Depression

Depression, (lateinisch deprimere: niederdrücken), psychische Störung, die durch Gefühle der Wertlosigkeit, Traurigkeit, Hilf- und Hoffnungslosigkeit und durch Schuldgefühle gekennzeichnet ist. Etwa 7 Prozent der Deutschen zwischen 18 und 65 Jahren leiden an einer behandlungsbedürftigen depressiven Erkrankung. ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Depression

Depression, in der Volkswirtschaftslehre eine Periode, die charakterisiert ist durch geringe Produktion und schwache Konjunktur, hohe Arbeitslosigkeit und zahlreiche Konkurse. Die meisten modernen Wirtschaftstheorien sehen in einer Depression das Ergebnis eines starken Rückgangs der Nachfrage, verbunden mit fallenden Investitionen und Löhnen, was
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Depression

Eine Depression ist ein Abschwung einer Volkswirtschaft, der noch schwerer ist als eine Rezession. Sie ist dadurch gekennzeichnet, dass über einen längeren Zeitraum die wirtschaftliche Tätigkeit (wie es etwa das Bruttoinlandsprodukt anzeigt) zurückgeht, die Börsenkurse fallen, die Arbeitslosigkeit stark ansteigt und Deflation aufkommt. Eine De
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40020

Depression

(lat.) ... bezeichnet eine erhebliche Verstimmung im Gefühlsleben einer Person, z.B. langanhaltende, tiefe Trauer. Depressive Reaktionen können infolge starker Belastungen oder Überforderungen als abnorme Erlebnisreaktionen auftreten. Sie sind zeitlich begrenzte, psychoreaktive Verhaltensweisen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Depression

bedrückte Stimmung; bedrücktes Verhalten; kann Folge von dauernden Frustrationen und unterdrückten Aggressionen sein und auch als schwere seelische Krankheit auftreten ( Regression). Auch Bezeichnung für eine krisenhafte Lage der Wirtschaft.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Depression

Die Depression ist eine Erkrankung, die mit einer Störung der Stimmung einhergeht. Die Betroffenen sind traurig, antriebsarm, manchmal aggressiv und hegen häufig Selbstmordgedanken. Die Depression kann sich aufgrund eines einschneidenden Ereignisses oder scheinbar grundlos entwickeln.
Gefunden auf http://medikamente.onmeda.de/glossar/D/Depression.html#glossar6

Depression

Ein im Zuge eines anhaltenden konjunkturellen Niedergangs (Rezession) stattfindender massiver Einbruch in der wirtschaftlichen Gesamtentwicklung, zumeist mit erheblichen Auswirkungen auch auf die übrigen Bereiche des menschlichen Zusammenlebens.
Gefunden auf http://www.freefall.de/boersed.htm

Depression

In der Volkswirtschaft versteht man unter Depression jene Phase der Entwicklung, in der das Bruttonationalprodukt stagniert oder gar unter das Niveau des Vorjahres sinkt. Es ist dies die Folge verminderter Absatzmöglichkeiten, die zu einem Rückgang der Produktion, höherer Sparneigung, hoher Geldflüssigkeit und niederen Zinsen und Preisen führt
Gefunden auf http://oenb.at/de/glossar/glossar_alles.jsp

Depression

von lateinisch: deprimere - herunterdrücken Englisch: depression [Inhaltsverzeichnis] 6.Diagnose 7.Therapie 7.1.Psychotherapie 7.2.Pharmakotherapie 7.3.Lichttherapie 7.4.Elektrische/elektromagnetische Stimulationen 7.5.Ernährung 7.6.Andere Hilfsmittel 8.Literatur 9.Externe Links [ 1. Definitio...
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Depression

Depression

Zu Depressionen kann es bei zu enger Käfighaltung oder im Tierheim kommen. Kein Wunder, oder?!
Gefunden auf http://miau.de/lexikon/d1.htm

Depression

Depression Zustand gedrückter Stimmungslage; häufigste Form der seelischen Störung.
Gefunden auf http://deam.de/lexikon/mlex-d.htm

Depression

Ein nachhaltig konjunktureller Niedergang der Wirtschaft wird als Depression bezeichnet. Ein solcher Niedergang äußert sich in einem erheblichen Rückgang des Sozialprodukts, hoher Arbeitslosi..
Gefunden auf http://www.anleger-lexikon.de/wissen/depression.php

