Kopie von `Hagzissa - Lexikon der Hexerei`

Die Wörterliste gibt es nicht mehr oder die Website ist nicht (mehr) online. Nachstehend finden Sie eine Kopie der Informationen. Eventuell ist die Information nicht mehr aktuell. Wir weisen Sie darauf hin, bei der Beurteilung der Ergebnisse kritisch zu sein.
Hagzissa - Lexikon der Hexerei
Kategorie: Religion und Philosophie > Hexerei
Datum & Land: 31/05/2009, DE
Wörter: 45075


Aatxe
[die ~] Höhlengeister in der Nacht Hierbei handelt es sich um Höhlengeister in Stiergestalt, die auch hin und wieder die Gestalt von Menschen annehmen können. Der Geist verläßt seine Höhle in stürmischen Nächten, um die Menschen zu zwingen, in ihren schützenden Häusern zu bleiben. Er könnte die Vorlage zum Stier im 'Letzten Einhorn' gebildet haben.

Abaddon
[der ~] Engel des Verderbens ( hebräisch abad = Verderben) Engel des Verderbens und Personifikation des Totenreiches und des Abgrundes. Er führt die Heuschreckenschwärme, die aus dem Abgrund aufsteigen.

Abatwa
[der ~] Leben in Ameistenhaufen 'Die Abatwa sollen die winzigsten Lebewesen in menschlicher Gestalt sein, die es gibt. Sie leben in den großen Ameisenhaufen Südafrikas. Man sieht sie nur selten, denn die Abatwa gehören zu den scheuesten und kaum faßbaren Wesen die es gibt. Sie zeigen sich immer nur Kindern unter vier Jahren, alten Menschen, Hexenmeistern u...

Abigor
[der ~] Höllischer Kriegsdämon Er ist ein wahrer Kriegsdämon und der Großherzog der höllischen Monarchie und von der ganz üblen Sorte. Er nimmt einen sehr bedeutenden Platz ein.Abigor befehligt 60 Legionen, kennt die Zukunft und lehrt seine Befehlshaber sich ihre Truppen gefügig zu machen. Er zeigt sich als Reiter, der eine Lanze, eine Standarte oder ein S...

Abramelin
[der ~] Das Abramelin ist ein Grimoarium (Zauberbuch), das dem Abraham von Worms angeblich im 15 Jhd. zugeschrieben wurde, aber eher aus dem 18. Jhd. stammt. Sein Inhalt besagt im Allgemeinen, dass die Welt das Werk böser Geister sei, die ausschließlich der Magier zu kontrollieren habe, indem er Kontakt zu einem schützenden Engel herstellt, was man auch au...

Abraxas, der Zauber im Wort
auch Abraxas und ist ein Wort der Magie. Das Wort setzt sich mit größter Wahrscheinlichkeit aus den Anfangsbuchstaben hebr. Gottesnamen zusammen. Die 7 Buchstaben des Namens haben den Zahlenwert 365, wenn man dazu annimmt: a=1, b=2, r=100, x=60,s=200. Jedoch soll es ebenso ein altjüdisches Gottessymbol sein. Man nimmt sogar an, dass es für eine Art...

Achat
[der ~] Man findet ihn auch in wunderschön gezeichneter Form in Deutschland bei Idar-Oberstein. Nach griechischer Überlieferung erwerben Männer durch Tragen des Achates mehr Liebe und Aufmerksamkeit von den Frauen. Nach arabischer Überlieferung verleiht der Achat seinem Träger die Fähigkeit, besser zwischen wahren und falschen Freunden zu unterscheiden zu ...

Achéron
[der ~] Fluten des Leides Der griechische Fluss allen Leides in der Unterwelt. Über ihn gibt es nur den Weg mit der Fähre des Cháron.

