Kopie von `KlimAktiv - Lexikon zum Klimaschutz`

Die Wörterliste gibt es nicht mehr oder die Website ist nicht (mehr) online. Nachstehend finden Sie eine Kopie der Informationen. Eventuell ist die Information nicht mehr aktuell. Wir weisen Sie darauf hin, bei der Beurteilung der Ergebnisse kritisch zu sein.
KlimAktiv - Lexikon zum Klimaschutz
Kategorie: Umwelt > Klimaschutz
Datum & Land: 09/05/2009, DE
Wörter: 6211


A/R-CDM-Projektaktivität
Aufforstungsprojekt, Senkenprojekt, Auf- und WiederaufforstungsprojektAufforstungs- oder Wiederaufforstungsmaßnahme, -operation oder -aktivität, die auf die anthropogene Treibhausgasbindung durch Senken abzielt. Das Kyoto-Protokoll und die CDM...

Ackerlandbewirtschaftung
Auf Ackerland oder Brachland angewendete Praktiken

Activities Implemented Jointly
AIJ, Activities-Implemented-JointlyAls Activities Implemented Jointly (AIJ) werden alle Projekte bezeichnet, die im Rahmen der 1995 lancierten Testphase für die projektbasierten Kyoto-Mechanismen (JI und CDM) durchgeführt worden sind. In dieser Phase wurden Rege...

Additionality
Zusätzlichkeit, AdditionalitätAdditionality ist ein zentrales Kriterium für die Gutschriftenvergabe im Rahmen der CDM-/JI-Projekte. Es sollen nur dann Gutschriften (CERs, ERUs) vergeben werden, wenn es sich um Projekte handelt, die zu zusätzlichen Emissionsminde...

Aerosole
Feinste feste (Staub) oder flüssige (Nebel) Stoffe in allerfeinster Verteilung, so genannte Schwebstoff-Partikel. Aerosole spielen in der Chemie der Erdatmosphäre eine große Rolle, da zwischen ihnen chemische Reaktionen und damit die Bildung aggressiver Substanzen stattfinden können

Agenda 21
Aktionsprogramm für eine nachhaltige Entwicklung, das auf der zweiten Umweltkonferenz 'Umwelt und Entwicklung' in Rio verabschiedet wurde. Umfangreiches Dokument mit einem Entwicklungs- und Umwelt-Aktionsprogramm

Akkreditierung
Zertifizierer, welche die Arbeit einer Operational Entity / Independent Entity aufnehmen wollen, müssen auf ihre Eignung überprüft werden (akkreditiert). Die Akkreditierung erfolgt durch die Konferenz der Vertragsstaaten des Kyoto-Protokolls (COP/MOP), wobei das Executive Board beim CDM und das Supe...

Albedo-Effekt
AlbedoAlbedo bezeichnet die Fähigkeit von Flächen, die Sonnen­einstrahlung zu reflektieren. Jede Fläche (sei es eine Wald-, Wüsten-, Meer-, Schneefläche o.ä.) hat ihre eigene Albedo. (Naturnaher) Wald hat ein geringeres Reflexionsvermögen als beispielsweise Grasland oder Äcker. Di...

Allokation
Zu Beginn des Emissionrechtehandels müssen die Emissionsrechte an die Verpflichteten ausgegeben bzw. zugeteilt werden. Man unterscheidet grundsätzlich zwei Möglichkeiten der Ausgabe: das Grandfathering und die Auktion

Anlage
Im Sinne der Richtlinie über den Handel mit Treibhausgasemissionsberechtigungen ist eine Anlage eine ortsfeste technische Einheit, in der Tätigkeiten durchgeführt werden und die Auswirkungen auf die Emissionen und die Umweltverschmutzung haben

Anlagenbetreiber
BetreiberIm Sinne der EU-Emissionshandelrichtlinie ist der Betreiber die natürliche oder juristische Person, die eine Anlage betreibt oder besitzt oder der †“ sofern in den nationalen Rechtsvorschriften vorgesehen †“ die ausschlaggebende wirtschaftliche Verfügungsmacht über den tech...

Annex A
Annex A des Kyoto-Protokolls enthält die Treibhausgase sowie Sektoren/Gruppen von Emissionsquellen, die durch das Kyoto-Protokoll geregelt werden

Annex B
Alle Vertragsstaaten, die sich ein Quantified Emission Limitation or Reduction Commitment (QELRO; Reduktionsziel) gesetzt haben. Diese Staaten sind nahezu identisch mit denen des Annex I, also zum Beispiel die EU-Staaten, USA, Japan, Russland, Polen etc. . Das Kyoto-Protokoll bezieht sich zudem häuf...

