Mangbetu

Mangbetu, auch Monbuttu, sowohl die Bezeichnung für eine im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo (ehemals Zaire) ansässige Herrscherdynastie, die im 18. und 19. Jahrhundert eine Anzahl von mächtigen Reichen gründete, als auch im weiteren Sinn die Sammelbezeichnung für die von dieser Dynastie politisch dominierten und linguistisch und k.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Mangbetu

Die Mangbetu sind eine Ethnie im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo, in der Provinz Orientale. Ihre Bevölkerungszahl liegt bei etwa 40.000. Die Sprache der Mangbetu ist das zentralsudanische Mangbetuti. == Geschichte == Linguistische Anhaltspunkte legen nahe, dass die Mangbetu aus dem Nordosten, möglicherweise aus dem heutigen Sudan, ei
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mangbetu

Mangbetu

(Monbuttu) sudanesisches Volk im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo (früher Zaire) , rund 500 000; Anbau von Yams, Mais, Hirse, Kochbananen; enge Handelsverflechtungen mit den Bambuti .
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.