Achte September
[der ~] 'Es ist der Geburtstag der Jungfrau Maria, der von den Bauern auch oft, als ''kleiner Frauentag'' bezeichnet wird. An diesem Datum sollen sich die Schlangen verkriechen, um sich Schutz vor der bevorstehenden Winterkälte zu suchen. Auch soll der Bauer an diesem Tag die letzte Garbe für die Armen und die Hirten auf dem Feld stehen lassen.'

Adaro
[die ~] Über den Wolken... Meeresgeister und Kobolde die auf Wolkenbrücken und Sonnenlücken wandeln. Sie benutzen den Regenbogen als eine Art Brücke, um die Menschen in ihren Träumen zu besuchen und sie neue Lieder, Gedichte und Tänze zu lehren. Die Adaro werden als Hybride mit teilweise menschenähnlichen und teilweise fischähnlichen Körpern dargestellt.

aderyn y corff
auch aderyn y corff, cailleach oidhche 'Die Eule wurde lange Zeit für ein Vogel böser Vorbedeutung gehalten. Gebäude, in die sie eindrang, mußte rituell gereinigt werden, bevor sie

Adler und der Hahn
Eine Sage aus Tibet... 'Vor Zeiten hausten der Adler und der Hahn in einem Gebirgstal. Sie hatten Freundschaft geschlossen und verbrachten ihre Tage in einträchtiger Gemeinsamkeit. Aber das eintönige Leben in den abgelegenen Bergen wurde ihnen immer unerträglicher, so dass sie zu gerne einmal etwas anderes kennengelernt hätten. Eines schönen Tages,...

Aes Sidhe
Dem Volke Sidhe Sie sind die Kreaturen einer anderen Welt, einer Welt, die manche von uns vielleicht noch spüren können. Sie sind die Bewohner von Sidhe, der anderen Welt, der Anderswelt oder dem Jenseits, wie wir heute oftmals hören. Es heißt, dass sie am Vorabend der alten, keltischen Feste in unsere Welt kommen, um sich bei diesen Feierlichkeite...

Aeshma
[der ~] Zorn und Begierde Aeshma steht für Begierde und Zorn und ist ein Feind der Rinder. A. gehört zu den sieben Erzdämonen Ahrimans und somit ein sogenannter Daeva. Wenn die Seelen der Toten mit der Hilfe von Sraosha und Bahram in die Lüfte aufsteigen, so verfolgt er sie und versucht sie zu rauben. Unterstützt wird er dabei von Astovidatu. Diese Eigensc...

Afanc
[der ~] In die Schwärze der Tiefe hinab... (keltisch) Ein Ungeheuer in Bibergestalt, das im See Llyn yr Afanc in Nordwales gelebt hat, bevor es durch Ochsentiere aus dem See wurde, nachdem es an der Brust einer Jungfrau in den Tiefschlaf gelullt wurde. Das Ungeheuer galt als sehr gefährlich, da es Menschen in die Tiefen des Sees hinabzuziehen vermochte.

Afrit
[der ~] aus dem Reich der Toten... Geist eines Ermordeten, der aus dem Totenreich zurückkehrt um sich an dem Mörder zu rächen. Er erscheint als Rauchsäule an dem Ort seiner Ermordung.

Agash
[die ~] Die Suche nach dem bösen Blick Der böse Blick wird ihr zugeschrieben. Sie ist eine Dämonin aus den Gegenden um den Iran. Sie verkörpert schweren Krankheiten, den bösen Blick und jegliches Verderben. Verursacht wird der böse Blick durch das Auge. Man kann ihm ohne eigenes Zutun zum Opfer fallen oder aber durch Suche nach dem Blick oder durch pures A...

Agnostizimus
[der ~] Das Wort Agnostizismus stammt von griechisch ágnostos und bedeutet etwa unerkennbar oder unbekannt. Es ist eine Lehre, nach der es unmöglich ist, die Existenz einer transzendenten Gottheit zu beweisen oder zu widerlegen. Ihm entgegengesetzt ist, sowohl dem Theismus, der die Existenz behauptet, als auch dem Atheismus, der sie bestreitet. Voltaire, o...

