Januar

Was geschah in Januar? Eine Übersicht von Tag zu Tag.

01 januar

Im Jahre 46 vor Christus wurde der Julianische Kalender eingeführt. Der jetzt gebrauchte Gregorianische Kalender ist eine Berichtigung des Julianischen Kalenders. Der Julianische Kalender hat 12 Monate statt 13. Vorher kannte der Kalender den Schaltmonat Intercalaris. Dieser wurde alle zwei oder drei Jahre eingefügt. Der Julianische Kalender begann am 1. Januar. Unsere Monatsnamen basieren auf dem alten Kalender: September (`septem`= sieben), Oktober (octo` = acht), November (`novem` = neun) und Dezember (`decem`= zehn). Lesen Sie mehr dazu

02 januar

Am 2. Januar 2005 starb Charles Paul Wilp (1932) in Düsseldorf. Er war ein deutscher Werbefachmann, Künstler, Fotograf und Kurzfilmregisseur. Wilp, der nach eigener Einschätzung `seiner Zeit immer um 30 Jahre voraus` war, war Schüler des Fotografen Man Ray in New York. Er entwickelte außergewöhnliche Werbe-Kampagnen für Marken wie Puschkin (`Wodka für harte Männer`, 1963), Stiebel Eltron, Pirelli und Volkswagen (VW-Käfer-Slogan: `Und läuft ... und läuft ... und läuft`). Ein bekannter Ausspruch Wilps lautet: `Werbung gehört zum Produkt wie der elektrische Strom zur Glühbirne`. Lesen Sie mehr dazu

03 januar

Im Jahre 1833 besetzten die Engländer die Falklandinseln. Die kaum bewohnten Inseln waren zuvor von Franzosen, Spaniern und Briten besiedelt. Die ersten Siedlungen wurden bereits 1764 unter französischer Herrschaft gegründet. Ein Jahr später folgten die Briten, die zu diesem Zeitpunkt von der Anwesenheit der Franzosen nichts wussten. 1766 verkauften die Franzosen Port Louis an Spanien. Die Argentinier versuchten die Inseln zweimal zu besiedeln, beide Male hatte dies einen Krieg mit den Briten zur Folge. Lesen Sie mehr dazu

04 januar

Der letzte Band des von den Brüdern Grimm 123 Jahre zuvor begonnenen Deutschen Wörterbuchs erscheint. Das Deutsche Wörterbuch (DWB) oder auch `Der Grimm` ist das größte deutsche Wörterbuch mit insgesamt 33 Bänden. Es wurde von den Brüdern Grimm begonnen und erst am 4. Januar 1960, nach über 120 Jahren, vollendet. Die Brüder hatten die gewaltige Aufgabe unterschätzt, die vor ihnen lag. Mehr als 80 Mitarbeiter beschafften über 600.000 Belege. Der 1. Band erschien 1854, doch sie konnten zu ihren Lebzeiten nur einen kleinen Teil bearbeiten. Lesen Sie mehr dazu

05 januar

2005 wurde der Zwergplanet Eris entdeckt. In der Presse war der inoffizielle Name Xena beliebt. Eris liegt im Kuipergürtel und hat eine Mittellinie von 2400 Kilometern, ungefähr 5 % größer als Pluto. Das Objekt befindet sich momentan in einer Entfernung von ca. 14,6 Milliarden km und bewegt sich auf einer stark exzentrischen und geneigten Bahn um die Sonne. Eris besitzt einen Mond namens Dysnomia, ernannt nach der Tochter von Eris. Ein Sonnenumlauf, also ein `Jahr` auf Eris, entspricht etwa 557 Erdjahren. Lesen Sie mehr dazu

06 januar

Jeanne d`Arc`, in Deutschland auch bekannt als `Johanna, die Jungfrau von Orléans`, wurde 1412 in Domrémy geboren. Sie ist eine französische Nationalheldin und Heilige der Katholischen Kirche. Johanna wurde zum Märtyrer erklärt und in den Jahren 1909 und 1920 heilig gesprochen. Mit 13 Jahren hatte Jeanne d`Arc laut Gerichtsprotokoll ihre ersten Visionen. Damals soll ihr die Heilige Katharina erschienen sein; später kamen der Erzengel Michael und die Heilige Margareta hinzu. Lesen Sie mehr dazu

