Morgen

(der ~) des -s, plur. ut nom. sing die Zeit zwischen Nacht und dem vollen Tage, die Zeit um den Aufgang der Sonne und bald hernach. 1. Eigentlich. Es wird Morgen. Der Morgen bricht an. Es gehet gegen Morgen. Ich habe ihn diesen Morgen gesprochen. Es war ein schöner Morgen Gegen Mor...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Morgen

(der ~) des -s, plur. ut nom. sing ein Feldmaß, welches nicht überall gleich ist, aber doch ungefähr so viel Feld oder Acker bedeutet, als ein Mann mit Einem Gespanne den Tag über bearbeiten kann, daher dieser Raum in einigen Gegenden auch ein Tagewerk, Juchart, Mannwerk und Mannsm...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Morgen

ein Nebenwort, welches aus dem folgenden Hauptworte entstanden ist, den nächst folgenden, morgenden Tag zu bezeichnen; zum Unterschiede von heute und gestern. Morgen will ich kommen Wenn ich morgen noch lebe. Hebe es bis morgen auf. Morgen ist es Freytag Morgen früh, morgen...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Morgen

Die Zeit um den Sonnenaufgang.
Gefunden auf http://www.kalenderlexikon.de/anzeigen.php?Eintrag=Morgen

Morgen

[Flächenmaß] - ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Morgen_(Flächenmaß)

Morgen

[Tageszeit] - Der Morgen ist der Tagesabschnitt zwischen Mitternacht und Mittag, im engeren Sinne die Zeit von Sonnenaufgang bis zum Vormittag. Veraltet wird auch die Richtung des Sonnenaufgangs, der Osten, als Morgen bezeichnet (vgl. Orient). Aus meteorologischer Sicht ist der frühe Morgen infolge der Ausstrahlung in der
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Morgen_(Tageszeit)

Morgen

[Einheit] - Ein Morgen (Mg) ist ein altes Flächenmaß. Ursprünglich war es die Fläche, die mit einem einscharigen Pferde- oder Ochsenpflug an einem Vormittag pflügbar ist. Oft wurde der Morgen als Rechteck mit Seiten einer geraden Anzahl lokaler Ruten festgelegt, da beim Pflügen das Wenden möglichst vermieden werden s
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Morgen_(Einheit)

Morgen

Morgen steht für: Morgen ist der Name folgender Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Morgen

Morgen

I Tagesbeginn, als Zeitpunkt od. Zeitspanne im Rahmen rechtlicher Regelungen gebraucht II in der Wendung zu/auf Morgen (I) kommen: 1 zu einer Morgensprache (I 1) kommen 2 der Abgabepflicht für das Morgengeld nachkommen III metonymisch mit der Vorstellung `so viel Ackerfläche, wie ...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Morgen

Morgen allgemein: anbrechender Tag, früher Vormittag.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Morgen

Morgen Messwesen: alte deutsche Flächeneinheit (Feldmaß), ursprünglich die Ackerfläche, die ein Bauer mit einem Gespann am Morgen pflügen konnte. Ein Morgen variierte je nach Region zwischen 0,255 ha (Preußen) und 1,25 ha in Oldenburg; häufig 0,25 ha = 2 500 m<sup>2</sup>.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Morgen

Morgen, Familiennamenforschung: 1) ûbername zu mittelhochdeutsch morgen »Morgen« für den Frühaufsteher oder zu mittelhochdeutsch morgen »am folgenden Tag, morgen« für jemanden, der die Arbeit gerne auf den nächsten Tag verschob. 2) Berufsübername für einen Bauern (zu mittelho...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Morgen

Curt von, Generalmajor und Brigadekommandeur, geb. 1. Nov. 1858 zu Neisse. Trat 1877 in die Armee und war 1889/91 Führer einer Forschungsexpedition nach Südkamerun. Er knüpfte hierbei Handelsbeziehungen mit den Wute (s.d.) an und machte von dort einen kühnen Erkundungszug durch Südadamaua (Tibati,...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Morgen

  1. Morgen (Osten, lat. Oriens, daher auch Orient), die Himmelsgegend, in welcher die Sonne aufgeht; auch die Zeit des Sonnenaufgangs.
  2. Morgen , früheres Feld- oder Ackermaß, eigentlich so viel Areal, wie ein Mann mit einem gewöhnlichen Gespann vom Morgen bis zum Abend zu bearbeiten im stande ist. Der M., selbst oft in einem und demselben
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Morgen

    1. als Flächenmaß ursprünglich der Teil eines Ackers, der an einem Morgen (Vormittag) umgepflügt werden kann; meist zwischen rund 25 und 36 a, jedoch auch bis 122,5 a; Joch .
    2. mor¦gen [Adv. ] 1 am folgenden, kommenden Tag, am Tag nach heute; m. Abend, Früh/früh, Mittag; das können wir m. tun; m. in einer Woche 2 zukünftige Zeit; der
      Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

      Morgen

      Früh , morgiger Tag , Tagesanbruch , Vormittag
      Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Morgen

      Morgen

      Altes, bäuerliches Feldmaß (auch Joch, Juchart oder Tagewerk) entsprechend der Größe einer Ackerfläche, die man an einem Vormittag (Morgen) mit einem einscharigen Pferde- oder Ochsengespann pflügen bzw. die von einem einzelnen Mann mittels Sense abgemäht werden konnte. In einigen Gegenden wurde aber damit auch die Fläche bezeichnet, die ein
      Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Morgen_3.0.4429.html
      Keine exakte Übereinkunft gefunden.