Agtstein
[der ~] Er galt schon seit dem Mittelalter als Heilmittel. Das Tragen des Bernsteins wurde durch einen Kirchenerlass verboten. Dennoch wurde sein Amulett immer wieder gerne getragen. Er wurde wegen seiner leuchtend gelben Farbe als Heilmittel gegen Gelbsucht getragen. Ebenso sollte er Gicht-, Kopf-, Zahn- und Gliederschmerzen und rheumatisches Leiden heile...

Ahnfrau von Rantzau
Eine Sage um ein holsteinisches adliges Geschlecht 'In dem holsteinischen adligen Geschlecht der von Rantzau gehet die Sage: Einesmals sei die Großmutter des Hauses bei Nachtzeit von der Seite ihres Gemahls durch ein kleines Männlein, so ein Laternlein getragen, erweckt worden. Das Männlein führte sie aus dem Schloß in einen hohlen Berg zu einem k...

Ahriman
[der ~] Verkörperung des Bösen '(auch iran. ''Angra Manju'') Nach Zarathustra die Verkörperung des Bösen und das Gegenprinzip zum guten Gott. Ahriman lebt in in einer Art tiefen Unterwelt. Er ist Herr über die 9999 schrecklichsten Krankheiten und Plagen, Gott der ewigen Verdammnis und grenzelosen Dunkelheit. Für ihn steht das Zeichen der Schlange.'

Alb
[der ~] Von einem Nachtgeist... 'Wenngleich vor den Alpen Fenster und Türe verschlossen werden, so können sie durch die kleinsten Löcher doch hereinkommen, welche sie mit sonderlicher Lust aufsuchen. Man kann in der Stille der Nacht das Geräusch hören, welches sie dabei in der Wand machen. Steht man nun geschwind auf und verstopft das Loch, so müssen sie b...

Alchemie
[die ~] 'Die Alchemie ist die bedeutenste Kunst der hermetischen Philosophie. Bei oberflächlicher Betrachtung vermittelt sie gerne den Anschein von pseudowissenschaftlicher Goldherstellung. In Wirklichkeit stellen diese Bemühungen aber ein Bild für das gnostische Streben dar, die in den Elementen gefaßte göttliche Kraft zu befreien. Die Alchemisten wollten...

Alfar
[die ~] Geschöpfe der Dunkelheit und des Lichtes... (keltisch, Svart Alfar, Lios Alfar ) Man unterscheidet die Schwarzelfen (Svart Alfar) und die Elfen des Lichtes (Lios Alfar) und sind die Elfen in ihrer originären Form. Die Lichtelfen lebten in Alfhelm, einer lebhaften Gegend Asgards, unter der Herrschaft von Frey, und die Schwarz- oder Dunkelelfen lebte...

Allghoi khorkhoi
Ein Wurm des Verderbens ( Mongolei / Wüste Gobi, auch Allghoi khorkhoi ) Seit einiger Zeit hört und liest man immer wieder von dem Todeswurm der Mongolei, der bis zu 1,5 Meter lang werden und bei Berührung, durch ein starkes Gift, tödliche Wirkung haben soll. Man ist sich nicht einig, ob es sich bei diesem Todeswurm eventuell um eine besondere Art ...

Alma
[der ~] In eisigen Höhen... ( auch u.a. Alma, Schneemensch, Yeren, Bigfoot und Chemosit genannt ) Yeti ist eigentlich ein Allgemeinbegriff für diverse Wildmenschen, die es in fast jedem Kontinent dieser Welt gibt. Es gibt den Yeti im Himalaja, der Alma in der Mongolei, der Yeren in China und den Chemosit in Kenia. Diese Auflistung von Wildmenschen kann man...

Alperer
[der ~] Aus dem Gebirge... Gebirgsgeist der Alpenregionen, der auf Grund begangener Sünden ruhelos umherschweift und Wanderer Furcht und Schrecken einjagt.

