Sequester

Knochensequester, engl.: (bone) sequestrum; abgestorbener, durch Granulationsgewebe abgegrenztes, demarkiertes Knochenstück häufig bei einer Osteomyelitis auftretend. Der den Sequester umgebende gesunde Knochen wird als Totenlade bezeichnet. Andererseits kann der nekrotische Knochen aber auch über eine Fistelbildung durch die Kortikalis, das ang
Gefunden auf http://www.zahnwissen.de/lexikon_Sa-Sm.htm

Sequester

abgestorbener Teil eines Organs
Gefunden auf http://users.ugent.be/~rvdstich/eugloss/DE/lijsts.html

Sequester

[Recht] - Der Sequester verwahrt für mehrere Personen gemeinschaftlich eine bei ihm hinterlegte Sache. Der Sequester soll nach Abschluss der Rechtsstreitigkeiten zwischen den hinterlegenden Personen, die Sache an denjenigen herausgeben, der von ihnen der Berechtigte ist. Im Rahmen der Zwangsvollstreckung wird der Sequester
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sequester_(Recht)

Sequester

[Medizin] - Der Begriff Sequester bezeichnet ein abgestorbenes Gewebestück, das vom gesunden Gewebe demarkiert ist, beispielsweise ein abgestorbenes Knochenstück bei einer Knochenmarkentzündung. Sequester behindern die Wundheilung, weshalb sie vom Körper abgestoßen werden. Geschieht dies nicht, müssen sie chirurgisch
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sequester_(Medizin)

sequester

(lat. [M.]) ist im römischen Recht der Verwahrer einer im Rechtsstreit befangenen Sache. Er hat Interdiktenbesitz. Von ihm kann die siegreiche Partei Herausgabe verlangen.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Sequester

Ein Begriff, der bei Osteomyelitis abgestorbenes Gewebe, das vom gesunden Gewebe abgegrenzt oder demarkiert wurde, bezeichnet. Nach Einführung der Antibiotika kann eine operative Entfernung unterbleiben.
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=2187

Sequester

Sequẹster das, abgestorbenes Gewebestück, z. B. ein bei Knochenmarkentzündung abgestorbenes Knochenstück.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Sequester

(Text von 1927) Sequester lat. sequestrare absondern, abgestorbenes Knochenstück, vgl. Osteomyelitis. Sequestration Ablösung toten Gewebes vom lebenden, z. B. Phosphornekrose des Unterkiefers. Sequestrotomie gr. temnô schneide, operative Entfernung eines Sequesters = Nekrotorni...
Gefunden auf http://www.textlog.de/31703.html

Sequester

Se/ques/ter En: sequestrum vom umgebenden gesunden Gewebe durch Demarkation isolierter, abgestorbener Teil eines Organs, z.B. als Knoch
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro35000/r35277.000.html

Sequester

Sequester (lat.), Mittelsperson (s. Sequestration); in der Medizin s. v. w. abgestorbenes Knochenstück (s. Knochenbrand); Sequestrotomie, die operative Entfernung eines solchen.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Sequester

  1. [der; lateinisch] Medizinabgestorbenes Gewebestück, meist vom Knochen, das sich vom lebenden Gewebe gelöst hat und vom Körper ausgestoßen oder eingekapselt wird.
  2. [der; lateinisch] Rechtbehördlich bestellter Verwalter im Rahmen einer Sequestration .
  3. Se¦ques¦ter I [n. 5 ] abgestorbenes Gewebe-, Knochenstück II [m. 5 ] behördlic
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Sequester

    abgestorbenes Teil eines Organs
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Sequester
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.