Kopie von `Volkswagen - Technik-Lexikon`

Die Wörterliste gibt es nicht mehr oder die Website ist nicht (mehr) online. Nachstehend finden Sie eine Kopie der Informationen. Eventuell ist die Information nicht mehr aktuell. Wir weisen Sie darauf hin, bei der Beurteilung der Ergebnisse kritisch zu sein.
Volkswagen - Technik-Lexikon
Kategorie: Transport und Verkehr > Volkswagen
Datum & Land: 15/02/2009, DE
Wörter: 191


Abbiegelicht
Das statische Abbiegelicht besteht aus einer zusätzlichen Lichtquelle hinter dem Fernlichtreflektor. Ein kleiner zusätzlicher Reflektor mit einer separaten Halogenbirne erhellt bei eingeschlagenem Lenkrad oder betätigtem Blinker den Abbiegebereich des Fahrzeugs in einem Winkel von ca. 35 Grad mehrer...

Abgasnormen
Abgasnormen sind gesetzliche Regelungen der Europäischen Union beziehungsweise der Bundesrepublik Deutschland, die die Grenzwerte der im Abgas enthaltenen Schadstoffe (Schwefeldioxid, Stickoxide, Kohlenwasserstoffe, Kohlenmonoxid, Kohlendioxid und auch die Partikel bei Diesel) bestimmen. Für alle Ne...

Abgasrückführung
Abgasrückführung bedeutet die kontrollierte Einleitung von Verbrennungsgasen zurück in den Brennraum. Die Abgasrückführung ist eine wirkungsvolle Methode, um bereits während der Kraftstoffverbrennung Stickoxide (NOx) zu verringern.Bei der Verbrennung des Kraftstoff-Luft-Gemischs nimmt die Bildung vo...

Abgasturbolader
Abgasturbolader sind die meist verwendeten Ladertypen im Automobilbau.Turbolader erhöhen durch Verdichtung der zur Verbrennung notwendigen Luft den Luftdurchsatz eines Motors. So lassen sich im Vergleich zu Saugmotoren bei identischem Hubraum Leistung, Drehmoment, aber auch Wirkungsgrad steigern.Der...

ABSplus
Das Offroad-ABS ist ein besonderer Algorithmus des ABS-Steuergeräts, welcher erst im extremen Geländeeinsatz (u. a. Geschwindigkeit kleiner 5 km/h und gesperrtes Mitten-Differenzial) automatisch aktiviert wird.Beim Offroad-ABS können die Räder kurz blockieren, bevor das System den Bremsdruck verring...

Adaptive Fahrwerksregelung DCC
Das System bietet durch elektrisch verstellbare Dämpfer und Lenkung die Möglichkeit, den Zielkonflikt zwischen sportlich straffer und komfortabler Auslegung aufzulösen.Der Fahrer kann über einen Taster zwischen Normal-, Sport- und Komfortabstimmung wählen.Die Dämpfkräfte werden über einen Regelalgor...

Aerodynamik
Ein wichtiger Aspekt bei der Konzeption einer Karosserie ist die Aerodynamik, die Auswirkungen auf den Kraftstoffverbrauch, die Höchstgeschwindigkeit und die Geräuschentwicklung hat. In den meisten Publikationen wird im Zusammenhang mit den aerodynamischen Eigenschaften der im Windkanal ermittelte L...

Aeroscheibenwischer
Die Aeroscheibenwischer von Volkswagen sorgen für gleichbleibende Wischerqualität bis in den Hochgeschwindigkeitsbereich.Aeroscheibenwischer zeichnen sich im Vergleich zu konventionellen Wischern durch eine geringere Geräuschentwicklung aus. Diese Wischertechnik profitiert dabei vor allem von der au...

Airbag
Airbags reduzieren in Verbindung mit dem Sicherheitsgurt das Risiko schwerer Kopf- und Brustkorbverletzungen bei Kollisionen mit entsprechender Unfallschwere. Wird von den Crash-Sensoren ein dem Auslösewert entsprechender Aufprall registriert, zündet das Airbagsteuergerät einen Gasgenerator. Er füll...

Airbag-Steuergerät
Das Airbag-Steuergerät erkennt und bewertet einen Crash und aktiviert entsprechend der Unfallart und -schwere die jeweiligen Rückhaltesysteme. Seine Informationen erhält das Steuergerät über bis zu sechs externe Beschleunigungssensoren (Crash-Sensoren). Das Airbag-Steuergerät ist mit Beschleunigungs...

Aktive Rückstellung
Die aktive Rückstellung ist eine Komfort- und Sicherheitsfunktion der elektromechanischen Servolenkung von Volkswagen. Das Mittengefühl und das sich aufbauende Lenkmoment bei kleinsten Lenkwinkeln vermitteln eine bisher nicht da gewesene Präzision. Die aktive Rückstellung verbessert den Lenkkomfort ...