Alraune
[die ~] Schon immer wurde die magische Alraune sehr, sehr teuer gehandelt. Sie, diese kleine Wurzel, in Menschengestalt gewachsen, die auch Galgenmännlein genannt wurde, und beim Thing angerufen, um das Recht zu ergründen. Wollte man den 'Mandragora officinarum' besitzen, so war man dazu verdammt, sie mit verstopften Ohren während der Johannisnacht auszure...

Aluminiumhochzeit
[die ~] Eheschließung grüne Hochzeit 1. Hochzeitstag papierene/baumwollene Hochzeit 3. Hochzeitstag lederne Hochzeit 5. Hochzeitstag hölzerne Hochzeit 6. Hochzeitstag zinnerne Hochzeit 7. Hochzeitstag kupferne Hochzeit 8. Hochzeitstag blecherne Hochzeit 10. Hochzeitstag Rosenhochzeit 12. Hochzeitstag Nickelhochzeit 12,5. Hochzeitstag Petersilienhochzeit 15...

Alwis
[der ~] Über einen weisen und liebesblinden Zwerg, den... Alwis der Alleweise war ein Zwerg, der Thors Tochter Thrud zur Frau begehrte. Dem Alwislied zufolge wollte Thor einer Heirat jedoch nur zustimmen, wenn Alwis ihm alle Fragen nach Erde, Himmel, Mond und Sonne und dem Elementaren der Welt beantwortete. So hält Thor den Nachtdämon bis zum ersten Sonnen...

Amemait
[der ~] aus der Nildgegend Der Amemait lebt an den unübersichtlichen Ufern des Nils und ist ein tödliches Raubtier. Dieses Tier ist eine Verbindung aus Nilpferd und Krokodil mit dem Kopf des Löwen. Seine Jagdweise ist so, wie die eines Krokodils. Nur hat es auch schon Vorfälle gegeben, in denen ein Amemait sogar Boote angefallen hatte. Darstellungen des Am...

Amethyst
[der ~] Die Griechen glaubten über eine lange Zeit, daß der Amethyst seinem Träger mehr Standfestigkeit schenken würde, welche vor Zauberei, Heimweh, bösen Gedanken und vor allem auch der Trunkenheit schützen sollte. Desweiteren soll er seinen Träger vor dem Eindringen böser Kräfte in die Seele schützen. Er verwandele trübe Gedanken in Optimismus und soll ...

Amphisbaena
[die ~] Vogel und Schlange in einer Frau (Balkan) Die Amphisbaena ist ein Hybrid aus Schlange und Vogel, der sogar zwei Schlangenköpfe hat. Der Biß einer Amphisbaena soll hochgiftig sein. Fliegen können sie nicht. Bei einem Sturz sollen Amphisbaena die Fähigkeit besitzen, sich blitzschnell zu einem Reifen zusammenzurollen und sich so sehr schnell rollend b...

Amsel
[die ~] Diesen dunklen Vögeln sagte man magische Kräfte nach. Nistete er im Haus, so sollte das gegen Blitzschlag schützen. Die Amsel sollte auch Glück bringen und Krankheiten verhüten.

Ananta
[die ~] Weltenschlange im Fokus '(auch Balarama) ist die endlose, tausendköpfige göttliche Weltschlange der Hindu-Mythologie, auf deren endlosem Knäuel der Gott Vishnu im kosmischen Urozean ruht. Immer wieder nahm sie als Balarama, der Halbbruder Krishnas, menschliche Gestalt an. Später speite sie giftige Feuersbrunst, um die Schöpfung zu vernichten. Die G...

Anchanchu
[der ~] Ein übler Zwerg Boliviens ( Bolivien ) Der Anchanchu ist ein bösartiger, dickbäuchiger Zwerg mit kahlem, übergroßem Kopf. Er spukt durch einsame Gemäuer, versinnbildlicht Gemeinheit und Unehrlichkeit, und manchmal entfesselt er zum Spaß Orkane und Windhosen.

