Johannes

[Kaiser] - Johannes († Mai 425 in Ravenna) war als Usurpator weströmischer Kaiser von 423 bis 425. == Leben == Nach dem Tod des weströmischen Kaisers Honorius am 15. August 423 in Ravenna erlebte das weströmische Reich eine dreimonatige kaiserlose Zeit. Zwar war formal sein Neffe, der oströmische Kaiser Theodosius II.
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_(Kaiser)

Johannes

[Evangelist] - Der Evangelist Johannes ist der Hauptautor des Johannesevangeliums. Die christliche Tradition setzt ihn mit dem Apostel Johannes als dem Lieblingsjünger Jesu gleich und sieht in ihm auch den Verfasser der Johannesbriefe und der Offenbarung. In der historisch-kritischen Forschung ist diese traditionelle Auffa
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_(Evangelist)

Johannes

[Apostel] - Der Apostel Johannes ({heS|יוחנן בן־זַבדַי} Jochanan ּBen-Savdai, {laS|Iohannes Zebedaei}) war nach dem Zeugnis des Neuen Testaments ein Jünger Jesu Christi und wird in der christlichen Tradition mit dem „Lieblingsjünger“ Jesu aus dem Johannesevangelium identifiziert. Damit gilt er auch trad
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_(Apostel)

Johannes

Johannes ist ein männlicher Vorname und ein Familienname. == Herkunft und Bedeutung == Der latinisierte Name Johannes geht auf die griechische Form des hebräischen יוחנן (Jochanan) zurück und bedeutet „Gott (JHWH) ist gnädig“ / „Gott hat Gnade erwiesen“. Somit kann der Name als Ausdruck einer als Geschenk aufgefassten Geburt verst
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes

Johannes

Andreae (bei Florenz um 1270 - Bologna 7. 7. 1348) wird nach dem Rechtsstudium in Bologna spätestens 1302 Lehrer des kirchlichen Rechts. Er kommentiert den -> Liber sextus, die Clementinen (lat. glossa [F.] ordinaria) und den -> Liber extra. Trotz seiner stark kompilatorischen Arbeitsweise ist er der bedeutendste Kirchenrechtler des 14. Jh.s....
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Johannes

Teutonicus (1180? - 25. 4. 1245), deutscher Schusterssohn, wird nach dem Rechtsstudium in Bologna (Azo) um 1210 Rechtslehrer in Bologna und vielleicht 1220 Kanoniker in Halberstadt (Johannes Zemeke?). Zwischen 1210 und 1217 verfasst er die (lat.) glossa (F.) ordinaria zum (lat.) -> Decretum (N.) Gratiani. Seine Sammlung der Dekretalen Papst Inno...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Johannes

von Erfurt (um 1260?-1340?), Kanonist und Theologe, ist der Verfasser verschiedener früher rechtswissenschaftlicher Arbeiten in Deutschland (u. a. [lat.] tabula [F.] utriusque iuris von etwa 1280).
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Johannes

von Saaz (oder Tepl) (um 1350 - Prag 1414) verfasst nach dem Studium der (lat.) artes (F.Pl.) liberales in Prag als Lehrer und Notar außer dem Ackermann von Böhmen (1401) vier Formelbücher und einen Band des Stadtbuches von Prag (lat. Liber [M.] contractuum, Buch der Verträge).
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Johannes

Vorname. Namenstag: 31.01., 07.03., 08.03., 17.03., 16.05., 18.05., 24.06., 26.06., 09.07., 12.07., 04.08., 12.08., 19.08., 13.09., 09.10., 23.10., 03.11., 08.11., 21.11., 24.11., 26.11., 02.12., 04.12., 14.12., 23.12., 27.12. hebräisch; Gott ist gnädig
Gefunden auf http://www.kirchenweb.at/vornamen/namenstage/vornamen10.htm

Johannes

Bild des Evangelisten Johannes aus dem Evangelienbuch der Abtei Echternach - 11. Jh.
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=5734

Johannes

Kurt, Oberstleutnant beim Stabe der Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika, geb. am 6. Jan. 1864 in Magdeburg, gest. 20. Juni 1913 in Charlottenburg, trat 1883 in das Infanterie-Regt. Nr. 64, wurde 1884 Leutnant, 1886 in das Infanterie-Regt. Nr. 48 versetzt und 1889 in die Wissmanntruppe, die spätere ...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Johannes

<i>(»Hänschen«)</i> Hans Frömming: im Wagen Frọ̈mming, Johannes (Hänschen), Trabrennfahrer, * Berlin 28. 6. 1910, † Â  Hamburg 8. 11. 1996; über 25 000 Rennen (1926† †™88), 5 592 Siege (182 in Zuchtrennen); gewann u. a. den Prix d'Amérique 1964, 1969 und 1974 sowi...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Johannes