Aktive Sicherheit
Alles, was Unfälle verhindern kann, gehört zur aktiven Sicherheit. Zu den wichtigsten aktiven Sicherheitsmerkmalen zählen:Fahrstabilität: Sie ist das Ergebnis der Fahrwerksauslegung hinsichtlich Federung und Kurvenstabilität. Dazu kommen Lenkpräzision, Bremsleistung, Bremsstabilität.Konditionssicher...

Aktives ûberroll-Schutzsystem
Das New Beetle Cabriolet verfügt hinter den Fondkopfstützen über ein aktives ûberrollschutz-System. Dieses sorgt bei einem Fahrzeugüberschlag für zusätzlichen Insassenschutz und sichert zusammen mit dem extrem steifen Frontscheibenrahmen alle vier Sitzplätze ab.Die ûberrollbügel bestehen aus einem f...

Allradantrieb
Der permanente Allradantrieb 4MOTION hat eine lange Tradition bei Volkswagen. Beim Allradantrieb wird die Motorkraft permanent und bedarfsgerecht auf alle vier Räder verteilt. 4MOTION bietet hohe aktive Sicherheit, zuverlässige Traktion auf praktisch allen Untergründen und stets besten Geradeauslauf...

Antennen Diversity
Die Antennen Diversity sichert beste Empfangsqualität und somit hervorragenden Radioklang auch bei schwierigen Empfangssituationen. Die elektromagnetischen Wellen der Radio- und Fernsehsender werden von Hochhäusern oder Bergen reflektiert. Daher empfängt eine Antenne nicht nur ein Signal, sondern au...

Antiblockiersystem
(ABS) Das Antiblockiersystem verhindert bei einer Vollbremsung oder bei glatter Fahrbahn das Blockieren der Räder und erhält die Lenkfähigkeit des Fahrzeugs.Blockierende Räder können keine Seitenführungskräfte mehr übertragen, das Fahrzeug wird unkontrollierbar. Damit das nicht g...

Antriebsschlupfregelung
(ASR) Für die heute üblichen drehmomentstarken Motoren bietet die Antriebsschlupfregelung mehr Komfort und Sicherheit, insbesondere auf unterschiedlich griffiger oder auf rutschiger Fahrbahn. Die Antriebsschlupfregelung ermöglicht ohne durchdrehende Räder oder Seitenversatz harmon...

Asphärischer Außenspiegel
Asphärische Außenspiegel besitzen eine zweigeteilte, teilweise gebogene (konvexe) Spiegelfläche. Dadurch vergrößert sich die Sichtfläche des Rückspiegels. Die korrekte Einstellung der Seitenspiegel auf die Sitzposition des Fahrers verringert beim asphärischen Außenspiegel den toten Winkel fast volls...

Auto Hold Funktion
Die Auto Hold Funktion von Volkswagen ist eine Erweiterung der elektronischen Parkbremse. Die Auto Hold Funktion verhindert, dass das Fahrzeug im Stillstand oder beim Anfahren ungewollt wegrollt, ohne dass der Fahrer die Bremse permanent betätigen muss. Auto Hold bietet auf diese Weise höchsten (An-...

Automatikgetriebe
Automatikgetriebe entlasten den Fahrer und helfen damit seine Konzentration auf den Verkehr und die Straßenverhältnisse zu richten. Das Automatikgetriebe stellt sich selbstständig auf die vom Fahrer momentan bevorzugte Fahrweise - von ruhig dahingleitend bis sportlich - ein und berücksichtigt auch V...

Automatische Distanzregelung ACC
ACC basiert auf der Geschwindigkeitsregelanlage. Die vom Fahrer gewählte Geschwindigkeit wird dem vorausfahrenden Fahrzeug angepasst, wenn sich dieses langsamer als das eigene Fahrzeug bewegt. Das geschieht durch automatische Brems- und Beschleunigungseingriffe.Durch die Wahl verschiedener Zeitlücke...

Automatische Leuchtweitenregulierung
Für eine optimale Fahrlichteinstellung und Fahrbahnausleuchtung sorgt die automatische Leuchtweitenregulierung. Die Leuchtweitenregulierung ermöglicht bei allen Beladungszuständen des Fahrzeugs eine gleichbleibende Leuchtweite und verhindert ein Blenden des Gegenverkehrs. Die Regulierung erfolgt aut...

Batterie-Energiemanagement
Das Batterie-Energiemanagement sorgt selbstständig dafür, das in Abhängigkeit vom Batterieladezustand und der Temperatur, stets genügend Energie für einen Motorstart zur Verfügung steht. Dies gilt auch dann, wenn das Fahrzeug einmal für einen längeren Zeitraum abgestellt ist. Moderne Fahrzeuge entne...

Benzindirekteinspritzung
Bei der Benzindirekteinspritzung wird der Kraftstoff mit einem maximalen Druck von bis zu 150 bar direkt in den Brennraum eingespritzt. Eine besondere Brennraumgeometrie sorgt für eine optimale Verwirbelung des Kraftstoff-Luft-Gemischs. Aufgrund der innovativen Motorentechnik zeichnet sich die Benzi...