Andalawo
[der ~] auch Entarago, Ntarago Der Andalawo ist ein katzenartiges, leopardenähnliches Geschöpf aus Uganda, dessen Farbe auf dem Rücken schwarz ist und von den Flanken zum Bauch grau verläuft. Der Andalawo soll auch Menschen angreifen, um sie zu töten. Die Eingeborenen haben größten Respekt vor dieser Kreatur und gehen mit dem Namen dieses Tieres mit großer...

Andreastag
[der ~] Der Andreastag ist der Gedenktag des Apostel und Märtyrers Andreas. Andreasschnee tut Saaten weh. Andreasschnee blieb schon 100 Tage liegen. So, wie in der Neujahrsnacht, ist die Nacht des Andreas eine wichtige Orakelnacht, von der sich die jungen Mädchen in Herzensangelegenheiten allerlei Hinweise durch Orakel, wie z.B. Bleigießen, versprachen.

Anfang der Welt
Nordische Göttersage 'Es gab eine Zeit, da alles nicht war. Da war nicht Sand noch See, nicht das Meer und die Erde, nicht der Himmel mit seinen Sternen. Im Anfang war nur Ginnungagap, das gähnende, lautlose Nichts. Da schuf Allvaters Geist das Sein, und es entstand im Süden Muspelheim, das Land der Glut und des Feuers, und im Norden Niflheim, das ...

Angekok
[der ~] Geist der Eskimos Die Eskimos glauben daran, daß Unglücksfälle von den Geistern ihrer Vorfahren verursacht werden. Aus diesem Grund bringen sie ihnen häufig viele Opfer dar. Das dazu benötigte Medium ist der Angekok, eine Art Schamane, der die Macht besitzt mit Geistern zu kommunizieren oder die Geister der Toten zu beschwören.

Angeloi
[die ~] Engel, heller als Licht.... 'Gemäß der Einteilung von Dionysius Areopagita gibt wohl neun hierarchisch geordnete Engelchöre in der christlichen Mythologie, unterteilt in drei Hierarchien, oder auch Triaden. Die erste Triade der oberen Engelchöre, die höchste in der Engelhierarchie, bezeichnet

Angrboda
[die ~] Mutter des Zorns... (keltisch, germanisch, auch Angurboda) Wichtige Riesin der nordischen Mythologien, die dem Loki mehrere ebenso bekannte Kinder schenkte, darunter die berühmte Midgardschlange und auch Fenrir, den Wolf, der bei dem Weltenende die untergehende Sonne anheult.

Ankou
[der ~] Übler Todesdämon... Er ist ein übler Todesdämon, der die Nähe zu sterbenden Menschen sucht und über die Ruhe im Tode wacht. Sollte ihn jemand zu Gesicht bekommen, so war der Tod nahe und wahrscheinlich.

Annis, die schwarze
Hexen aus Schottland '( Schottland, auch oft Anu, Danu ) Diese Hexe soll in einer Höhle in den Dane-Hügeln von Leicestershire gelebt haben.

Anthroposophie
[die ~] 'Die recht bekannte Anthroposophie hat ihren originären Ursprung in der mystischen Theosophie der sehr mondänen und medial veranlagten Russin Helena Petrowna Blavatski. Sie enthält somit Anteile indischer Religionen/Weltanschauungen mit Elementen wie Wiedergeburt und Karma, aber auch christliche Vorstellungen wie Engel u.a. Geistwesen. Rudolf Stein...

Antlass-Ei
[das ~] Dazu mußte es jedoch an einem Gründonnerstag gelegt worden sein. Der Priester mußte es danach in der Kirche weihen. Dieses Antlass-Ei sollte das Böse abwehren und Glück bringen. Am Ostersonntag wurde es als Symbol der Fruchtbarkeit am Rand des Ackers vergraben, um dem Feld eine reiche Ernte zu bescheren.

