith , Hamilton Othanel, amerikanischer Mikrobiologe, * New York 23. 8. 1931.

Hamilton-Jacobi-Theorie
Hamilton-Jacobi-Theorie , Formulierung der Mechanik, in der die Bewegungsgleichungen eine besonders einfach zu integrierende Form annehmen. Eine grundlegende Rolle spielt dabei die Hamilton-Funktion H = H (q<sub>i</sub>, p<sub>i</sub>, t ) der verallgemeinerten Koordinate...

Hamilton-Pfad
Hamilton-Pfad , ein Weg durch einen zusammenhängenden Graphen, bei dem jede Ecke genau einmal durchlaufen wird (im Unterschied zum Euler-Pfad, bei dem jede Kante genau einmal getroffen wird). - Hamilton-Pfade spielten in dem von W. R. Hamilton erfundenen »Ikosaederspiel« eine Ro...

Hamilton-Schwartz-Test
Hamilton-Schwạrtz-Test , biologischer Test zur Parathormonbestimmung im Blut (zur Diagnose von Erkrankungen der Nebenschilddrüsen).

Hamit
Hamịt, männlicher Vorname, türkische Form von Hamid.

Hamiten
Hamiten, in der biblischen Völkertafel (1. Mose 10) die auf die vier Söhne Hams zurückgehenden Völker, die Nordafrika und Südarabien bewohnten. Danach Bezeichnung (heute veraltet) für eine Sprach- und Völkergruppe in Nordafrika und Nordostafrika.

hamitosemitische Sprachen
hamitosemitische Sprachen, die afroasiatischen Sprachen.

Hamm
Hamm, Familiennamenforschung: 1) Herkunftsname zu dem gleich lautenden Ortsnamen (Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Luxemburg). 2) Wohnstättenname zu mittelniederdeutsch ham »eingefriedetes Stück Land«. 3) aus einer verkürzten Form des alten deutschen Rufnamens...

Hammada
Hammada Hammada die, Hamada, in der Sahara Bezeichnung für eine mit grobem und kantigem Gesteinsschutt bedeckte Wüstenebene.

Hammam
Hammam der, im islamischen Bereich Badehaus für die vom Islam vorgeschriebenen rituellen Waschungen; auch für die normale Körperhygiene.

Hammam Lif
Hammam Lịf, Heil- und Seebad in Nordtunesien, 17 km südöstlich von Tunis, 47 800 Einwohner; radioaktive Thermalquellen.

Hammamet
Hammamet: August Macke, »Landschaft bei Hammamet«, Aquarell, 24 x 20 cm (1914) Hạmmamet, Seebad und Fischereihafen am Golf von Hammamet, Tunesien, südöstlich von Tunis, 53 700 Einwohner; großes Tourismuszentrum. Die ummauerte Altstadt mit Hauptmoschee und Kasba wurde ...

Hammann
Hammann, Familiennamenforschung: Hamann.

Hammel
Hammel, Familiennamenforschung: ûbername zu mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch hamel »Hammel, verschnittener Schafbock«.

Hammel
Hammel, Schöps, Tierzucht: zum Zweck der Mästung kastriertes männliches Schaf.

Hammelknecht
Hammelknecht, Kulturgeschichte: andere Bezeichnung für [Schafknecht], eine historische Berufsbezeichnung. Der Begriff ist verschiedentlich in historischen Quellen zu finden. Die Kenntnis seiner Bedeutung kann besonders für genealogische sowie regional- bzw. lokalhistorische Forschungen nützl...

Hammelsprung
Hammelsprung, parlamentarisches Abstimmungsverfahren, bei dem die Abgeordneten den Sitzungssaal durch die »Ja«- oder »Nein«-Tür oder durch eine dritte Tür (bei Stimmenthaltung) betreten müssen. Die Schriftführer zählen die Eintretenden laut. Der Hammelsprung erfolgt n...

Hammer
Hammer, Anatomie: mit dem Trommelfell und dem Amboss verbundenes Gehörknöchelchen im Ohr.