Bergabfahrassistent
Beim Bergabfahrassistenten sorgt das Motormanagement für sicheres und kontrolliertes Bergabfahren in der ersten Fahrstufe durch Abregelung der Motordrehzahl und gegebenenfalls mit Bremseneingriff. Mit dem Bergabfahrassistent lassen sich extreme Gefälle einfach und sicher bewältigen. Ohne Zutun des F...

Berganfahrassistent
Der Berganfahrassistent regelt an Steigungen das Anfahrmoment und verhindert durch Bremseneingriff zusammen mit dem hydraulischen Komfortbremsassistenten und der Getriebesteuerung das Zurückrollen des Fahrzeugs. Er bietet dadurch dem Fahrer ein einfaches und komfortables Fahrzeughandling durch ein s...

Bi-Xenon-Scheinwerfer
Der Bi-Xenon-Scheinwerfer ('Bi' = Zwei) ist eine Sonderform des Xenon-Scheinwerfers. Mit einem Scheinwerfer können sowohl Abblend- als auch Fernlicht erzeugt werden. Eine bewegliche Blende schirmt beim Abblendlicht einen Teil des Lichtstrahls ab. Wird die Blende durch einen Elektromagneten betätigt ...

Biturbo
Die Vorsilbe 'Bi' stammt aus dem Lateinischen und bedeutet 'Zwei'. Der Zusatz 'Biturbo' weist darauf hin, dass zwei Abgasturbolader (bei V-Motoren einer je Zylinderbank) eingebaut sind. Der Fahrer profitiert von gesteigertem Drehmoment im unteren Bereich, mehr Leistung im oberen Bereich und einem be...

Bluetooth
Bluetooth schafft die Voraussetzung, dass sich unterschiedliche tragbare Geräte wie Mobiltelefone, Notebooks oder Personal-Digital-Assistants (PDA) drahtlos verbinden lassen. Die Verbindung besteht als Funkstrecke zwischen den Sende- und Empfangseinheiten der Geräte. Die Datenübermittlung erfolgt au...

Bordcomputer
Der Bordcomputer informiert den Fahrer über eine Anzeige in der Instrumententafel kontinuierlich über den momentanen oder den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch. Aus diesen Informationen errechnet der Bordcomputer auch die verbleibende Reichweite mit der aktuellen Tankfüllung. Mit diesen Angaben...

Bordwerkzeug
Das Bordwerkzeug ermöglicht dem Fahrer einfache Service-Arbeiten, etwa den Radwechsel. Es enthält hierzu alle nötigen Komponenten wie Wagenheber, Schraubendreher und -schlüssel sowie Montage- und Abschlepphilfen (z.B. Abschleppöse). Doch Radwechsel muss nicht immer sein: Als Alternative werden Volks...

Bremsen
Die Bremsanlage eines Fahrzeuges ist ein entscheidendes Sicherheitsmerkmal. Je wirksamer die Bremsen sind, desto geringer ist der Bremsweg aus einer bestimmten Geschwindigkeit. Bremsen müssen auf Motorleistung, Fahrzeuggewicht und mögliche Fahrgeschwindigkeit abgestimmt sein.Aus Sicherheitsgründen v...

Bremskraftverstärker
(Duo) Die beim Bremsen durch den Fahrer aufzuwendende Pedalkraft wird durch den Bremskraftverstärker reduziert. Es wurde ein zweistufiger Bremskraftverstärker mit einem sehr feinfühligen Ansprechverhalten entwickelt. Bis zu einem Bremsdruck von ca. 45 bar, dem so genannten Komfort...

Bremsscheibenwischer
Die Funktion Bremsscheibenwischer dient der Erhöhung der Sicherheit bei starkem Regen, indem sie die Bremsbeläge in zeitlichen Intervallen an die Bremsscheiben anlegt, um auf diese Weise den störenden Wasserfilm abzustreifen. Dadurch steht die volle Bremswirkung schneller zur Verfügung und der Brems...

CAN-Datenbus
Die elektronischen Komponenten eines Fahrzeugs werden immer umfangreicher. Da herkömmliche Verkabelungstechniken mit langen Leitungswegen diesen Datenaustausch nicht mehr bewältigen können, setzt man den CAN-Datenbus ein.Der Begriff Controller Area Network (CAN) bezeichnet ein serielles Bussystem, d...

Climatic
Die Climatic von Volkswagen ist eine halbautomatische Klimaanlage, die die Temperatur der zugeführten Frischluft entsprechend der eingestellten Wunschtemperatur automatisch regelt. Die Einstellung von Luftverteilung und Gebläsedrehzahl nimmt der Fahrer selbstständig vor. Für die Messung der aktuelle...

Climatronic
Die Climatronic regelt die Innenraumtemperatur gemäß der vorgewählten Wunschtemperatur mit automatischer Anpassung der Gebläsedrehzahl und Betätigung der Luftverteilungsklappen, sodass bei allen Betriebs- und Witterungsverhältnissen ein angenehmes Klima mit einer möglichst zugfreien Durchströmung de...

