Pseudomembran

Eine Pseudomembran entsteht als Folge einer Entzündung mit Bildung eines Exsudats, das reich an Fibrin und Zelltrümmern (abgestorbenen Gewebszellen bzw. -teilen) ist. Im Unterschied zu einer Membran weist die Pseudomebran keine geordnete feingewebliche Struktur auf. Durch die Vernetzung des Fibrins mit dem darunterliegenden, entzündeten Gewebe
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Pseudomembran

Pseudomembran

Pseudomembran die, -/-en, Pseudomembrane die, -/-n, den echten physiologischen Membranen ähnliche dünne, aus Fibringerinnseln, abgestorbenen Schleimhautpartikeln u. Ä. bestehende Haut als krankhafter Belag besonders auf Schleimhäuten (Rachen, Mandeln, Darm).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Pseudomembran

(Text von 1927) Pseudomembran häutchenartige Fibrin- und abgestorbene Gewebsfetzen auf der Schleimhaut, z. B. bei kruppöser Entzündung.
Gefunden auf http://www.textlog.de/30116.html

Pseudomembran

Pseudo/membran En: pseudomembrane bei fibrinöser Entzündung (v.a. Diphtherie) entstehender Oberflächenschorf aus Fibrin, Blut- u. Gewebszellen, ohne (= kruppöse P.) oder mit flächenhafter Nekrose (= tiefe oder diphtheroide P.; v.a. auch im Darm bei Ruhr, Sublimatvergiftung).
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro30000/r31707.000.html

Pseudomembran

Pseudomembran (griech.-lat., "falsche Haut"), hautähnliches Gerinnsel, welches auf Schleimhäuten durch Ausschwitzung gerinnbarer Lymphe entsteht.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.