07 januar

1954 ereignete sich das `Georgetown-IBM experiment`. Das Experiment der Georgetown University und IBM umfasste das vollständig automatisierte Übersetzen von mehr als sechzig russischen Sätzen ins Englische. Der IBM Mainframe Computer kannte während des Experiments 6 Grammatikregeln und 250 Wörter. Die Erfinder sagten damals, dass vollautomatische Übersetzungen innerhalb von 5 oder 10 Jahren möglich sein könnten. 1966 wurde der Geldhahn jedoch zugedreht, da sich herausgestellt hatte, dass dieses Versprechen nicht realisiert werden konnte. Lesen Sie mehr dazu

08 januar

1889 meldet Herman Hollerith das Patent für ein System zur Verarbeitung von Lochkarten an und begründet so die maschinelle Datenverarbeitung mit seinem nach ihm benannten Hollerith-Lochkartenverfahren. Es trug zu einer enormen Beschleunigung der Auszählung bei. Als studierter Bergbauingenieur hatte er schon Patente für eine automatische Eisenbahn-Druckluftbremse und für die maschinelle Herstellung von Wellblechplatten angemeldet. Lesen Sie mehr dazu

09 januar

Am 9. Januari 1324 starb Marco Polo. Er war der erste große Reiseberichterstatter. Polo war ein venezianischer Händler, dessen Familie ursprünglich aus Dalmatien stammte und der durch die Berichte über seine Chinareise bekannt wurde. Kritische Historiker haben an der Chinareise Polos inzwischen Zweifel, weil bestimmte allgegenwärtige Details des damaligen chinesischen Lebens und auch die Chinesische Mauer in keiner Weise erwähnt werden. Letztere wäre nach einem 17-jährigen Aufenthalt beim Großkhan sicher eine Erwähnung wert gewesen. Lesen Sie mehr dazu

10 januar

Vom 10. Januar 1929 bis 8. Mai 1930 erschien im Le Petit Vingtième das erste `Tim und Struppi`-Abenteuer: `Tim im Lande der Sowjets`. Das zweiten Abenteuer, `Tim im Kongo`, gilt heute als ebenso umstritten wie der Erstling `Tim im Lande der Sowjets`. War es beim einem die strikte Verteufelung des Bolschewismus, so ist es hier der Kolonialismus, der bis heute ein ungutes Licht auf das Album wirft. 1931 begann Hergé dann mit `Tim in Amerika`. In `Die Zigarren des Pharaos` wurden die beiden trotteligen Detektive Schulze und Schultze (Dupond et Dupont) eingeführt. Lesen Sie mehr dazu

11 januar

Japan erklärte 1942 den Niederlanden den Krieg und beginnt am gleichen Tag in der Schlacht um Tarakan mit der Eroberung von Niederländisch-Ostindien im Pazifikkrieg. Zwischen dem 16. Dezember 1941 und dem 8. März 1942 eroberte die japanische Armee ganz Niederländisch-Indien. Am 9. März erfolgte gegenüber den Angreifern auf der Insel Java die bedingungslose Kapitulation. Das Gebiet blieb bis zum Kriegsende 1945 in japanischer Hand. Die indonesische Nationalbewegung unter Sukarno und Mohammad Hatta wurde von den Besatzern geduldet und unterstützt. Indonesien erlangte 1949 die Unabhängigkeit von den Niederlanden. Lesen Sie mehr dazu

12 januar

Am 12. Januar 1807 ereignete sich mitten in der Stadt Leiden (Niederlande) eine Katastrophe. Ein mit 17.400 Kilogramm Schießpulver beladenes Schiff, das auf dem Weg von Haarlem nach Delft war, explodierte. 151 Personen wurden getötet, über 2.000 verletzt, und etwa 220 Häuser wurden zerstört. Selbst in den von der Explosion am weitesten entfernten Stadtteilen zersprangen Fenster und wurden Ziegel von den Dächern geweht. Lesen Sie mehr dazu