Hammer
Hammer, Familiennamenforschung: 1) Berufsübername nach dem benutzten Werkzeug (mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch hamer), im Allgemeinen für den Schmied. Hensel Hemerl faber ist im Jahr 1425 in Iglau belegt. 2) Herkunftsname zu dem Ortsnamen Hammer (Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpom...

Hammer
Hammer, Technik: Schlagwerkzeug; besteht aus Hammerkopf und Hammerstiel (Helm), der meist mithilfe eines Keils im »Auge« des Kopfes befestigt ist. Die breite Schlagfläche des meist stählernen Kopfes heißt Bahn, die spitze oder schmale Fläche Finne (Pinne). Hämmer werden als Handhammer be...

Hammer und Sichel
Hammer und Sichel, 1) kommunistisches Symbol des »sozialistischen Aufbaus« durch das von Lenin postulierte Bündnis von Arbeitern und Bauern. Zusammen mit dem fünfzackigen Stern bildete es das Staatssymbol der UdSSR. 2) Hammer und Sichel in den Fängen des österreichischen Adlers (Staatswa...

Hammer und Zirkel
Hammer und Zirkel, Hoheitszeichen der DDR.

Hammerfest
Hammerfest: Gasverflüssigungsanlage der Statoil ASA, in der unter anderem das im Erdgas enthaltene... Hạmmerfest, Hafenstadt in Nordnorwegen, auf der Insel Kvaløy unter 70° 38' nördlicher Breite (nördlichste Stadt Europas), 9 200 Einwohner; Fischfang; Konservenfabrik; Fremdenverkehr...

Hammerhai
Hammerhai, Haie.

Hammerherrschaft
Hammerherrschaft, Kulturgeschichte: Bezeichnung für eigene Gerichtsbarkeit des [Hammerherrn], Ausdruck des Strebens frühbürgerlicher Unternehmer nach Feudalbesitz; schloss oft nicht nur das eigene Werk, sondern auch Vorwerke (Hammergüter), Mühlen, Wald, Werksiedlungen und zum Teil ganze Geme...

Hammerklavier
Hammerklavier, Hammerflügel, Klavier.

Hammerknecht
Hammerknecht, Kulturgeschichte: andere Bezeichnung für [Hammerschmied], eine historische Berufsbezeichnung. Der Begriff ist verschiedentlich in historischen Quellen zu finden. Die Kenntnis seiner Bedeutung kann besonders für genealogische sowie regional- bzw. lokalhistorische Forschungen nüt...

Hammerl
Hammerl, Familiennamenforschung: Ableitung von Hammer 1) mit ...l-Suffix.

Hammermeister
Hammermeister, der, -s, -, Kulturgeschichte: historische Berufsbezeichnung für technischer Leiter eines Hammerwerkes; früher oft zugleich Hammerwerksbesitzer, später Angestellter des Hammerherrn beziehungsweise Pächter eines Hammerwerkes. Der Begriff ist verschiedentlich in historischen Quellen ...

Hammermeister
Hammermeister, Familiennamenforschung: Berufsname zu mittelhochdeutsch hamermeister »Besitzer eines Hammerwerkes«.

Hammermühle
Hạmmermühle, deutscher Name der polnischen Stadt Kepice.

Hammermüller
Hammermüller, Familiennamenforschung: 1) Berufsname für den Besitzer einer Hammermühle, eines Hammerwerks. 2) Herkunftsname zu dem häufigen Ortsnamen Hammermühle.

Hammerschlag
Hammerschlag, Familiennamenforschung: Berufsübername zu mittelhochdeutsch hamerslac »Schlag mit dem Hammer«, auch »Abfall von dem durch den Hammer bearbeiteten Metall« für einen Schmied. Hans Hamerslag ist anno 1392 in Nürnberg bezeugt.

Hammerschlag
Hammerschlag, Textiltechnik: wie gehämmert aussehendes Muster, v. a. beim Taft-Cloqué (Kleiderkrepp aus Wolle oder Chemiefasern).

Hammerschlag
Hammerschlag, Werkstoffkunde: die beim Hämmern oder Schmieden von glühendem Stahl abspringenden feinen Teilchen aus Zunder.

