Zulässigkeitsrüge

Mit Zulässigkeitsrüge werden die echten prozesshindernden Einreden bezeichnet, die das Gericht nur bei Erheben berücksichtigt. Davon zu unterscheiden ist die Rüge anderer Zulässigkeitsvoraussetzungen, die nur eine Anregung an das Gericht zur Prüfung sind, das dass Gericht insoweit von Amts wegen das Vorliegen prüft. Manchmal werden die letzt
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/zulaessigkeitsruege.php
Keine exakte Übereinkunft gefunden.