13 januar

Wyatt Earp starb am 13. Januar 1929. Er war ein amerikanischer Sheriff. Bekannt wurde er durch seine Beteiligung an der Schießerei am O. K. Corral zusammen mit Doc Holliday und seinen zwei Brüdern Virgil und Morgan Earp. Wyatt Earp ist nicht zuletzt durch eine Vielzahl von Filmen (z.B. mit Kevin Costner; Tombstone), Biografien und Romanen zu einer amerikanischen Legende geworden. Lesen Sie mehr dazu

14 januar

Das sowjetische Raumschiff Sojus 4 startet 1969 mit Wladimir Schatalow an Bord vom Weltraumbahnhof Baiqongyr. Es war der dritte bemannte Flug eines Sojus-Raumschiffs und der zwölfte Flug im sowjetischen Sojusprogramm. Es sollte zwei Tage später mit Sojus 5 das erste Ankoppelungsmanöver im Weltraum durchführen. Die zwei sowjetischen Raumschiffe hatten insgesamt vier Kosmonauten an Bord. Diese Mission bewies, dass die für das sowjetische Mondprogramm nötigen Schritte im Weltraum ausführbar waren. Lesen Sie mehr dazu

15 januar

Am 15. Januar 1929 wurde Martin Luther King Jr. in Atlanta, Georgia geboren. Er war ein US-amerikanischer Baptistenpastor und Bürgerrechtler. Er zählt weltweit zu den wichtigsten Vertretern im Kampf gegen die Unterdrückung der Afroamerikaner und Schwarzafrikaner und für soziale Gerechtigkeit. King, der immer die Gewaltlosigkeit predigte, wurde dreimal tätlich angegriffen, überlebte mindestens ein Bombenattentat und wurde zwischen 1955 und 1968 mehr als 30 Mal inhaftiert. Am 4. April 1968 wurde er in Memphis, Tennessee, erschossen. Lesen Sie mehr dazu

16 januar

1547 wurde Iwan IV. Wassiljewitsch `der Schreckliche`, zum russischen Zaren gekrönt. Durch Reformen von Verwaltung, Rechtswesen und Armee stärkte er die Zentralgewalt des Zaren und förderte den niederen Dienstadel auf Kosten der mächtigen Bojaren. Unter Iwan IV. begann der internationale Aufstieg Russlands und dessen Mitgestaltung der Belange der europäischen Staaten. Lesen Sie mehr dazu

17 januar

Der Begriff `Zweiter Golfkrieg` bezeichnet den Krieg im Nahen Osten, der 1990 mit dem Einmarsch des Iraks in Kuwait begann und 1991 durch eine von den USA geführte Koalition beendet wurde. Die US-Bezeichnungen für die Militäroperationen lauteten Operation Desert Shield und Operation Desert Storm. Am 17. Januar 1991 begann der Operation Desert Storm. Zwei Tage zuvor war das UN-Ultimatum an Saddam Hussein ausgelaufen. Doch der Diktator zog sich nicht wie gefordert aus dem kleinen Nachbarland Kuwait zurück. Lesen Sie mehr dazu

18 januar

Am 18. Januar 1689 wurde Charles-Louis de Secondat, Baron de La Brède et de Montesquieu auf Schloss La Brède bei Bordeaux geboren. Er starb 1755 in Paris. Er war ein französischer Schriftsteller und Staatstheoretiker. Obwohl er durchaus auch ein erfolgreicher belletristischer Autor war, ist Montesquieu vor allem als geschichtsphilosophischer und staatstheoretischer Denker in die Geschichte eingegangen. Lesen Sie mehr dazu

19 januar

Der letzte VW Käfer aus europäischer Fertigung läuft 1978 in Emden vom Band. Die für den deutschen Markt bestimmten Käfer kamen fortan aus Mexiko. Sie wurden in der altbewährten, aber besser ausgestatteten Version 1200L (Luxus) mit 25 kW angeboten, die unter anderem wieder mehr Chromschmuck zierte. Die Mexiko-Käfer wiesen gegenüber dem letzten deutschen Modell nur einige kleine Unterschiede auf, wie eine kleinere Heckscheibe und das Fehlen einer Innentasche in der Fahrertür. Lesen Sie mehr dazu