Coming home-Funktion und Leaving home-Funktion
Einen deutlichen Komfortgewinn stellt die Umfeldbeleuchtung mit 'Coming home'-Funktion - und 'Leaving home'-Funktion dar. Beim Verlassen des Fahrzeuges werden das Abblendlicht, die Umfeldleuchten in den Außenspiegelgehäusen, das Schlusslicht der Heckleuchten und die Kennzeichenbeleuchtung verzögert ...

Common-Rail-System
Mit dem Begriff 'Common Rail' wird eine bestimmte Bauart der Kraftstoffdirekteinspritzung bezeichnet. Dabei sind die Druckerzeugung und die Kraftstoffeinspritzung voneinander getrennt. Eine separate, an beliebiger Stelle am Motor einbaubare Pumpe erzeugt kontinuierlich Druck. Dieser wird in einer Ve...

Continous Damping Control
(CDC) Die CDC ermöglicht die kontinuierliche Dämpferregelung der Luftfederung. Dabei messen vier Höhensensoren permanent den Abstand zwischen Achse und Karosserie. Wird eine Differenz zur Normallage festgestellt, wird das Luftvolumen der Federung entsprechend korrigiert, so dass d...

Crash-Sensoren
Die Crash-Sensoren müssen einen Aufprall erkennen und in entsprechende Signale umwandeln. Dafür stehen lediglich wenige Millisekunden zur Verfügung. Die Beschleunigungskräfte, die unmittelbar nach einem Aufprall auf die Sensoren einwirken, können bis zu 100 g (das Hundertfache derErdbeschleunigung) ...

Crashtests
Crashtests dienen in der Neufahrzeugentwicklung der Ermittlung eines optimierten Insassenschutzes. Dabei kommen für spätere Serienfahrzeuge entsprechende Vorserienautos zur Simulation unterschiedlicher Unfallarten zum Einsatz.Ziel ist es dabei, nicht nur den Insassenschutz zu verbessern, die auf die...

cw-Wert
Der cw-Wert ist der Luftwiderstandsbeiwert.Er wird in den meisten Publikationen im Zusammenhang mit den aerodynamischen Eigenschaften eines Fahrzeugs angegeben.Er beschreibt als Vergleichsgröße die 'Formgüte' von Körpern - unabhängig von deren Größe. Auf den cw-Wert nehmen verschiedene Faktoren Einf...

Dauerfahrlicht
50 Prozent aller Unfälle an Kreuzungen tagsüber werden durch das nicht rechtzeitige Erkennen anderer Verkehrsteilnehmer verursacht. Als Abhilfe gilt unter Experten das Einschalten des Abblendlichtes am Tag oder der Einsatz von zusätzlichen Tagfahrlichtern.Als Komfortgewinn für den Kunden wird beim D...

Diebstahlwarnanlage
Zum Schutz vor Diebstahl werden Fahrzeuge vermehrt mit Systemen ausgestattet, die über eine codierte Funkfernbedienung aktiviert und deaktiviert werden und bei unbefugtem Öffnen durch Kontakte an Türen und Hauben bzw. über Ultraschall-Bewegungsmeldungen oder Stromverbraucher im Innenraum einen akust...

Dieseldirekteinspritzung
Bei der Dieseldirekteinspritzung wird der Kraftstoff direkt in den Verbrennungsraum eingespritzt. Der Diesel mit Direkteinspritzung ist zurzeit der effizienteste Verbrennungsmotor mit dem höchsten Wirkungsgrad.Bei der Dieseldirekteinspritzung gibt es verschiedene Verfahren, um den Verbrennungsvorgan...

Dieselpartikelfilter
Bei einem Dieselpartikelfilter handelt es sich um ein System zur Abscheidung von Dieselruß aus den Abgasen von Dieselmotoren. Bei Volkswagen kommen je nach Modell zwei Systeme zum Einsatz:Dieselpartikelfilter ohne Additiv werden bei Fahrzeugen eingesetzt, bei denen der Partikelfilter in Motornähe pl...

Differenzial
Ein Differenzial - auch Ausgleichsgetriebe genannt - gleicht unterschiedliche Raddrehzahlen bei angetriebenen Achsen aus.Unterschiedliche Raddrehzahlen treten auf, wenn bei einer Kurvenfahrt die Räder einer Achse verschieden lange Wege zurücklegen. So dreht sich z. B. das kurvenäußere Rad schneller ...

Digital Sound Processing
(DSP) Eine neue Dimension des Hörens verspricht das Digital Sound Processing von Volkswagen. Ein spezieller Algorithmus kann die Klänge im Fahrzeuginnenraum steuern und bewirkt auf jedem Platz ein nahezu gleich ausgewogenes Klangerlebnis. Sie verteilt den Klang wie im Konzertsaal ...

