Guanosin

Guanosin ist ein aus der Base Guanin und dem Zucker β-D-Ribose bestehendes Nukleosid. Guanosin ist Bestandteil der Verbindung GTP, GDP, von Nukleinsäuren (RNA, DNA – hier ist der Zucker Ribose durch Desoxyribose ersetzt) und auch ein Signalmolekül. Ein Analogon des in der DNA vorkommenden Desoxyguanosins ist das antiviral wirksame Aciclovir.
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Guanosin

Guanosin

Guanosin Guanosin das, Bestandteil der Ribonukleinsäure; Nukleosid aus Guanin und Ribose. - Im Zellstoffwechsel ist besonders das Guanosintriphosphat (GTP) wichtig, das im Organismus als Phosphatdonator und Energielieferant dient.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Guanosin

Guanosin Syn.: Guaninribosid En: guanosine ein Purinnucleosid (Formel); Bestandteil der Ribonucleinsäure. Wird, aus Nucleotiden freigesetzt, durch Purin-nucleosid-phosphorylase zu
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro12500/r14465.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.