20 januar

1969 wurde die erste Pulsar entdeckt. Pulsare entstehen während einer Supernova-Explosion, also dem Gravitationskollaps massenreicher Sterne, die ihren nuklearen Brennstoff verbraucht haben. Ein Pulsar strahlt die elektromagnetischen Wellen über einen weiten Wellenbereich ab. Die vorwiegenden Anteile können im Frequenzbereich von Radiowellen (Radiopulsar), sichtbarem Licht oder gar im Bereich der Röntgenstrahlung (Röntgenpulsar) liegen. Jüngere Pulsare neigen eher dazu, höherenergetische Strahlung abzugeben. Lesen Sie mehr dazu

21 januar

Am 21. Januar 1793 wurde Ludwig XVI von Frankreich mit einer Guillotine enthauptet. Im Zuge der Französischen Revolution wurde er 1791 entmachtet und gezwungen, der Umwandlung von der absoluten in eine konstitutionelle Monarchie zuzustimmen, als deren Oberhaupt, nunmehr König der Franzosen, er fungierte. Er wurde jedoch bereits 1792 abgesetzt und von den Revolutionären als Bürger Louis Capet zum Tode verurteilt und hingerichtet. Lesen Sie mehr dazu

22 januar

Der erste Mac wurde im Januar 1984 vorgestellt. Ebenso wie der Vorgänger Lisa war auch der Macintosh mit einer grafischen Benutzeroberfläche und Maus ausgestattet und enthielt zu diesem Zeitpunkt revolutionäre Konzepte, wie beispielsweise den Papierkorb, den Schreibtisch, Drag & Drop, das Auswählen von Text oder Objekten zwecks Änderung der Attribute und das Navigieren im Dateisystem mit Hilfe von Symbolen (Icons). Der Macintosh wurde während des amerikanischen Superbowls mit einem einminütigen Werbespot bekannt gemacht, der damals etwa die Hälfte der amerikanischen Bevölkerung erreichte. Lesen Sie mehr dazu

23 januar

Das A-Team ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von 1983 bis 1987 produziert wurde. In der Serie werden verschiedene Aspekte der US-Kultur prototypisch dargestellt, insbesondere die Motive des Vietnam-Veteranen, des unschuldig Verfolgten, des gutherzigen Rächers im Stil eines Robin Hoods, des anpackenden Pioniers und des eigenbrötlerischen Sonderlings. Die Serie mischt dabei Elemente von Militär-, Action- und Krimiserien und -filmen. Das A-Team war weltweit sehr erfolgreich und wird jetzt noch regelmäßig wiederholt. Lesen Sie mehr dazu

24 januar

Am 24. Januar 1848 entdeckte James Marshall an Sutter`s Mill, dem Bauplatz für ein Sägewerk auf der Ranch Neu-Helvetien des Schweizers Johann August Sutter, das erste Goldnugget. Da die Arbeiter der Ranch trotz der entsprechenden Anweisung Sutters den Fund ausplauderten, drängten schon bald die ersten Menschen aus Kalifornien zu den Goldfeldern. Während des kalifornischen Goldrauschs (1848-1854) suchten Tausende ihr Glück als Goldgräber in Kalifornien. Lesen Sie mehr dazu

25 januar

Der Orkan Daria fegt 1990 über Nord- und Mitteleuropa und fordert mindestens 80 Todesopfer und Schäden in Milliardenhöhe. Daria war der erste Orkan in einer Serie schwerer Stürme im Jahr 1990. Er suchte am 25./26. Januar 1990 vor allem Nord- und Mitteleuropa heim, hinterließ mindestens 94 Todesopfer und hohe Schäden. Ihm sollten noch weitere Orkane folgen, wie Vivian und Wiebke. Lesen Sie mehr dazu