Aonbarr
[das ~] Treue und Kraft... (Irland) Ein geheimnisvolles, magisches Pferd, das über das Land, als auch über das Meer tragen konnte und über eine unenedliche Ausdauer verfügte. Es wurde von den Göttern bevorzugt geritten und sogar war es auch bei der Suche nach dem Schwert des Lichtes dabei.

Apaosha
[der ~] Auf schwarzem Ross herangeprescht... (auch Apa-urta) Dämon der zu den Daeva gehört und damit zu den Geschöpfen Ahrimans, die die Gute Schöpfung bekämpfen. Apaosha verkörpert die Dürre und ist somit der Gegner der Wassergöttin Aredvi Sura. A. reitet ein kahles schwarzes Roß und wird am Ende der Welt nach zoroastrischem Glauben von Tishtrya besiegt.

Apasmara
[der ~] Am Fuße der Erlösung... (Sanskrit: Blindsein) Der recht bekannte Apasmara ist ein kleiner, zwergenähnlicher Naturgeist. Er ist nicht beliebt, da er nur Gemeines im Sinn hat. Er steht für schnödes Blendwerk und geistige Gestaltlosigkeit. Er ist bekannt, weil er versucht die Befreiung der Hindus aus dem Kreislauf der Wiedergeburten zu verhindern. Er ...

Apfel
[der ~] Im Altertum, auch bei den Germanen, galt der Apfel als Symbol der Liebe, der Fruchtbarkeit, Jugendkraft und Schönheit. Man sollte einen Apfel so schälen, dass die Schale nicht abriss. Warf man dieses Band dann über die Schulter, so hoffte man, aus der auf dem Boden liegenden Schale den Anfangsbuchstaben des Namens des künftigen Lebenspartners erken...

Apophis
[der ~] Schlangengöttlich... Ägyptischer Schlangendämon, der als Riesenschlange in der Finsternis haust und morgens und abends das Boot des Sonnengottes angreift.

April
[der ~] Der erste April wurde vielfach als Unglückstag angesehen, weil da angeblich Judas geboren, nach anderem Glauben, weil er sich da aufgehängt hatte. Die im April Geborenen, so glaubte man, seien Unglückskinder, besonders die am 01. April zur Welt Gekommenen. Diese Menschen ließen sich schwer aufziehen, würden krüppelhaft, lebten nicht lange, könnten ...

Apsaras
[die ~] Ist Dir schon eine begegnet...? ( Indien, dt. Wasserstrom ) Die Apsaras sind wunderschöne, sinnliche Nymphen, die im Himmel Indras leben und wohl eher kleine Liebesgöttinnen sind. Sie können ihre Gestalt so verändern, wie sie es wollen und verdrehen nicht nur Männern den Kopf, sondern lassen sie richtig verrückt werden, so betörend sind sie.

Aquamarin,das
Von den alten Griechen sehr verehrt, galt er als Symbol 0der Reinheit, Liebe und zum Schutze des ehelichen Glücks. Die Araber verehrten diesen Stein als den Stein der Freude, welcher seinem Träger zu einem harmonischeren Gleichgewicht verhelfen soll.

Arachne
[die ~] Die Rache einer neidischen Göttin 'Arachniden heißen die Spinnentiere mit ihrem lateinischen Namen, benannt nach einem Mädchen aus den griechischen Göttersagen. Sie war stolz und schön und hatte sicherlich mehr Verehrer als heute die achtbeinigen, haarigen kleinen Wesen, die ihren Namen tragen.

Arawn
[der ~] Göttliches Wesen einer anderen Welt... (britannisch) Gott der Unterwelt Annwn, die nicht mit der christlichen Hölle zu vergleichen ist, da sie eine Stätte der Macht der Verstorbenen ist. Arawn war ein bekannter Recke, der stets seine Herrschaft über die Unterwelt verteidigen mußte. Er wird gerne als Jäger mit einer Meute rotohriger Hunde dargestell...