Annex I
Mit diesem Ausdruck werden alle Industrie- und Transformationsländer (ehemalige Planwirtschaften) bezeichnet, die sich unter anderem zur Förderung von nationalen Politiken und Maßnahmen zur Emissionsminderung in der Klimarahmenkonvention verpflichtet haben. Allerdings werden die Begriffe Annex I und...

Annex II
Industrieländer, die sich innerhalb der Klimarahmenkonvention zu bestimmten Leistungen verpflichtet haben, zum Beispiel zu finanzieller Hilfe für Entwicklungsländer. Diese Länder entsprechen weitestgehend den Annex-I-Staaten ohne Transformationsländer wie Russland oder Polen

Anthropogen
Vom Menschen verursacht

Anthropogene Netto-Treibhausgasbindung
Die tatsächliche Netto-Treibhausgasbindung durch Senken abzüglich der Baseline-Netto-Treibhausgasbindung durch Senken, abzüglich Leakage

Anthropogene Treibhausgasemissionen
Emissionen von Treibhausgasen, die auf menschliche Aktivitäten zurückzuführen sind und daher in Annex A des Kyoto-Protokolls aufgeführt sind

Approval
CDM-/ JI-/ AIJ-Projekte benötigen die gegenseitige Zustimmung (Approval) von Gastgeber- und Investorland. Im Allgemeinen sind die entsprechenden Kontaktstellen (Designated National Authority) der betroffenen Länder für die Zustimmung verantwortlich. Die Zustimmung ist für die Registrierung eines CDM...

Arbeitsgruppe Emissionshandel
AGEDie AGE wurde am 28.01.2001 unter der Federführung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gegründet. Seither finden im Abstand von 4-6 Wochen Sitzungen statt. Die Mitglieder stammen aus der Bundesregierung, der Industrie sowie aus Umweltverbä...

Assigned Amount
Die rechtlich verbindliche Menge an Emissionsrechten, die den verpflichteten Staaten für eine Verpflichtungsperiode (beispielsweise die erste Verpflichtungsperiode 2008 bis 2012) zugewiesen wird. Sie entspricht der Emissionshöhe von 1990, abzüglich der Minderungsverpflichtung, multipliziert mit fünf...

Assigned-Amount-Unit
AAUDer Assigned Amount wird in einzelne Tonnen CO2-Äquivalente heruntergebrochen, die als Assigned Amount Unit bezeichnet werden

Atmosphäre
ErdatmosphäreSie ist wie eine Zwiebel in schalenförmige Schichten aufgebaut. Im vertikalen Aufbau unterscheidet man Troposphäre (etwa 8 bis 17 km), Stratosphäre (etwa 12 bis 30 km), Mesosphäre (etwa 30 bis 80 km), Ionosphäre (bis etwa 400 km) sowie die in den Weltraum übergehende ...

Aufforstung
AfforestationDie direkt vom Menschen induzierte Veränderung von seit mindestens 50 Jahren unbewaldeten Flächen zu Wald durch Bepflanzung, Aussäen und / oder die anthropogene Förderung natürlicher Saatgutquellen

Auktion
Eine mögliche Zuteilungsform von Emissionsrechten an verpflichtete Akteure stellt die Auk­tion dar. Hierbei werden die Emissionsrechte meistbietend versteigert. Marktteilnehmer mit hoher Effizienz können dabei weniger Emissionsrechte erwerben als große Emittenten. Ein Vorteil der Auktion gegenüber d...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Banking
Unter Banking versteht man das Ansparen nicht benötigter Emissionszertifikate für die Nutzung in zukünftigen Verpflichtungsperioden. Dies ist insbesondere dann lohnend, wenn mit steigenden Zertifikatspreisen gerechnet wird oder eine Unabhängigkeit von künftigen Zertifikatspreisen angestrebt wird. Si...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline
ReferenzszenarioBaselines werden zur Ermittlung der Emissionsreduktionen durch CDM- und JI-Projekte verwendet. Eine Baseline stellt den Verlauf der Treibhausgasemissionen des Referenzszenarios dar, d. h. die Situation, die sich ohne das Projekt ergeben hätte. Grundlage ist hierbei...

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading

Baseline and Credit Ansatz
Der Handel von Emissionsreduktionsgutschriften wird auch als Baseline and Credit Ansatz bezeichnet, da die Vergabe von Gutschriften (Credits) nur erfolgt, wenn Emissionen eines Referenzfalls (Baseline) unterschritten werden. Siehe auch Credit Trading