Depression

[Anatomie] - Als Depression bezeichnet man in der Anatomie das Niederziehen einer Struktur. Muskeln mit der Funktion als „Niederzieher“ nennt man Depressoren. Diese Funktion war für einige Muskeln auch namensgebend: Die gegenläufige Bewegung nennt man Elevation, entsprechende Muskeln Levatoren. ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Depression_(Anatomie)

Depression

[Begriffsklärung] - Depression (von {frS|dépression} ‚Niederdrückung‘, ‚Senkung‘) ist Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Depression_(Begriffsklärung)

Depression

Depressiv ({laS|deprimere} ‚niederdrücken‘) bezeichnet umgangssprachlich einen Zustand psychischer Niedergeschlagenheit. In der Psychiatrie wird die Depression den affektiven Störungen zugeordnet. Im gegenwärtig verwendeten Klassifikationssystem psychischer und anderer Erkrankungen (ICD 10) lautet die Krankheitsbezeichnung depressive Episod
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Depression

Depression

In der Volkswirtschaft bedeutet Depression den Tiefpunkt eines konjunkturellen Abschwungs (Rezession), der sich insbesondere in einer erheblichen Schrumpfung des gesamtwirtschaftlichen Produktionsergebnisses (Sozialprodukt), Deflation und hoher Arbeitslosigkeit niederschlägt. Die letzte 'schwere' Depression erlitt die Weltwirtschaft Anfang ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42012

Depression

(lat: depressio = «niedergedrückt») Weit verbreitete psychische Erkrankung mit deutlich gedrückter, pessimistischer Grundstimmung, vermindertem Antrieb und fallweise suizidalen Tendenzen. Je nach Ursache und Symptomen wird zwischen endogenen, psychogenen, saisonalen, psychotischen, larvierten und somatogenen Krankheitsformen unterschieden.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42045

Depression

Die häufigste und damit wichtigste psychiatrische Erkrankung, die mit Verstimmung, Antriebsarmut und schweren Schlafstörungen einhergeht. Man unterscheidet nach der Ursache endogene, reaktive, neurotische und Altersformen, weiterhin nach dem Verlauf biphasische mit abwechselnden manischen Schüben vo...
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=557

Depression

(engl. depression) Es handelt sich bei dem volkswirtschaftlichen Begriff Depression (lat. deprimere = niederdrücken) um einen zeitlichen Abschnitt der Konjunktur mit erheblichem Rückgang der Produktion bzw. des Bruttoinlandsprodukts (siehe auch Rezession). Arbeitslosigkeit größeren Ausmaßes, ein hoh...
Gefunden auf http://manalex.de/d/depression/depression.php

Depression

Tiefer Einbruch in der Wirtschaftsentwicklung. Gekennzeichnet ist diese Phase unter anderem durch Tiefstände in Beschäftigung und Investitionen, einer hohen Anzahl von Konkursen sowie einer geringen Konsumkraft.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42101

Depression

Die Depression im medizinischen Sinne ist eine psychische Erkrankung, die mit niedergedrückter Stimmung, Freud- und Interessenlosigkeit sowie Antriebsarmut einhergeht. Die Depression ist sehr häufig, nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind weltweit mehr als 120 Mil...
Gefunden auf http://www.netdoktor.at/krankheiten/fakta/depression.htm

Depression

Depression Depressionen sind psychische Störungen, die unterschiedlichste Formen annehmen können, von Niedergeschlagenheit, Angst und Unruhe über körperliche Symptome wie Erschöpfung und Appetitlosigkeit bis hin zu Wahnvorstellungen. Depressionen können körperliche Ursachen haben wie hormonelle Stör...
Gefunden auf http://www.schwanger-info.de/127.0.html?&cHash=399729f5a3&tx_prglossary[sho

Depression

Depression die, -/-en, Pathologie: 1) herabgesetzte Organfunktion, z. B. im Sinne einer Atemdepression. 2) Einsenkung der Körper- oder einer Organoberfläche, z. B. eines verletzten Schädelknochens (auch Impression).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Depression

Depression die, Astronomie: negative Höhe eines unter dem Horizont befindlichen Sterns.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Depression

Depression die, Geografie: abflusslose Landsenke in Trockengebieten, die unter dem Niveau des Meeresspiegels liegt (z. B. Totes Meer).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.