Hammerschlag-Methode
Hạmmerschlag-Methode , Verfahren zur Bestimmung des ungefähren Hämoglobingehaltes des Blutes durch Ermittlung des spezifischen Gewichtes eines Blutstropfens (in einer Chloroform-Benzol-Lösung, deren spezifisches Gewicht bekannt ist).

Hammerschmidt
Hammerschmidt, Familiennamenforschung: Berufsname zu mittelhochdeutsch hamersmit »Schmied in einem Hammerwerk«.

Hammerschmied
Hammerschmied, , der, -s, -, Kulturgeschichte: historische Berufsbezeichnung für in einem Hammerwerk an großen, mit Wasserkraft betriebenen Hämmern arbeitender Schmied; kein gelernter Facharbeiter (Lehrberuf), sondern ein durch Erfahrung hochspezialisierter Handwerker. Nach ihrer Berufserfahrung...

Hammerstein
Hạmmerstein, deutscher Name der polnischen Stadt Czarne.

Hammerstein
Hạmmerstein, erstmals 1412 erwähntes bergisches Uradelsgeschlecht, seit Mitte des 17. Jahrhunderts in Niedersachsen ansässig (...)

Hammerstein
Hạmmerstein, Familiennamenforschung: Herkunftsname zu dem gleich lautenden Ortsnamen (Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, ehemals Brandenburg/jetzt Polen).

Hammerstiel
Hammerstiel, Familiennamenforschung: Berufsübername zu mittelhochdeutsch hamer »Hammer« und mittelhochdeutsch stil »Stiel« für den Verfertiger von (hölzernen) Hämmern und Stielen.

Hammerwerfen
Hammerwerfen: Lorraine Shaw (Großbritannien) setzt im Finale bei den 9. Weltmeisterschaften der... Hammerwerfen, Leichtathletik: Wurfdisziplin, bei der aus einer Drehbewegung heraus ein Wurfhammer aus einem Kreis von 2,135 m Durchmesser geschleudert wird und innerhalb eines Wurfsektors von 40° ...

Hammerzehe
Hammerzehe, angeborene oder erworbene Abknickung einer (meist der zweiten) Zehe im Mittelgelenk.

Hammes
Hammes, Familiennamenforschung: 1) Wohnstättenname, verschliffen aus mittelniederdeutsch hame »Zaun, Eckzaun, Fischzaun« und mittelniederdeutsch hŠ«s »Haus«. 2) patronymischer Familienname (starker Genitiv) zu Hamm 3).

Hamming-Abstand
Hamming-Abstand, Maß für die Unterschiedlichkeit von binären Zeichenketten. Der Hamming-Abstand zwischen zwei gleich langen binären Worten ist die Anzahl der Binärstellen, in denen sich die beiden Worte unterscheiden. Der Hamming-Abstand eines vollständigen Codes ist als der minimale Hamming-Abstand...

Hamminkeln
Hammịnkeln, Stadt (seit 1995) im Kreis Wesel, Nordrhein-Westfalen, 27 400 Einwohner; Maschinenbau u. a. Industrie.

Hammon
Hammon, Familiennamenforschung: fränkische Form von Hamann 1).

Hammond
Hammond , Stadt in Indiana, USA, nahe dem Michigansee, 80 500 Einwohner; Stahlindustrie, Maschinenbau, Erdölraffinerien.

Hammondorgel
Hammondorgel: Da der vom Spulenstrom erzeugte Sinuston allein musikalisch nicht befriedigend ist,... Die Hammondorgel, von ihrem Erfinder L. Hammond ursprünglich für den Gebrauch in der Kirche gedacht, erregte schnell das Interesse der Jazz - und später der Rockmusiker. Der elektrodynamisch erz...

Hammurapi
Der Codex Hammurapi und das Prinzip »Auge um Auge, Zahn um Zahn« Einzelne Rechtssätze<sup>1</sup> der Gesetzesstele Hammurapis von Babylon (18. Jh. v. Chr.), die sich mit Fällen von Körperverletzung befassen; hier gilt zum Teil noch das althergebrachte Talionsprinzip - Gleic...