<i>(VIII.)</i> Johạnnes (VIII.), Gegenpapst (844); römischer Diakon; der Kandidat des römischen Volkes gegen den vom Adel gewählten Sergius II. (...)
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Johannes

<i>(XXIII.)</i> Johannes (XXIII.)Johạnnes (XXIII.), Gegenpapst (1410† †™15), früher Baldassare Cọssa, * Neapel um 1370, † Â  Florenz 22. 12. 1419.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Johannes

Johạnnes, Apostel, Sohn des Zebedäus, Bruder von Jakobus d. Ä.; meist mit dem »Lieblingsjünger« (Johannes 13, 23) gleichgesetzt; leitete nach Jesu Tod zusammen mit Petrus und Jakobus (dem »Herrenbruder«) die Jerusalemer Urgemeinde (Galater 2, 9); wahrscheinlich hinger...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Johannes

Johạnnes, byzantinische Kaiser: ̣̣
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Johannes

Johannes, Familiennamenforschung: aus dem gleich lautenden Rufnamen hebräischer Herkunft (»Jahwe hat Gnade erwiesen«) hervorgegangener Familienname. Der Name fand schon früh in der christlichen Welt große Verbreitung, hauptsächlich als Name Johannes' des Täufers, daneben auch als Name de...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Johannes

Johannes: Johannes Mario SimmelJohạnnes, überkonfessionelle Form Johạnan, aus der Bibel übernommener männlicher Vorname hebräischen Ursprungs; griechische Form von hebräisch yŠÂḥānān »Jahwe hat Gnade erwiesen«. Der Name fand schon früh in der christlichen Welt g...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Johannes

männlicher Vorname Johannes war um 1900 zwar häufig, aber nie auf einem Spitzenplatz in der Vornamenhitparade. Der Name fehlt in keinem Jahr der Vornamensstatistik seit 1890 und wird heutzutage wieder gern vergeben. Herkunft - biblischer Name mit hebräischem Ursprung Bedeutung - hat Gnade erwiesen i...
Gefunden auf http://www.beliebte-vornamen.de/johannes.htm

Johannes

  1. Johannes , portugies. Münze, s. Portugalöser.
  2. Johannes (Johann, hebr. Jehochanán, griech. Ioannes), 1) J. der Täufer, eine von der christlichen Sage schon früh mit Vorliebe erfaßte und in möglichst nahe Beziehung zu Jesus von Nazareth gebrachte, nichtsdestoweniger aber wahrhaft geschichtliche Gestalt. Er trat in der asketischen Le
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Johannes

    1. [griechische Form für hebräisch Johanan, `Gott ist gnädig`] männlicher Vorname; Kurzformen Johann, Jan, Hans; italienisch Giovanni, französisch Jean, spanisch Juan, englisch John, Jack, ungarisch János, russisch Iwan.

    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Johannes

    El Greco: Johannes, der Evangelist, um 1600, Museo del Prado in Madrid Johannes war der Sohn des Zebedäus und der Salome, Bruder von Jakobus dem Älteren, von Beruf Fischer mit einem energischen, ja aufbrausenden Charakter, der ihm den Beinamen Donnersohn einbrachte (Markus­evangelium 3, 17). Vor seiner Berufung zum Apostel war er A...
    Gefunden auf http://www.heiligenlexikon.de/BiographienJ/Johannes.htm

    Johannes

    Johannes verließ zusammen mit Petrus Orseolo 978 seine Heimatstadt und seine reiche Familie und ging mit diesem in das Kloster Saint-Michel de Cuxa in Codalet in den Pyrenäen. Hier lernte er angeblich Romuald und seine Lehre kennen, nach dieser wollte er nun auch leben. Im Kloster Montecassino lernte er Benedikt kennen und zog mit diesem nach Per
    Gefunden auf http://www.heiligenlexikon.de/BiographienJ/Johannes2.html

    Johannes

    (Giovanni) Giovanni Colombini war ein wohlhabender Kaufmann. Er las die Legende der Maria von Ägypten, war beeindruckt und verschenkte seinen Besitz an Krankenhäuser und Klöster, um fortan ein Leben im Dienst am Nächsten zu führen. 1360 gründete er die Kongregation der Jesuaten und 1367 den weiblichen Zweig, die Jesuatinnen. 1668...
    Gefunden auf http://www.heiligenlexikon.de/BiographienJ/Johannes_Colombini.html

    Johannes

    (Juan) Briefmarken der spanischen Post zur Heiligsprechung 1960 Juan de Ribera wurde 1568 Erzbischof von Valencia. Er hielt mehrere Synoden ab, um die Beschlüsse des Konzils von Trient durchzusetzen und so reformatorische Bestrebungen zu unterbinden. Kanonisation: Juan de Ribera wurde 1796 selig und 1960 von Papst...
    Gefunden auf http://www.heiligenlexikon.de/BiographienJ/Johannes_de_Ribera.htm
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.