Kopie von `Mediendaten Südwest`

Die Wörterliste gibt es nicht mehr oder die Website ist nicht (mehr) online. Nachstehend finden Sie eine Kopie der Informationen. Eventuell ist die Information nicht mehr aktuell. Wir weisen Sie darauf hin, bei der Beurteilung der Ergebnisse kritisch zu sein.
Mediendaten Südwest
Kategorie: Allgemeines > TV, Hörfunk, Print, Film und Internet
Datum & Land: 10/10/2008, DE
Wörter: 19882


A/D-Wandlung
(Analog/Digital-Wandlung ) Das menschliche Wahrnehmungsvermögen ist auf zeitkontinuierliche Vorgänge fokussiert. Mit A/D-Wandlung wird die Umwandlung dieser zeitkontinuierlichen (sichtbaren/hörbaren/wahrnehmbaren) Vorgänge in digitale Datenströme bezeichnet, bzw. die elektronische Apparatur, die dies bewerkstelligt. Sie funktioniert durch eine periodische Abtas...

ABU
(Asia-Pacific Broadcasting Union ) ABU bezeichnet den Zusammenschluß der asiatisch-pazifischen Rundfunkanstalten für den internationalen Programmaustausch. Er ist vergleichbar mit der European Broadcasting Union (EBU).

AC
(Alternating Current ) AC steht im Englischen für Wechselstrom.

Access
Englisch für Zugang.Begriff aus der Verschlüsselungs- bzw. Computertechnik. Der Begriff Access wird einerseits im TV-Bereich oft im Zusammenhang mit 'Zugang zu Abonnement-Diensten' ('on-Demand-Dienste') gebraucht, andererseits wird er von der Firma Microsoft als Produktname für ein weitverbreitetes Datenbankprogramm (MS-Access) verwen...

ADC
(Analogue/Digital Conversion ) Englisch für Analog/Digital-Wandlung.

ADR
(Astra Digital Radio ) ADR ist die digitale Übertragung von Hörfunkprogrammen via Satellit ASTRA als 'Unterträger' parallel zum analogen TV-Programm. Auf einem ASTRA TV-Transponder können bis zu 12 Unterträger mitgeführt werden, ohne das TV-Bild zu beeinträchtigen. Mit Stand 01/2003 werden über 80 Hörfunkprogramme via ASTRA im ADR-Verfahren abgestrahlt. Di...

ADSL
(Asymmetric Digital Subscriber Line ) ADSL ist eine international standardisierte rückkanalfähige Technik zur Übertragung eines hochratigen Bitstroms (2-6 Mbit/s) auf normalen (Kupfer-) Telefonleitungen. Anwendungen findet ADSL bei TV via Telefonleitung, Hochgeschwindigkeitsmodems, etc. In Deutschland wird diese Technik von mehreren Internet Service Providern (ISP) zur R...

AES
(Audio Engineers Society ) AES bezeichnet den internationalen Zusammenschluß von Toningenieuren/Tonmeistern.

AES/EBU
(Audio Engineers Society/European Broadcasting Union ) Allgemein steht AES/EBU für die gemeinsame Arbeitsgruppe von Mitgliedern der 'Audio Engineers Society' sowie der 'European Broadcasting Union'. Speziell ist damit ein von dieser Gruppe entwickelter, weltweiter Produktionsstandard für digitale Audioproduktionen (lineare Abtastung/Quantifizierung, Zieldatenrate = 3,072 Mbit/s, biphase m...

AFC
(Automatic Frequency Control ) AFC ist ein elektronischer Schaltkreis, der ein Signal bezüglich seiner Frequenz (Schwingungen pro Sekunde) permanent überwacht und bei Abweichungen automatisch korrigiert bzw. nachführt. Er findet sowohl in Sender- als auch Empfängerschaltungen Anwendung.

AG.MA
(Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. ) Zusammenschluss von Werbetreibenden in der BRD mit der Intention, Daten über die Leserschaft von Zeitungen und Zeitschriften sowie Zuschauer- und Hörerdaten in demoskopischen Untersuchungen zu ermitteln. Die AG.MA fördert Grundlagenforschung im Bereich der Werbeträgeranalysen und führt jährlich die Media-Analyse (MA) durch. Mitglieder...