26 januar

Paul Newman wurde am 26. Januar 1925 in Ohio geboren. Er war ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmregisseur, Rennfahrer und Unternehmer. Zehnmal war Newman für einen Oskar nominiert worden, zweimal hat er ihn auch bekommen: 1987 gewann er die Trophäe für den Film `Die Farbe des Geldes`. Bereits zwei Jahre zuvor erhielt er einen Ehren-Oskar für sein Lebenswerk. Zu seinen populärsten Filmen gehören die Westernkomödien `Zwei Banditen - Butch Cassidy und Sundance Kid` und der Gaunerstreifen `Der Clou`. Von den späten 1950er bis in die 1980er Jahre zählte Newman zu den populärsten Hollywoodstars. Lesen Sie mehr dazu

27 januar

Von insgesamt 50 Schlössern wurde Neuschwanstein in Schwangau 2008 von den Zuschauern des MDR und den Nutzern von MDR.DE zum schönsten Schloss Deutschlands gewählt. Architekt des Schlosses war der am 27. Januar 1687 in Eger geborene Johann Balthasar Neumann, ein Baumeister des Barock und des Rokoko. Am Ende seines Lebens entwarf Neumann im Auftrag des Kaisers Franz von Lothringen Entwürfe für ein neues Treppenhaus in der Wiener Hofburg (1747), das zu den großartigsten Treppenhäusern der Barockzeit zählt, sowie gewaltige Entwürfe für Residenzen in Stuttgart (1747-49), Karlsruhe (1750/51) und Schwetzingen (1752). Lesen Sie mehr dazu

28 januar

Der Eiffelturm ist ein Wahrzeichen der französischen Hauptstadt Paris und steht weltweit als Symbol für ganz Frankreich. Er wurde in den Jahren 1887 bis 1889 anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der französischen Revolution erbaut. Der Stahlfachwerkturm ist nach seinem Erbauer Gustave Eiffel benannt und steht an der gleichnamigen Avenue de Alexandre Gustave Eiffel im Parc du Champ de Mars, direkt an dem Fluss Seine. Der 10.000 Tonnen schwere Turm ist 300 Meter hoch, einschließlich der Fernsehantenne sogar 324 Meter. Lesen Sie mehr dazu

29 januar

Daniel Bernoulli, geboren 1700, war ein Schweizer Mathematiker und Physiker. Er arbeitete an den Gleichungen und entwickelte Theorien über die Strömungsmechanik, die aufeinander aufbauten, und noch heute die Grundlage für wichtige aero- und hydrodynamische Berechnungen darstellen. Des Weiteren präsentierte Bernoulli 1738 auch das Sankt-Petersburg-Paradoxon, ein Paradoxon in einem Glücksspiel. Die Zufallsvariable hat hier einen unendlichen Erwartungswert, was gleichbedeutend mit einer unendlich großen erwarteten Auszahlung ist. Trotzdem scheint der Spieleinstieg nur einen kleinen Geldbetrag wert zu sein. Lesen Sie mehr dazu

30 januar

Am 30. Januar 1945 ereignete sich die größte Katastrophe in der Seefahrtsgeschichte. Die Wilhelm Gustloff war ein Passagierschiff der nationalsozialistischen Organisation `Kraft durch Freude`. Ihre Versenkung durch das sowjetische U-Boot S 13 hatte etwa 9.000 Opfern zur Folge. Herbeieilende Schiffe konnten nur 1.252 Menschen retten, darunter alle vier Kapitäne. Da in der Nacht des Untergangs etwa ?20 Grad C Kälte herrschte und es zu wenig Rettungsboote gab, waren die Überlebenschancen sehr gering. Lesen Sie mehr dazu

31 januar

Am 31. Januar 1797 wurde Franz Schubert geboren, ein österreichischer Komponist. Laut Erich Deutsch (Musikwissenschaftler) schrieb er 988 Werke, darunter 8 Sinfonien, 10 Ouvertüren und andere Orchesterwerke , 15 Streichquartette, 3 Klaviertrios, 31 Klaviermusikwerke, 7 Messen, 46 Werke für Männerchor, 567 Gesänge mit Klavierbegleitung, impromptus und Moments musicaux für Klavier und 36 Sologesänge. Schubert starb bereits im Alter von 31 Jahren und war sein ganzes Leben lang mittellos geblieben. Lesen Sie mehr dazu