Kopie von `Atlas der gastroenterologischen Endoskopie`

Die Wörterliste gibt es nicht mehr oder die Website ist nicht (mehr) online. Nachstehend finden Sie eine Kopie der Informationen. Eventuell ist die Information nicht mehr aktuell. Wir weisen Sie darauf hin, bei der Beurteilung der Ergebnisse kritisch zu sein.
Atlas der gastroenterologischen Endoskopie
Kategorie: Medizinisch > Gastroenterologie
Datum & Land: 16/12/2008, DE
Wörter: 423


aboral
vom Mund entfernt gelegen

Abszess
Eiteransammlung

Adenom
gutartiger Tumor aus Drüsenzellen der Schleimhaut

Adrenalin
körpereigener Botenstoff mit u.a. gefäßverengenden Eigenschaften, industriell gefertigt als Medikament verwendet

Adrenalininjektion
Methode zur Blutstillung, die auf den gefäßverengenden Eigenschaften des Adrenalins basiert

Afterloading
spezielles Verfahren der Bestrahlung

Akren
Spitzen des Körpers, z.B. Finger, Nase

Alteration, alterieren
Schädigung, schädigen

Analkanal
Verbindung des Enddarms zum After

Anastomose
operative Verbindung von Organen nach deren teilweiser oder vollständiger Entfernung, z.B. zwischen Magen und Dünndarm oder Darm - Darm

Angiodysplasie
fleckige oder sternförmige Gefäßveränderung der Schleimhaut

antegrad
vorwärts gerichtet

Anthrachinone
Inhaltsstoffe bestimmter Abführmittel

Antibiose
Behandlung mit Medikamenten gegen Erreger

Antrum
Magenanteil, der vor dem Ausgang liegt

Antrumkarzinom
bösartiger Tumor des Magens, s.a. Antrum

Antrumvarizen
Venenerweiterungen des Magenantrums, meist durch Leberzirrhose verursacht

Anus
After

Anus praeter
künstlicher Darmausgang

Aorta
Hauptschlagader

Aortenaneurysma
Erweiterung der Hauptschlagader, meist durch Gefäßverkalkung

Aortenstenose
Verengung der Herzklappe, die vor der Aorta liegt

Appendix
Wurmfortsatz am Blinddarm

Arbeitskanal
dient zum Einbringen von Instrumenten in Endoskope

Argonplasmakoagulation
Methode zum Denaturieren von Gewebe, z.B. Blutstillung oder Tumorverkleinerung

Arrosionsblutung
Blutung nach Schädigung eines Gefäßes durch Tumor oder Entzündung

Artefakt
künstlich entstandener Befund, z.B. Saugstelle an der Schleimhaut durch Magensonde

Arthrose
Abnutzung der Gelenke

Atrophie, atrophisch
Zurückbilden der Schleimhaut

axial
in der Längsachse verlaufend

Azinuszellkarzinom
bösartiger Tumor bestimmter Zellen der Bauchspeicheldrüse

Banding
Abschnüren von Varizen (innere Krampfadern) mit Gummiringen

Barrettepithel
magensäurebedingte Schleimhautveränderungen im unteren Anteil der Speiseröhre, können in einigen Fällen bösartig werden

Bauhin´sche Klappe
s. Valvula Bauhini

Beckenbodenhypotonie
Schwäche der um den After herum gelegenen Muskulatur

benigne
gutartig

Betablocker
gefäßwirksame Medikamentengruppe, die u.a. zur Senkung des Pfortaderdrucksverwendet wird

Bezoar
Nahrungsballen, meist faserreich

biliär
auf die Gallenwege bezogen

Billroth II, BII
Operationsmethode des Magens, bei der 2/3 des Magens entfernt werden

Biopsie, biopsieren
Probeentnahme von Gewebe zur mikroskopischen Untersuchung

Biopsiezange
Instrument zur Probeentnahme von Gewebe

Bolus
unzerkautes Nahrungsstück

Bougierung
Aufdehnung

Briden
narbige Verwachsungen im Bauchraum, z.B. nach Operation

Brunnerom
gutartiger Tumor des Dünndarms, der von den gleichnamigen Drüsen ausgeht

Bulbus duodeni, Bulbus
erster Teil des Dünndarms unmittelbar nach dem Magenausgang

Candida
Pilz, der normalerweise im Darm und auf der Haut vorkommt und unter bestimmten Umständen (z.B. Schwächung des Immunsystems) krankheitserregend wird

Carcinoma in situ
Krebs im Frühstadium

Cave
Vorsicht

cherry red spots
kirschrote Flecken

Cholangiographie, Cholangiogramm
Röntgendarstellung der Gallenwege mit Kontrastmittel

