Apologie

(die ~) (viersylbig,) plur. die -n, (fünfsylbig,) aus dem Griech und Lat. Apologia, eine Vertheidigung mit Worten, eine Schutzrede, Schutzschrift, welche Deutsche Wörter wohl eben so gut sind. Daher der Apologist, des -en, plur. die -en, der sich oder andere mit Worten vertheidiget, der Schutz...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Apologie

[Xenophon] - Die Apologie des Sokrates vor dem Gericht (gr: Απολογία Σωκράτους προς τους Δίκαστας, Apologia Sokratūs pros tūs Dikastas) wurde von dem antiken Historiker Xenophon verfasst. Xenophon, als Jüngling Schüler des Philosophen in Athen, weilte während des Prozesses gegen Sokrate...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Apologie_(Xenophon)

Apologie

Eine Apologie (von spätlat. apologia, aus altgriech. {Polytonisch|ἀπολογία}, apología für „Verteidigung, Rechtfertigung“) ist eine Verteidigungsrede bzw. Verteidigungsschrift. Folgende Werke tragen Apologie als Buchtitel (in chronologischer Ordnung): mit Bezug auf die berühmte Verteidigungsrede des Sokrates mit Bezug auf andere Pe...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Apologie

Apologie

[Platon] - Die Apologie des Sokrates ({ELSalt|Ἀπολογία Σωκράτους}, Apología Sokrátus) wurde von Platon verfasst. Sie enthält die Verteidigungsrede des Sokrates zur Anklage wegen Gotteslästerei und Verderbens der Jugend und in diesem Zusammenhang auch wegen des Missbrauchs seines Lehramtes. Sie bildet z...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Apologie_(Platon)

Apologie

griechisch apologia: Verteidigung Verteidigungsrede oder schriftliche Rechtfertigung gegenüber Angriffen, besonders in religiösen und weltanschaulichen Auseinandersetzungen.
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=42163

Apologie

Apologie die, Verteidigung(srede), Rechtfertigung gegenüber Angriffen, besonders in religiösen und weltanschaulichen Auseinandersetzungen, z. B. Platons »Apologie des Sokrates«.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Apologie

Apologie (Apologetik, v. mlat. apologeticus = verteidigend). Bemühung christl. Theologen des 2. und 3. Jh. (Apologeten), die Angriffe nichtchristlicher Denker gegen die christl. Lehre abzuwehren, deren Argumente zu widerlegen und dadurch die ûberlegenheit des Christenglaubens herauszustellen. Darübe...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Apologie

Apologie (griech.), "Rede oder Schrift zur Verteidigung" eines Angeklagten oder sonstwie Beschuldigten. Daher heißen Apologeten in der christlichen Litteraturgeschichte die Männer, welche sich die Verteidigung des Christentums und die Widerlegung der von Juden und Heiden gegen dasselbe gerichteten Anklagen zur Aufgabe machten. Die älte...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Apologie

  1. [griechisch] Verteidigung, Verteidigungsrede oder -schrift. Berühmt sind die `Apologie des Sokrates` (von Platon überliefert) und die 1531 veröffentlichte Apologie des Augsburgischen Bekenntnisses aus der Feder Melanchthons. Diese Apologie gehört zu den Bekenntnisschri...
  2. A¦po¦lo¦gie [f. 11 ] Rede oder Schrift zur Verteidigung ode...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Apologie

    Apologie (griech.; adj. apologetisch): Verteidigung(sschrift), Rechtfertigung(sschrift).
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42638

    Apologie

    Rechtfertigung , Verteidigung , Verteidigungsrede
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Apologie
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.