AGC
(Automatic Gain Control ) AGC ist ein elektronischer Schaltkreis, der ein Signal bezüglich seiner Amplitude permanent überwacht und bei Abweichungen automatisch die Verstärkung korrigiert bzw. nachführt. Er findet sowohl in Sender- als auch Empfängerschaltungen Anwendung.

AGF
(Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung ) Zusammenschluss öffentlich-rechtlicher und privater Fernsehveranstalter in der BRD, der seit 1988 als gemeinsamer Auftraggeber der kontinuierlichen Zuschauerforschung der GfK fungiert. Ende 1999 hat die AGF den Vertrag mit der GfK bis 2004 verlängert. AGF-Mitglieder sind (Stand: Oktober 2001) die Senderfamilien um die ARD, das ZDF, di...

AGP
(Accelerated Graphics Port ) AGP steht für einen leistungsfähigen PC-internen Datenbus (32bit breit, Taktkfrequenz 66 MHz) für Video/Graphik-Karten mit dreidimensionalen Darstellungsmodi. Verschiedene Leistungsvarianten sind:AGP-1x: maximale Datentransferrate bis zu 266 MByte/s;AGP-2x: maximale Datentransferrate bis zu 533 MByte/s; AGP-4x: maximale Datentransferr...

ALM
(Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten in der Bundesrepublik Deutschland ) In der ALM arbeiten die => Landesmedienanstalten in Form einer => Gesamtkonferenz, einer => Gremienvorsitzendenkonferenz und einer => Direktorenkonferenz zusammen. Die gemeinsame Arbeit gewährleistet eine einheitliche Rechtsauslegung und Rechtsanwendung der für die privaten Veranstalter geltenden Gesetze.

Analog
Darstellung und Übertragung von Signalen in Form von Tönen oder Bildern in kontinuierlicher Form. Wenn Ton- und Bildsignale analog übertragen werden, entsprechen die Spannungs- bzw. Stromschwankungen genau den Signalschwankungen.

ANGA
(Anbieterverband Gemeinschaftsanlagen ) ANGA ist der Verband der privaten Breitbandkabel-Netzbetreiber Deutschlands. Private Kabelnetze finden sich meist in größeren Wohnsiedlungen (z.B. VEBA-TeleColumbus) oder in abgelegenen ländlichen Gemeinden. Eine enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom AG ist meist zwingend, da die gesetzlich vorgeschriebene Programmzuführung du...

ANSI
(American National Standards Institute ) Amerikanische Standardisierungsbehörde

Anzeigenblätter
Kostenlos zugestellte, zeitungsähnlich aufgemachte Blätter, deren gewerbsmäßiger Zweck die Verbreitung von Anzeigen ist.

AoD
(Audio on Demand ) AoD ist ein individueller Abruf von Audio/Hörfunk-Beiträgen via PC (meist gegen Entgelt oder Registrierung).

AoD
(Audio-on-Demand ) AoD bezeichnet den Abruf von Musiktiteln und Wortbeiträgen aus einem virtuellen Musik- und Wortarchiv über die Telefonleitung auf den heimischen Computer. Im Vergleich zu den herkömmlichen Mail-Order-Dienstleistungen kann der Nutzer unverbindlich in die Titel und Beiträge hineinhören und muß erst anschließend entscheiden, ob er sie - ...

API
(Application Programming Interface ) Oberbegriff für: Software-Schnittstelle, welche das Aufsetzen von unterschiedlichen (individuellen) Programmanwendungen auf ein Betriebssystem erlaubt. APIs sind die Schlüsselfunktionen eines jeden Betriebssystems und spiegeln die jeweilige Firmenpolitik des Betriebssystem-Herstellers wider ('prohibitiv' oder 'offen'). Beispiele: MS-W...

ARD
(Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland ) 1950 gegründete, nicht rechtsfähige Arbeitsgemeinschaft, deren Mitglieder heute alle zehn Landesrundfunkanstalten (BR, HR, MDR, NDR, ORB, RB, SFB, SR, SWR, WDR) und die zwei Rundfunkanstalten des Bundes (DeutschlandRadio und Deutsche Welle) sind. Der Rundfunkstaatsvertrag verpflichtet die ARD-Mitglieder u.a. zur gemeinsamen Gestaltung...

