Sidekick

engl., Bezeichnung für einen engen Freund; oft scherzend für Kumpan, Kumpel, Spezi.Dem Helden eines Films, oft auch einer Serie zur Seite gestellt ist oft eine Nebenrolle: der sidekick. Manche dieser Rollen ist als Charakterrolle ausgeführt - einer der bekanntesten sidekicks war Elish...
Gefunden auf http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon

Sidekick

Der Begriff Sidekick (engl. für Handlanger, Kumpan) bezeichnet in der Literatur und in der darstellenden Kunst sowie im Film eine spezielle Art von Nebenrolle. == Sinn und Zweck == Oft hat der Sidekick die dramaturgische Aufgabe, sich vom Helden dessen Gedanken und Pläne erklären zu lassen, so dass diese verbalisiert werden und der Leser oder Z
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sidekick

SideKick

SideKick ein 1984 vorgestelltes, ursprünglich für DOS konzipiertes Hilfsprogramm, das als das erste kommerzielle speicherresidente Programm (TSR) überhaupt gilt. SideKick bot einen Terminkalender, Notizbuch, eine Adressdatenbank, Taschenrechner, ein Kommunikationsprogramm und einen Dateimanager. All...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

SideKick

[Software] - SideKick ist eine Software aus dem Hause Borland von 1983, die es ermöglichte, Ausgaben von Anwendungsprogrammen auch quer auf das Papier zu bringen, beispielsweise für den Fall von extrem breit druckenden Ausgaben einer Tabellenkalkulation. Programme aus der Anfangszeit der Personal Computer, die noch unter
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/SideKick_(Software)
Keine exakte Übereinkunft gefunden.