Cholangitis
Entzündung der Gallenwege

Choledocholithiasis
Stein(e) im Gallengang

Cholestase
Aufstau von Galle durch Abflusshindernis in den Gallenwegen, z.B. Stein oder Tumor

Cholezystektomie
Gallenblasenentfernung

Cholezystitis
Gallenblasenentzündung

Cholezystolithiasis
Gallenblasenstein(e)

Clip
Metallklammer zum Verschluss blutender Gefäße

Clipping
Methode zur Blutstillung mittels Clip

CLL,
chronisch lymphatische Leukose, bösartige Erkrankung von Lymphgewebe

Clostridium difficile
im Darm vorkommender Keim, der gelegentlich unter einer Antibiose krankheitserregendwird

Clot
Gerinnsel

Colitis ulcerosa
entzündliche Dickdarmerkrankung mit chronischem Verlauf

Colon ascendens, Aszendenz
dem Blinddarm folgender Dickdarmanteil, der vom rechten Unterbauch bis unter den rechten Rippenbogen verläuft

Colon descendens
absteigender Dickdarmanteil vom linken Rippenbogen bis in den linken Unterbauch

Colon sigmoideum
Dickdarmanteil im linken Unterbauch, der seien Namen dem S (griech. Sigma)-förmigen Verlauf verdankt

Colon transversum
Querdarm, Dickdarmanteil, der quer im Oberbauch verläuft

CT, Computertomographie
bildgebendes Verfahren durch Röntgenstrahlen, bei dem die Bilder mit Hilfe eines Computers berechnet werden

Darmkokarde
Darmwanddarstellung im Ultraschall

De-novo-Karzinom
bösartiger Tumor, der nicht über die Vorstufe eines Polypen entsteht

Dehydratation
Austrocknung, Wassermangel

dexter
rechts

Diarrhö
Durchfall

Diathermie
Anwendung von Strom während endoskopischer Eingriffe zum Durchtrennen oder Verschorfen von Gewebe

Diathermieschlinge
Instrument zur Anwendung von Strom an Geweben

Dilatation, dilatieren
Erweiterung, erweitern

Dilatatorballon
Ballon, der im Organ mit Luft gefüllt wird und Verengungen erweitern kann

Dislokation, dislozieren
aus der richtigen Position bringen, gelangen

Dispensaire
Betreuung von Patienten zur Überwachung

distal
darunter, davon entfernt gelegen

Divertikel
sackförmige Ausstülpung der Organwand, z.B. Dickdarm oder Speiseröhre

Divertikulitis
Entzündung von Divertikeln

Dormiakorb
Instrument, das aus einem Drahtgeflecht besteht und zur endoskopischen Entfernung von Steinen aus dem Gallengang dient

dorsal
hinten gelegen

Ductus choledochus
Hauptgallengang, über den die Galle in den Zwölffingerdarm fließt

Ductus cysticus
Verbindungsgang zwischen Gallenblase und Hauptgallengang

Ductus hepaticus dexter
Gallengang des rechten Leberlappens, bringt die Galle in den Hauptgallengang

Ductus hepaticus sinister
Gallengang des linken Leberlappens, bringt die Galle in den Hauptgallengang

Ductus pancreaticus
Gang der Bauchspeicheldrüse, der Verdauungssaft in den Zwölffingerdarm leitet

Ductus Wirsungianus
Eigenname für den Hauptgang der Bauchspeicheldrüse, auch Ductus pancreaticus

Dudenaldivertikel
sackförmige Ausstülpung der Wand des Zwölffingerdarms, s.a. Divertikel

Duodenallipom
gutartiger Tumor des Zwölffingerdarms, der von Fettgewebe ausgeht, s.a. Lipom

Duodenalvarizen
seltene Venenerweiterungen (innere Krampfadern) des Zwölffingerdarms, meist bei Leberzirrhose, > Varizen

Duodenitis
Entzündung des Zwölffingerdarms

Duodenoskop
flexibles Gerät zur Spiegelung des Zwölffingerdarms mit einer Seitblickoptik, um die Papille einsehen zu können oder Eingriffe in diesem Bereich durchzuführen

Duodenoskopie
Methode der flexiblen Spiegelung des Zwölffingerdarms

Duodenum
Zwölffingerdarm

Dysphagie
Beschwerden beim Schlucken von Nahrung

Embolisierung
Verschleppen von Blut, Fett, Luft oder Gewebekleber auf dem Blutweg und Verschluss eines Blutgefäßes, z.B. in der Lunge