Neuropsychologie

Neuropsychologie, auf die Erforschung der im Zentralnervensystem angesiedelten Grundlagen des Bewusstseins und des Verhaltens zielende Richtung der Psychologie. Gegenstände der Neuropsychologie sind unter diesem Gesichtspunkt insbesondere die Strukturen und Prozesse der Aufmerksamkeit, des Denkens, der Emotion, des Gedächtnisses, des Lernens, der...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Neuropsychologie

(griech.) Teilgebiet der Psychologie; sie befasst sich mit den Zusammenhängen zwischen den Vorgängen im Zentralnervensystem (ZNS), also Gehirn und Rückenmark, und dem gezielten Verhalten von Menschen. Seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts wird davon ausgegangen, dass die Gehirnaktivität eines Menschen den Ablauf seines seelisch...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Neuropsychologie

Die Neuropsychologie ist ein interdisziplinäres Teilgebiet der Psychologie und der Neurowissenschaften. Im engeren Sinne ist die Neuropsychologie ein Teil der biologischen resp. physiologischen Psychologie, die sich mit der Variation physiologischer Prozesse vor allem im zentralen Nervensystem und deren Auswirkungen auf psychische Prozesse besch
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Neuropsychologie

Neuropsychologie

Neuro/psycho/logie En: neuropsychology mit Zusammenhängen zwischen psych. Phänomenen u. anatomischen, physiologischen etc. Erkenntnissen befasstes Teilgebiet der Neurologie.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro25000/r26640.000.html

Neuropsychologie

  1. [griechisch] Teilgebiet der Psychologie, das die Zusammenhänge von Nervensystem und psychischen Vorgängen untersucht.
  2. Neu¦ro¦psy¦cho¦lo¦gie [f. -; nur Sg.] Bereich innerhalb der Psychologie, der die psychischen Folgen von Hirnschäden und -belastungen erforscht und behandelt

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.