Hunte

[Begriffsklärung] - Hunte bezeichnet: Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Hunte_(Begriffsklärung)

Hunte

Die Hunte ist ein 189 km langer, linker bzw. westlicher Nebenfluss der Weser in Niedersachsen (Deutschland). Sie ist nach der Aller der zweitlängste Nebenfluss der Weser. == Verlauf == Der Fluss entspringt im Wiehengebirge südlich von dessen Hauptkamm nördlich von Melle (Landkreis Osnabrück) westlich des Weilers Hustädte. Das Quellgebiet lieg
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Hunte

Hunte

Hụnte die, linker Nebenfluss der Unterweser, Niedersachsen, 189 km lang, entspringt im Wiehengebirge, durchfließt den Dümmer und mündet bei Elsfleth (Sturmflutsperrwerk). Die Hunte ist ab Oldenburg (Oldenburg) kanalisiert und schiffbar; über den Küstenkanal Verbindung zur Ems.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Hunte

Hunte , linker Nebenfluß der Weser, entspringt im preuß. Regierungsbezirk Osnabrück, auf den Lübbeckeschen Bergen, nördlich von Melle, fließt in nördlicher Richtung durch den Dümmersee, dann eine Strecke auf der Grenze zwischen Oldenburg und Hannover, wendet sich darauf nordwestlich ins Oldenburgische, später bei der Stadt Oldenburg nach N
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Hunte

[die] linker Nebenfluss der Weser, 189 km; entspringt im Wiehengebirge, mündet bei Elsfleth, ab Oldenburg schiffbar.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.