Arbergeist
[der ~] Fluch der Berge... '( böhmisch-eisensteinisch ) Der Arbergeist ist ein Berggeist der auf den höchsten Gipfeln lebt, die in den Wolken verschwunden sind.

Arcanum
[das ~] 'Arcanum ist das lateinisches Wort für ''das Geheimnisvolle''. Dieses unter Hermetikern recht bekannte Wort wird im Allgemeinen für das Wissen benutzt, das nicht jedem einfachen Menschen zugänglich ist, sondern nur den Eingeweihten in den Mysterien, den Geheimbünden und magischen Künsten. Beim Tarot spricht man auch von den großen und kleinen Arkan...

Arsch,der
Das zeigen des nackten Gesässes sollte sowohl vor dem bösen Blick schützen, als auch Bienen vom Ausschwärmen abhalten. Mit der Aufforderung an einen anderen zum Arschlecken, wollte man Schaden von sich abwehren, ohne den Arsch tatsächlich zu entblössen.

Asambosam
[der ~] Afrikanische Blutsauger gibt es auch... (Afrika) Blutsaugende Dämonen die ihren Opfern auflauern und bespringen, um ihnen das Blut auszusaugen. Dabei kletten sie sich schmerzhaft an ihren Opfern fest.

Asgard, die Burg
Das Reich der Götter 'In der Götterburg Asgard befinden sich die Hallen der verschiedenen Götter, wie z. B. Walhalla und Folkwang. Nach Walhalla wird die eine Hälfte der gefallenen Krieger zu Odin gebracht, die andere Hälfte kommt zu Freyja in die Halle Folkwang. Diese Einherjer (Einzelkämpfer) werden von Odin auf den Endkampf vorbereitet um die Gö...

Asha vahishta
[das ~] Wahrheit und Gerechtigkeit Asha ist ein iranisches Geistwesen ist einer der Amesha Spentas und kämpft an der Seite des Ahura Mazdas gegen dessen Feind, den mächtigen Ahriman und seine finsteren Dämonen des Todes. Asha steht für die Wahrheit und die Gerechtigkeit. Da dieses die der Menschen wichtigste und erstrebenswerteste aller guten Eigenschaften...

Ashvamukhi
[die ~] Aus den Tiefen der Wälder... ( Indien, auch Ashvamukhi ) Weibliche Götter, die in den Tiefen des Waldes zu finden und Mischwesen zwischen Pferd und menschlicher Frau sind. Oftmals sind Reisende ihnen begegnet und durch sie von ihrem Weg abgekommen. Die Yakshini hatten sie verführt, da sie sehr verführerisch und drall aussehen können. Die Yakshinis ...

Asrai
[die ~] Schüchtern, nicht aber scheu... ( Feenvolk ) Kleine, schüchterne Wasser-Nymphen

Assassinen
[die ~] 'Bei den Assassinen handelt es sich um eine alte, ismaelitisch-schiitische Sekte des Islam. Da die Assassinen als Schiiten unterdrückt und von ihren sunnitischen Nachbarn arg bedrängt wurden, bildeten sie rasch und mit hoher Kontinuität Mörderkommandos aus, um ihre Feinde professionell zu töten. Später gingen sie auch gegen die Kreuzfahrer vor. Man...

Astovidatu
[der ~] Der Auflöser des Leibes! Astovidatu ist ein iranischer Dämon des Todes. Sein Name bedeutet wörtlich wohl so etwas, wie 'der Auflöser des Leibes'. Wenn sich die Seelen der Toten mit Sraoshas und Bahrams Hilfe in die Lüfte erheben, lauern Astovidatu und Aeshma ihnen auf und verfolgen sie. Sie versuchen die steigenden Seelen mit einer Schlinge zu fang...

Aswang
[die ~] Wandelbar und gefährlich... ( Philippinen ) Ein weiblicher Vampir, der während der Stunden des Tages das Antlitz einer wunderschönen Frau hat und sich nachts in einen abartigen, fliegenden Dämon verwandelt. Um in das Haus zu gelangen schiebt Aswang ihre lange, hohle Zunge durch die Ritzen des Daches und saugt das Blut der Schlafenden aus. Sie kann ...

