Momos

Notorischer Nörgler, der sich sogar gegenüber Zeus nicht mit Tadel zurückhielt. Er galt als Sohn der Nyx.
Gefunden auf http://www.gottwein.de/Myth/MythM.php

Momos

Momos ({ELSalt|Μῶμος}) ist gemäß der Theogonie Hesiods einer der vielen Söhne der Nyx und die Personifikation des Tadels und der Schmähsucht, ein Meister scharfzüngiger Kritik, der auch vor den Göttern nicht haltmachte. Seine Entsprechung in der römischen Mythologie ist Querella . Laut Äsop wählten, nachdem Zeus den Stier, Prometheu
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Momos

Momos

Momos (lat. Momus), in der Mythologie der Alten der Gott des Spottes und des Tadels, nach Hesiod ein Sohn der Nacht, kommt am meisten bei Lukian vor, der ihn zum alles verspottenden Liberalen unter den aristokratischen Göttern macht. Geschildert wird er in einem griechischen Epigramm als entkräfteter Greis; in neuern Kunstwerken erscheint er auch
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Momos

griechischer Gott und Personifikation des Tadels; Sohn der Nyx.Externe LinksLexikalische Kurzinfo über Momos http://www.pantheon.org/articles/m/momus.html Die ''Encyclopedia Mythica'' bietet einen sehr kurzen Abriss über diese Gestalt aus der griechischen Mythologie, wobei einige Verweise ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.