Doppelkupplungsgetriebe DSG
Die innovative Entwicklung des Getriebebaus von Volkswagen stellt das Doppelkupplungsgetriebe DSG dar. Derzeit bietet Volkswagen ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG und ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG an.Mehr zum 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSGMehr zum 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG

Doppelquerlenker-Achse
Bei der Doppelquerlenker-Achse wird der Radträger von zwei Dreiecksquerlenkern und einer Spurstange geführt. Das auf dem unteren Querlenker stehende Federbein übernimmt die Vertikalabstützung. Kleine Bauhöhe und große Durchladebreite zeichnen diese Radaufhängung aus und ermöglichen besonders vorteil...

Drehmoment
Unter Drehmoment versteht man die Kraft, die unter einem Hebelarm auf einen Drehpunkt einwirkt (Drehmoment = Kraft x Hebelarm). Ein Hubkolbenmotor wandelt die Auf- und Abbewegung der Kolben über den Pleuel in die Drehbewegung der Kurbelwelle mit einem Nutzdrehmoment am Kurbelwellenende. Das Getriebe...

Drehmomentwandler
Der Drehmomentwandler übernimmt normalerweise bei automatischen Getrieben die Rolle der Kupplung und überträgt die Kräfte zwischen Motor und Getriebe. Drehmomentwandler arbeiten in der Regel hydrodynamisch, das heißt, sie übertragen das Antriebsmoment des Motors durch die Strömungskräfte einer Flüss...

Drehwinkelsensor
Der Drehwinkelsensor des Navigationssystems erfasst die Fahrtrichtungsänderungen des Fahrzeugs nach rechts oder links. In Kombination mit den Informationen der Raddrehzahlsensoren über die zurückgelegte Wegstrecke errechnet das Navigationssteuergerät den Fahrtverlauf und Kurvenradius. Diese Daten si...

Dreiwege-Katalysator
Der Dreiwege-Katalysator ermöglicht derzeit die effizienteste, sicherste und zuverlässigste Form der Abgasreinigung bei Benzinmotoren. Wie der Name sagt, wandelt der Dreiwege-Katalysator drei Schadstoffe, Kohlenwasserstoffe (HC), Kohlenmonoxid (CO) und Stickoxide (NOx), in weniger belastende Gase um...

Dynamische Leuchtweitenregulierung
Die Einstellung der Xenon- und Bi-Xenon-Scheinwerfer wird von der dynamischen Leuchtweitenregulierung kontinuierlich automatisch angepasst. Dabei werden sowohl statisch verursachte Änderungen (Ladegewicht und -verteilung) als auch dynamisch bedingte Effekte, verursacht durch Beschleunigungs- und Ver...

Dynamische Zielführung
Zur dynamischen Zielführung nutzt das Navigationssystem die über Traffic Message Channel (TMC) ausgestrahlten Verkehrsinformationen. Bei Verkehrsmeldungen über Behinderungen, zähfließenden Verkehr, Staus oder Sperrungen prüft das Navigationsgerät, ob ein solcher Engpass umfahren werden kann und leit...

Dynamischer Anfahrassistent
Der dynamische Anfahrassistent erhöht den Komfort für den Fahrer beim Anfahren. Das bedeutet: Der Fahrer kann einfach losfahren, ohne die elektronische Parkbremse vorher zu lösen. Dies ist insbesondere auch dann hilfreich, wenn es gilt, an einer Steigung anzufahren.Um ein bestmögliches Anfahren zu g...

Dynamisches Schaltprogramm
Das dynamische Schaltprogramm ist Bestandteil von Automatik-Getrieben. Es wählt selbstständig die jeweils optimale Schaltstufe.Es bezieht sowohl fahrzeug- wie auch fahrerbezogene Daten in seine Berechnungen mit ein, um die jeweils optimale Gangstufe zu ermitteln.Dies bedeutet, dass das Getriebesteue...

DYNAUDIO Soundsystem
Das DYNAUDIO Soundsystem besteht aus zehn hochwertigen Lautsprechern mit DSP-Technologie (Digital Signal Processor) und einem digitalen Zehnkanal-Verstärker. Die Lautsprecher und ihre Einbauposition sind exakt auf den Fahrzeuginnenraum abgestimmt. Das Resultat ist ein Klangerleben, wie es bisher nur...

Early-Crash-Sensoren
Im Falle eines Unfalls steuert eine intelligente Sensorik die rechtzeitige Auslösung der Rückhaltesysteme. Herzstück dieses Systems ist das Airbagsteuergerät, das die Auslöseentscheidung trifft und abhängig von Crashart und -schwere die Airbags und Gurtstraffer zündet. Das System ist in der Lage, mi...

Easy Entry
Der Name sagt es bereits: Vordersitze mit Easy-Entry-Funktion ermöglichen einen besonders großen und somit bequemen Zugang zu den Fondsitzen bei 2-türigen Fahrzeugen. Erreicht wird dies über den sehr weit nach vorn fahrbaren Vordersitz und die sehr weit nach vorn klappbare Lehne. Eine Memoryfunktion...

