Magensteine

(Gastrolithen) im Magen sich bildende, aus unverdaulichen Haaren oder Pflanzenfasern verfilzte Knäuel verschiedener Größe, in die sich Mineralien (Calciumcarbonat u. a.) einlagern; bei bedeutender Größe operative Entfernung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.