Marschhämoglobinurie

Als Marschhämoglobinurie wird eine durch die Anwesenheit des Blutfarbstoffs Hämoglobin im Urin (Hämoglobinurie) entstehende bräunliche Verfärbung bezeichnet, der kein Krankheitswert zukommt. Der Befund tritt meistens als Zufallsbefund bei Urinuntersuchungen auf, wenn körperliche Anstrengungen, wie lange, harte Märsche, Marathon, Hand-Tromme...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Marschhämoglobinurie

Marschhämoglobinurie

Marsch
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Marschhämoglobinurie

Marsch/hämo/globin/urie En: march hemoglobinuria Ausscheidung eines Hämoglobin- u./oder Myoglobin-haltigen Harns wenige Stunden nach übermäßiger Marschbelastung; evtl. auch Albuminurie, jedoch keine Hämaturie; u.U. flüchtige Leber- u. Milzschwellung, Muskelverhärtungen. Ist bedingt durch intravasale Hämolyse der durch die Fu...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro22500/r23735.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.