Eco Fuel
Unter der Bezeichnung EcoFuel bietet Volkswagen Fahrzeuge mit Erdgasantrieb an. Gegenüber einem vergleichbaren Ottomotor entstehen beim Betrieb des EcoFuel-Triebwerks im Erdgas-Modus rund 80 Prozent weniger Kohlenmonoxid, und 80 Prozent weniger Stickoxide. Der CO2-Ausstoß wird um 23 Prozent reduzier...

Elektrohydraulische Servolenkung
Die elektrohydraulische Servolenkung stellt eine Erweiterung der bekannten hydraulischen Servolenkung dar. Der Hauptunterschied besteht in dem Antrieb der Hydraulikpumpe, die den für die Lenkkraftunterstützung nötigen Druck liefert. Bei der elektrohydraulischen Servolenkung treibt ein Elektromotor d...

Elektromechanische Servolenkung
Die elektromechanische Servolenkung ist eine geschwindigkeitsabhängig geregelte elektrische Hilfskraftlenkung, die nur dann arbeitet, wenn sie vom Fahrer benötigt wird. Sie kommt ganz ohne hydraulische Komponenten aus. Der Vorteil gegenüber einer hydraulischen Servolenkung besteht darin, dass damit ...

Elektronische Bremskraftverteilung
(EBV) Bei jedem Fahrzeug verlagert sich bei Betätigung der Bremsen der Fahrzeugschwerpunkt nach vorne. Dadurch besteht die Gefahr, dass die Hinterräder aufgrund der niedrigeren Traktion eher blockieren. Die elektronische Bremskraftverteilung regelt über Magnetventile in der ABS-Ei...

Elektronische Differenzialsperre
Die elektronische Differenzialsperre ermöglicht ein gleichmäßiges und komfortables Anfahren auf unterschiedlich griffigen Fahrbahnoberflächen. Dreht ein Rad durch, dann bremst die elektronische Differenzialsperre dieses gezielt ab und sorgt für eine Kraftübertragung zu dem besser greifenden Rad. Die...

Elektronische Dämpferregelung
Die elektronische Dämpferregelung ist die kontinuierliche, kennfeldgesteuerte Dämpferanpassung mit Luftfederung. Bei ihr fließen gleichzeitig mehrere Parameter in die Berechnung der optimalen Dämpfereinstellung mit ein. Die elektronische Steuerung regelt die Dämpfung in Abhängigkeit von Geschwindigk...

Elektronische Wegfahrsperre
Die Wegfahrsperre ist eine elektronische Diebstahlsicherung. Nach dem Abziehen des Zündschlüssels wird sie aktiv und verhindert über das Motorsteuergerät weitgehend, dass der Wagen durch Unbefugte gestartet werden kann. Das System nutzt eine im Zündschlüssel integrierte Sende- und Empfangseinheit (T...

Elektronisches Motormanagement
Primäre Aufgabe des Elektronischen Motormanagements ist die Koordination aller Parameter - mit ständiger Prozessregelung -, um einen möglichst ökonomischen und ökologischen Motorbetrieb zu gewährleisten.Gesteuert werden beispielsweise Zündzeitpunkt, Einspritzmenge, Einspritzzeit und Abgasrückführung...

Elektronisches Stabilisierungsprogramm
Das elektronische Stabilisierungsprogramm erkennt kritische Fahrsituationen, zum Beispiel Schleudergefahr, und beugt einem Ausbrechen des Fahrzeuges gezielt vor. Damit das elektronische Stabilisierungsprogramm auf kritische Fahrsituationen reagieren kann, muss das System ständig Informationen erhalt...

Euro NCAP
Das Euro NCAP (New Car Assessment Programme = Programm zur Bewertung der passiven Sicherheit von Neufahrzeugen) gilt heute als einer der wichtigsten Maßstäbe für die passive Fahrzeugsicherheit. Es stellt beim Offsetcrash noch härtere Anforderungen als das seit Oktober 1998 geltende EU-Gesetz. Die Au...

Fahrdynamikpaket mit adaptiven Wankausgleich
Das Fahrdynamikpaket mit adaptivem Wankausgleich verringert durch eine sportliche Fahrwerksabstimmung die Neigung der Karosserie in schnell gefahrenen Kurven und erhöht den Fahrspaß. Die Wirkung spüren Sie bei schnellen Kurvenfahrten. Die Luftfederung regelt jeden Stoßdämpfer einzeln und verbessert ...

Fahrgastzelle
Die Fahrgastzelle ist der Raum, in dem sich die Fahrzeugpassagiere befinden. Sie bildet einen 'steifen' Sicherheitskäfig. Im Gegensatz zu den Deformationszonen ('Knautschzonen') der Karosserie ist sie nur schwer verformbar und kann damit bei Unfällen bis zu einer gewissen Schwere den ûberlebensraum ...

Fahrlichtschaltung, automatisch
Die automatische Fahrlichtschaltung sorgt stets für eine optimale Beleuchtung des Fahrzeugs, ohne dass der Fahrer das Fahrlicht manuell aktivieren bzw. deaktivieren muss. Das System bietet dem Fahrer einen deutlichen Komfort- und Sicherheitsgewinn. So wird bei einsetzender Dunkelheit oder bei Tunnel...

