Kreuzgang

Kreuzgang, den Innenhof umlaufender, zu diesem hin geöffneter Gang eines Klosters. Der Kreuzgang ist das Herzstück einer Klosteranlage und eine mittelalterliche Bauform, wenn auch Anregungen des römischen Atriums oder Peristyls (Säulenhofes) der Privathäuser mit eingeflossen sind. Der Kreuzgang erfüllt seine Fu...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Kreuzgang

: Viereckiger, offener Hof mit überdecktem Umgang, der eine Klosterkirche mit den Wohnteilen des Klosters (Klausur) verbindet.
Gefunden auf http://museumonline.at/1999/schools/via/wiener_neustadt/lexikon/kunst_k.htm

Kreuzgang

[Biologie] - Der Kreuzgang ist eine Form der Fortbewegung, bei dem die diagonal liegenden Beine gleichzeitig vom Boden abgehoben und wieder aufgesetzt werden. Stehen die Beine eher seitlich vom Rumpf ab, kommt es zu einer schlängelnden Gangart wie bei den Schuppenechsen, befinden sie sich hingegen unter dem Rumpf, zu einem...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzgang_(Biologie)

Kreuzgang

Der Kreuzgang ist ein von Wandelgängen oder Galerien umgebener Innenhof in christlichen Klöstern und in klaustralen Stiftsanlagen. Er dient der Erschließung der umgebenden Kloster- oder Konventsgebäude und war ursprünglich einer der wichtigsten Aufenthaltsräume des Klosters, der für praktische und liturgische Aktivitäten und zum Unterricht...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzgang

Kreuzgang

I überdeckter Gang bei der Kirche, hier als Ort von Rechtshandlungen II der Gang mit dem Kreuz, Bittgang, Prozession
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Kreuzgang

Der gedeckte Umgang um den Innenhof eines Klosters.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42056

Kreuzgang

Ein Kreuzgang ist ein überdachter, rechteckiger Umgang um einen Hof an Dom-, Stifts- und Klosterkirchen. Meist ist er quadratisch angelegt. Zum Hof hin ist der Kreuzgang durch Arkaden begrenzt, die entweder offen oder durch große Fenster abgeschlossen sind. Meist liegt er an der Südseite der Kirche....
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=7858

Kreuzgang

Kreuzgang: der Benediktinerabtei Montmajour (um 1150) Kreuzgang, überdachter, gewölbter Bogengang um einen in der Regel quadratischen Hof an der Südseite der Kirche in Klosteranlagen; die Bezeichnung wird von den Kreuzprozessionen abgeleitet, die dort stattfanden. Der Kreuzgang bildete den Zugang zu...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kreuzgang

Kreuzgang (mhd. kriuzganc, lat. galilea). Zunächst aus Holz gezimmerter, später kunstvoll aus Stein aufgeführter und überwölbter Gang um den meist quadratischen Innenhof eines Klosters, der sich rückseitig mit einem Pultdach an die Hofseiten der Klostergebäude (Kirche - in nördlichen Ländern meist i...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Kreuzgang

Kreuzgang , bedeckte, meist überwölbte Halle, welche einen viereckigen Raum, Garten, Kirchhof etc., umschließt und sich nach demselben durch Säulenstellung öffnet. Häufig ist unter einem besondern kapellenartigen Ausbau ein Brunnen mit großer Schale angebracht. Solche Kreuzgänge finden sich vorzugsweise in größern Klostergebäuden der rom...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Kreuzgang

  1. eine Wandelhalle, die sich mit Arkaden nach dem von ihr allseitig umschlossenen Klosterhof öffnet; oft überwölbt und mit reichem plastischen und malerischen Schmuck ausgestattet. Der Kreuzgang verbindet die Haupträume des Klosters und dient auch als Prozessionsweg.

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Kreuzgang

Ein Kreuzgang ist ein überdachter, rechteckiger Umgang um einen Hof an Dom-, Stifts- und Klosterkirchen. Meist ist er quadratisch angelegt. Zum Hof hin ist der Kreuzgang durch Arkaden begrenzt, die entweder offen oder durch große Fenster abgeschlossen sind. Meist liegt er an der Südseite der Kirche. Der Kreuzgang verbindet die Räume eines Klost...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42322

Kreuzgang

Der gedeckte Umgang um den Innenhof eines Klosters.
Gefunden auf http://www.koelner-dom.de/index.php?id=glossar&PHPSESSID=dab2243a45f2c81430

Kreuzgang

Ursprünglich ein zu einem quadratischen Klosterhof hin offener, von Säulen und Pfeilern gesäumter, vom restlichen Gebäudekomplex durch eine Mauer abgegrenzter Gang, den in aller Regel bildliche Darstellungen des Kreuzweges Christi schmückten. Er wurde für Bittgänge genutzt und diente als Ausgangspunkt von Prozessionen. Zumeist im südlichen ...
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.