Atropos
[die ~] Schicksalsspinnerinnen... Die Moiren sind die drei altgriechische Schicksalsgöttinnen und Töchter des Zeus und der Themis. Selbst die Götter können ihr Wirken nicht vereiteln. Durch das Hochhalten der 'Schicksalswaage' erkundet Zeus ihren Willen und gibt ihm freien Lauf. Sie hießen Klotho - die den Lebensfaden spinnt, Lachesis - die dessen Länge be...

Aufgetaucht, Einfach
Immer wieder kommt es vor, dass Menschen einfach verschwinden, oder aus dem Nichts auftauchen. Gibt es tatsächlich eine Art Paralleluniversum, eine weitere Dimension.... Was mögen wohl die vornehmen jungen Damen gedacht haben, die geschäftigt auf den Strassen von Chatham, Kent, umhereilten, als plötzlich mitten unter ihnen ein nackter Mann auftauch...

Augenbrauen
[die ~] 'Zusammengewachsene Augenbrauen galten in einigen Regionen, für ein sicheres Anzeichen dafür, dass deren Träger in ihrem zweiten Ich, als Werwolf lebten...( siehe ''Zeit der Wölfe'' ) Zur Behandlung verschiedener Krankheiten wurden Haare aus der rechten Augenbraue und Krähenblut verwendet. Drei Augenbrauenhaare der Geliebten in einem Amulett getrag...

Augurey
[der ~] Der traurige Vogel... Der traurige Augurey kommt hauptsächtlich in Großbritiannien und Irland vor. Er wird als ein hässlicher, fast federloser Vogel, der an einen sehr klein geratenen Gänsegeier erinnert und der sich in dichten Dorngebüschen versteckt. Er traut sich nur bei schlechtem Wetter raus, weil er sehr scheu ist, um seinen Hunger an kleinen...

Außersinnliche Wahrnehmung
[die ~] Unter diesem seltsamen Begriff findet man Wahrnehmungen, Gedanken, Erkenntnisse, Eindrücke, Gefühle und Bilder die wir nicht mit unseren normalen Sinnen erfassen können. Man unterscheidet dabei drei wesentliche Formen: Telepathie (die Übertragung der Gedanken), Hellsehen oder das Weissagen (Das Sehen von Ereignissen die in der Vergangenheit, Gegenw...

Automatisches Schreiben
[das ~] Das Medium fällt in eine Art Trance. Dann beginnt die rechte oder linke Hand ruckartig mit heftigen Bewegungen auf ein Paier zu kritzeln oder sogar zu schreiben. Das Medium wirkt dabei wie ein Werkzeug einer fremden Kontrollmacht. Jene Worte, die dabei zu Papier gebracht werden, haben manchmal jedoch durchaus Sinn. Oft sind es Botschaften aus einer...

Azi Dahaka
[der ~] Am Ende steht die Kette... Der Azi Dahaka ist ein altiranischer Großdämon. Er tritt in Gestalt einer Schlange mit drei Köpfen und sechs Augen, eine Schlange, die Vieh raubt und den Menschen schlimmen Schaden zufügt. Er kämpft für den mächtigen Ahriman und war nach persischer Vorstellung für die tausendjährige Unterdrückung der Iraner durch Babyloni...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...

Baba Yaga
[die ~] Besiegen einer Hexe durch die Kraft der Magie Tief im Birkenwald lebte eine Hexe, magerer als hundert ausgehungerte Wölfe. Ihr Bauch ist niemals voll, und sie saust bei Tag und Nacht in einem hölzernen Becher auf Nahrungssuche durch den Wald. Ihr Name ist Baba Yaga. Niemand besucht sie, aus Angst, in ihrem Ofen zu landen. Ich weiss das nur zu gut, ...