Feuchtesensor
Eine spezielle Sensorik reduziert den Scheibenbeschlag und erhöht den Klimakomfort durch ein Innenraumfeuchte-Management. Aus den Daten des Feuchte- und Temperatursensors im Fuß des Innenspiegels wird im Steuergerät der 'Climatronic' die Taupunkttemperatur der Luft - also die Temperatur, bei der die...

Frontantrieb
Heute ist der Frontantrieb bei Pkw-Modellen bis zur Mittelklasse das am häufigsten verwendete Antriebsprinzip. Der Antrieb erfolgt auf die Vorderräder. Motor, Getriebe, Achsantrieb und Ausgleichsgetriebe sind zu einer kompakten Einheit zusammengefasst. Beim Frontantrieb wird das Fahrzeug 'gezogen', ...

FSI
FSI ist die Bezeichnung von Volkswagen für Motoren mit Benzindirekteinspritzung.Bei der Benzindirekteinspritzung wird der Kraftstoff mit einem maximalen Druck von bis zu 150 bar direkt in den Brennraum eingespritzt. Eine besondere Brennraumgeometrie sorgt für eine optimale Verwirbelung des Kraftstof...

Funkfernbedienung
Höchsten Bedienungskomfort garantiert eine Funk-Fernbedienung der Zentralverriegelung, wie sie Volkswagen anbietet. Sie schließt und öffnet über ein Funksignal alle Türen, Gepäckraumklappe sowie je nach Modell den Tankverschluss. Der Einbruchsschutz wird verbessert, da nach dem Verschließen kein man...

Fußgängerschutz
Der Fußgängerschutz ist eines der wichtigen Kriterien bei der äußeren Sicherheit eines Fahrzeugs. Volkswagen konstruiert seine Fahrzeuge so, dass auch andere Verkehrsteilnehmer möglichst geringen Gefährdungen ausgesetzt sind. Zu den zahlreichen Maßnahmen beim Fußgängerschutz von Volkswagen gehören u...

Fußschutz
Die unteren Extremitäten des Fahrers können, je nach Kollisionsart und -schwere einer erheblichen Verletzungsgefahr ausgesetzt sein. Zur Reduzierung der Verletzungsgefahr setzt Volkswagen gezielt Deformationselemente in Fußhebelwerk und Fußstütze ein. Die beim Euro NCAP-Offset-Crash auftretende Stir...

Geschwindigkeitsabhängige Lautstärkenanpassung
(GALA) Die geschwindigkeitsabhängige Lautstärkenanpassung passt die Wiedergabe der Tonsignale der momentanen Fahrzeuggeschwindigkeit an, die Musik wird subjektiv mit immer der gleichen Lautstärke wahrgenommen. Dazu verfügt das Radiosystem entweder über eine Schnittstelle zum CAN-D...

Geschwindigkeitsabhängige Servolenkung
Die geschwindigkeitsabhängige Regelung der Servolenkung erhöht die Handlichkeit und den Komfort und dient auf diese Weise der Sicherheit. Bei niedrigen Geschwindigkeiten - etwa beim Rangieren - ist die Servo-Unterstützung am größten. Der Wagen lässt sich dadurch sehr leicht handhaben. Bei höheren Ge...

Geschwindigkeitsregelanlage
(GRA) Die Geschwindigkeitsregelanlage ist ein elektronisches Hilfsinstrument zur Steuerung der Fahrzeuggeschwindigkeit. Sie bietet dem Fahrer vor allem auf langen Fahrten mit gleichbleibender Geschwindigkeit ein deutliches Plus an Komfort. Sie unterstützt zudem die Einhaltung der ...

Gespannstabilisierung, elektronisch
Die elektronische Gespannstabilisierung ist eine Unterfunktion des elektronischen Stabilisierungsprogramms ESP. Das System erkennt eine Instabilität des Fahrzeugs, die durch einen mitgeführten Anhänger bei nicht angepasster Fahrgeschwindigkeit verursacht wird. Durch die gezielte Reduzierung des Moto...

Global Positioning System
Wie findet das Navigationssystem den Weg? Voraussetzung dafür, dass der elektronische Pfadfinder die richtigen Fahrempfehlungen erteilt, ist das Global Positioning System. Bei diesem ursprünglich für militärische Zwecke aufgebauten System umkreisen 24 Satelliten auf exakten Bahnen die Erde. Diese Sa...

Gurtkraftbegrenzer
Der Gurtkraftbegrenzer reduziert ab einer bestimmten Schwelle die Krafteinwirkung des Gurtbandes auf die Fahrzeuginsassen und verringert im Zusammenspiel mit Gurtstraffern und Airbags das Verletzungsrisiko der Frontpassagiere im Oberkörperbereich.Um das zu erreichen, verformt sich ein Torsionsstab i...

