Freigut

Alle Waren, die sich im freien Verkehr eines Zollgebietes befinden.
Gefunden auf http://web.urz.uni-heidelberg.de/saphelp/helpdata/DE/35/2cd77bd7705394e1000

Freigut

I (teilweise) lastenfreies, abgabenfreies, irgendwie privilegiertes Gut -- Gut freier Leute -- II zur freien Verfügung stehend, Freiteil III Erfurter Freigut -- vgl. -- [hierher?] IV `frei von Rechten, die von Dritten gegen den Erwerber geltend gemacht werden können`
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Freigut

= zollfreie Ware an Bord
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42025

Freigut

Freigut, Freihof, Hofgut eines Freibauern, das in grundherrlicher Zeit von öffentlichen oder grundherrlichen Abgaben und Diensten befreit war. Freigüter entstanden oft aus ehemaligen ritterlichen Mannlehngütern (Freibauer) oder Vorwerken. Zu den Freigütern zählten auch Erb- bzw. Lehngerichtsgüter (&...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Freigut

zollfreie Ware an Bord.
Gefunden auf http://www.wesselhoeft.net/Lexikon/F.htm

Freigut

Freigut , ein von Lehnspflichten und Abgaben freies Landgut, namentlich ein Bauerngut, welches von Frondiensten und ähnlichen Lasten frei ist, und dessen Besitzer Freibauer, Freisasse genannt wird. Ein kleineres F. heißt Freihof. Die moderne Gesetzgebung hat die Privilegien der Frei- und Rittergüter beseitigt. Vgl. Allodium.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Freigut

Frei¦gut [n. 4 ] 1 [früher] von Abgaben freies Bauerngut 2 zollfreie Ware
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.