Haselnussöl

Definition: Öl aus Haselnüssen. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren, Vitamin A und E. Herstellung: Das Öl wird durch Heiß- oder Kaltpressung oder durch chemische Extraktion gewonnen. Konventionelle Produkte: Haselnussöl gehört im konventionellen Handel zum Delikatessen-Sortiment. Es überwiegen kaltgepresste Öle. Biologische Produkte:
Gefunden auf http://www.naturkost.de/wiki/index.php/Haselnuss%C3%B6l

Haselnußöl

Das Aroma von Haselnußöl erinnert an geröstete Nüsse und paßt gut zu feinen Salaten.
Gefunden auf http://www.gasterea.de/Lexikon/Haselnussol.htm

Haselnussöl

Haselnussöl ist ein aus Kernen (Nüssen) des Haselnussstrauches (Corylus avellana) durch Pressung gewonnenes fettes Pflanzenöl. Das Öl ist klar, hellgelb bis gelbbraun und hat einen nussartigen Geruch und Geschmack. Es wird an der Luft etwas konsistenter, ohne auszutrocknen, erstarrt bei -19 °C, hat eine Dichte von 0,9242 g/cm³ und löst sich
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Haselnussöl

Haselnußöl

Haselnußöl (Huile de noisette), fettes Öl aus den Haselnüssen, welche davon 60 Proz. enthalten, ist hellgelb, klar, geruchlos, von angenehmem, mildem Geschmack, wird an der Luft etwas konsistenter, ohne auszutrocknen, erstarrt bei -19°, hat ein spez. Gew. = 0,9242 und löst sich in 350 Teilen kaltem Alkohol. Es dient besonders als Speiseöl un
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.