Gurtstraffer
Der Sicherheitsgurt muss bei einem Unfall die Insassen möglichst früh abfangen und daher straff anliegen. Durch die Kleidung der Insassen und die weiche Aufrollautomatik ist dies nicht immer der Fall. Diesen Effekt nennt man Gurtlose. Pyrotechnisch ausgelöste Gurtstraffer kompensieren die Gurtlose, ...

Haldex-Kupplung
Die Haldex-Kupplung ermöglicht beim permanenten Allradantrieb 4MOTION die variable Verteilung der Antriebskraft zwischen der Vorder- und Hinterachse. Sie gewährleistet auch die Wirksamkeit der elektronischen Systeme wie Antiblockiersystem, Antriebsschlupfregelung oder elektronische Differenzialsperr...

Heckklappe elektrisch
Die elektrische Gepäckraumklappe lässt sich vom Fahrersitz aus, oder mit dem Funkschlüssel bequem öffnen. Sie schließt sich nach Betätigung eines Tasters in der Klappe selbstständig.

Hydraulischer Bremsassistent
(HBA) Der hydraulische Bremsassistent von Volkswagen unterstützt den Fahrer bei einer Not- oder Panikbremsung. Der Bremsassistent erkennt anhand der Betätigungsgeschwindigkeit des Bremspedals, ob der Fahrer eine Vollbremsung wünscht und erhöht den Bremsdruck automatisch bis in den...

Infotainment-System
Immer mehr und immer neue Informations-, Entertainment- und Kommunikationssysteme erfüllen die wachsenden Ansprüche an Komfort und Sicherheit in einem modernen Fahrzeug. Ein Radio gehört zur Standardausrüstung, die um Mobiltelefon, Navigationssystem, TV- oder DVD-Wiedergabe usw. ergänzt wird. Damit ...

Infrarotreflektierende Verglasung
Glas ist gegenüber Infrarotlicht (Wärmestrahlung) sehr durchlässig. Während bei normalem Glas lediglich UV-Strahlen reflektiert werden, kann die Wärmestrahlung nahezu ungehindert passieren. Erst durch eine spezielle Beschichtung auf Basis einer Silberlegierung wird auch ein Großteil des langwelligen...

Innenraumüberwachung
Die neue Generation der Diebstahlwarnanlage umfasst ein bordspannungsunabhängiges Signalhorn und einen zeitgesteuerten Alarm bei unberechtigtem Öffnen der Tür. Die Diebstahlwarnanlage inklusive Ultraschall-Innenraumüberwachung sichert Türen, Gepäck-, Motor-, und Innenraum gegen unbefugtes Benutzen. ...

Innenspiegel, automatisch abblendend
Der automatisch abblendende Innenspiegel trägt zu mehr Komfort und Sicherheit während einer Nachtfahrt bei, da er eine Blendung durch den nachfolgenden Verkehr verhindert. Er besteht aus einem Spiegelelement und einer Elektronik mit zwei Fotosensoren. Die Elektronik erkennt durch Fotosensoren den Li...

ISOFIX-System
ISOFIX ist die Bemühung namhafter Autohersteller, einen einheitlichen und optimalen Standard für die Befestigung von Kindersitzen zu schaffen. ISOFIX ist keine offizielle DIN-Norm.ISOFIX-Kindersitze sind mit einer vereinfachten Befestigungsvorrichtung ausgerüstet. Sie können in allen Fahrzeugen eing...

Karosseriequalität
Kaum sichtbare Fugen (geringstmögliche Spaltmaße) weisen auf eine hohe Verarbeitungssorgfalt und Karosseriequalität hin. Die wichtigsten Gütemerkmale der Karosserie sind jedoch unsichtbar: Dazu zählen Karosseriesteifigkeit und die einer Karosserie mitgegebene passive Sicherheit ('steife' Fahrgastzel...

Karosseriesteifigkeit
Die Karosseriesteifigkeit ist einer der Schlüssel für Sicherheit, Komfort und Haltbarkeit eines Automobils. Je weniger sich ein Fahrzeug auf unebenen Fahrbahnen oder in schnell gefahrenen Kurven 'verwindet', desto sicherer ist das Fahrverhalten.Die Steifigkeit fällt bei unterschiedlichen Karosserief...

Karosserieverzinkung
Die sicherste Methode, Stahlblech gegen Korrosion zu schützen, ist das Verzinken. Beim Verzinken bildet das Zink keine lose Schicht auf dem Blech, sondern reagiert zu einer stabilen Verbindung, die auch gegen Beschädigungen der Oberfläche unempfindlich ist. Mit der galvanischen Verzinkung, die in se...

Katalysator
Im allgemeinen Sprachgebrauch wird mit 'Kat' das komplette System zur katalytischen Abgasreinigung in Kraftfahrzeugen bezeichnet. Es enthält einen wirksamen chemischen Katalysatorstoff (meist Edelmetalle wie Platin und Rhodium), keramisches oder metallisches Trägermaterial, Gehäuse und je nach Bauar...