Saftmal

Als Saftmale werden Bereiche innerhalb einer Blüte oder Blume bezeichnet, die das Blütenbesucherverhalten beeinflussen. Saftmale können auch als Pollenattrappen bezeichnet werden. Erstmals wurde die Bedeutung der Saftmale von Christian Konrad Sprengel im Jahr 1793 beschrieben. Er erkannte, dass die Saftmale dem Blütenbesucher den Weg zum Nekta
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Saftmal

Saftmal

Saftmal, meist auffällig gefärbte Blütenzeichnung, weist bestäubenden Insekten den Weg zur Nektarquelle.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Saftmal

  1. auffällige Blütenzeichnungen und Farbflecke, die den bestäubenden Tieren als Wegweiser zum Nektar dienen.
  2. Saft¦mal [n. 1 ; auf Blüten] Farbmuster, das den bestäubenden Insekten den Weg zum Nektar weist

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.