ARI
(Autofahrer Rundfunk Information ) ARI ist die Ankündigung von Verkehrsdurchsagen durch entsprechend vorgeschaltete akustische Kennung (Hinz-Triller). ARI, 1974 im UKW-Hörfunk eingeführt, wurde 1988 durch das TA-Merkmal (Traffic Announcement) im RDS (Radio Daten System) abgelöst.

ARPA
(Advanced Research Projects Agencies ) Agentur der US-Regierung zur Unterstützung/Steuerung von Hightech-Forschungsprojekten mit primärem nichtmilitärischem Charakter. Ableger des DARPA. Die ARPA realisierte in den 60er Jahren die Idee des verteilten Forschungsnetzes ARPAnet, dem Vorläufer des Internet.

ASCII
(American Standard Code for Information Interchange ) ASCII ist der Standard-Computer-Zeichensatz zur Umwandlung von alphanumerischen (Tasten-)Symbolen in digitale Informationen. Die ursprüngliche ASCII-Tabelle umfaßte nur 127 Zeichen. Durch die Anpassung an verschiedene Kulturkreise unterlag der ASCII-Zeichensatz allerdings vielen Erweiterungen und Variationen (in der deutschen Sprache ...

ASIC
(Application Specific Integrated Circuit ) ASIC ist eine integrierte Schaltung, die auf ganz spezielle Aufgaben 'getrimmt' ist und daher meist schneller (aber auch teurer) als ein universell programmierbarer IC ist.

ASK
(Amplitude Shift Keying ) Der englische Fachbegriff für ein Übertragungsverfahren bei dem sich mehrere Signalzustände durch frequenz-identische, aber in der Amplitude unterschiedliche Teilsignale, codieren lassen (Amplitudenumtastung). Es wird typischerweise in digitalen Glasfasersystemen angewendet.

ASP
(Application Service Provider ) Ein Application Service Provider stellt im Kundenauftrag Dienstleistungen (WWW-Sites, Video-/Audio-Streaming, E-Mail etc.) ins Internet ein (engl. Hosting). Dazu wird ein Rechenzentrum mit vielen leistungsstarken, ausfallsicheren Rechnern und hoher Übertragungsleistung in das Internet benötigt. Vorteil für die ASP-Kunden: Sie brauche...

ASPEC
(Adaptive Spectral Perceptual Entropy Coding ) ASPEC ist das Verfahren zur effizienten Audio-Datenreduktion durch Basisband-Codierung.Es wurde 1987 am Fraunhofer Institut in Erlangen entwickelt und standardisiert als MPEG1-Audio/Layer 3 mit einer Zieldatenrate < 64 kbit/s. Das ASPEC-Verfahren ermöglicht mit seiner hohen Kompressionsfähigkeit die kostengünstige Überspielung von ...

ASTRA
(Astra-Satellitensystem ) Astra ist das TV-Satellitensystem der Betreibergesellschaft Société Européenne des Satellites (SES) in Luxemburg mit Ausstrahlungsgebiet Europa. Das System besteht aus den Satellitenfamilien 1A auf der Orbitalposition 19,2° Ost,2A bis 2C auf der Orbitalposition 28,2° Ost und3A auf der Orbitalposition 24,2° Ost.Die 1A bis 1D - Satel...

ASTRA
(Astra-Satellitensystem ) Astra ist das TV-Satellitensystem der Betreibergesellschaft Société Européenne des Satellites (SES) in Luxemburg mit Ausstrahlungsgebiet Europa. Das System besteht aus den Satellitenfamilien 1A auf der Orbitalposition 19,2° Ost,2A bis 2C auf der Orbitalposition 28,2° Ost und3A auf der Orbitalposition 24,2° Ost.Die 1A bis 1D - Satel...

ASTRA
Bezeichnung für Medium Power Satelliten der privaten Luxemburger Betreibergesellschaft Société Européenne des Satellites (SES). Über ASTRA-Satellitensysteme werden (Stand: Dezember 2000) Radio- und Fernsehprogramme an 79 Millionen Haushalte in ganz Europa übertragen. Zusätzlich zur Übertragung von TV und Radio bietet das ASTRA Satel...

