Blutgerinnungsfaktor

Die Bluterkrankheit (Hämophilie) wird durch den Mangel an einem bestimmten Blutgerinnungsfaktor (Faktor VIII) gekennzeichnet. Anstelle von aufwendigen und risikoreichen Bluttransfusionen (Gefahr der Übertragung von Hepatitis oder AIDS) kann heute auf den gentechnisch hergestellten menschlichen Faktor VIII zurückgegriffen werden.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42051
Keine exakte Übereinkunft gefunden.