ATA
(AT-Attachment ) siehe IDE

ATM
(Asynchronous Transfer Mode ) ATM ist die Vermittlung und Übertragung unterschiedlicher Datenströme auf einem einheitlichen Netz in Form von 58 Byte großen Zellen.

ATMBS
(ATM-Broadcast Services ) Service der Deutschen Telekom AG zum Transport unterschiedlichster Rundfunk-Signale (Bild, Ton, Daten) auf einem bereitgestellten Daten-Wählnetz.Die Übertragungstechnologie beruht auf dem universellen Asynchronen Transfer Modus (ATM). Die Abrechnung erfolgt über monatliche Grundgebühr und an der Übertragungsdauer und benötigten Band...

ATRAC
(Adaptive Transform Accoustic Coding ) ATRAC ist ein von Sony entwickeltes Verfahren zur Audio-Datenreduktion. Proprietärer Firmen-Standard. Es kommt bei der Mini-Disc (MD) zum Einsatz und wird teilweise als 'hörbare Datenreduktion' gebrandmarkt. Seit 1992 wird ATRAC regelmäßig von Sony weiterentwickelt. Die aktuelle Version des Verfahrens nennt sich ATRAC3.

ATSC
(Advanced Television Systems Committee ) ATSC ist das amerikanisches Komitee für verbessertes Fernsehen. Es entwickelte den amerikanischen HDTV-Sendestandard der seit 1997 in einigen US-Bundesstaaten im Einsatz ist.

Auflage
Anzahl der Exemplare einer Publikation, die der Verlag herstellt bzw. vertreibt. Unterschieden werden Druckauflage (Anzahl der tatsächlich gedruckten Exemplare pro Ausgabenummer), verbreitete Auflage (Zahl der Exemplare, die pro Ausgabenummer verkauft werden zuzüglich der ständigen Frei- und Werbeexemplare etc.) und verkaufte Auflage ...

Außenpluralität
Gesetzlich festgeschriebene Programmvielfalt im Rundfunk durch unterschiedliche Anbieter. In den Rundfunkstaatsverträgen von 1991 und 1994 wird Außenpluralität als gegeben angesehen, wenn 'mindestens drei in der BRD veranstaltete private Fernsehvollprogramme von verschiedenen Veranstaltern bundesweit verbreitet werden, die jeweils von...

Austastlücke
Zeit, in welcher der Elektronenstrahl in der Bildröhre eines Fernsehgerätes 'dunkel' gesteuert vom Ende einer Fernsehzeile am rechten Bildrand zum Anfang der Folgezeile am linken Bildrand springt bzw. nach dem Abtasten eines Halbbildes von rechts unten zum Ausgangspunkt links oben zurückkehrt. In dieser Zeit ist die Übertragung der B...

AVI
(Audio Video Interleaved ) Das von Microsoft entwickelte Dateiformat für Bewegtbildsequenzen komprimiert/codiert Bild- und Tonsignale getrennt, speichert sie aber verschachtelt ab. Das Ziel sind unterbrechungsfreie Lese- und Schreibzyklen, auch bei langsamen Festplatten und hohem Datentransfer.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

Ballungsraumfernsehen
TV-Programmangebote, die sich in Ihrer Verbreitung auf ein räumlich begrenztes Gebiet, einen Ballungsraum, beschränken.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BAPT
(Bundesamt für Post und Telekommunikation ) Das Bundesamt für Post und Telekommunikation wurde mit der Auflösung des Bundesministeriums für Post und Telekommunikation zum Jahresende 1997 in die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) integriert.

BDZV
(Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger ) Spitzenorganisation der Zeitungsverlage in der Bundesrepublik Deutschland. Der Verband vertritt die Verlage 'in allen grundsätzlichen, ideellen, materiellen und sozialen Fragen'.

BEAM
(Beam ) Beam ist die englische Bezeichnung für Strahlenbündel. Der Begriff wird auch als Synonym für die 'Ausleuchtzone eines Satelliten' (Spot-Beam, Wide-Beam, Super-Beam) verwendet.