Adenom

[ Definition ] Die Bezeichnung Adenom wird verwendet für: Benigne epitheliale Neoplasien, die drüsenähnlich wachsen Neoplasien, die von Drüsengewebe abstammen, jedoch nicht so aussehen Am häufigsten kommen Adenome im Magen-Darm-Trakt in Form so genannter "Polypen" vor. [ Beispiele ] Hypophysen...
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Adenom

Adenom

gutartiger Tumor aus Drüsenzellen der Schleimhaut
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40174

Adenom

Ein Adenom ist eine gutartige Geschwulst aus Schleimhaut oder Drüsengewebe und kann generell jedes Organ betreffen. Am häufigsten kommt das Adenom jedoch im Magen-Darm-Trakt als Polyp vor. Weitere häufige Formen betreffen die Schilddrüse, die Nebennieren und die Eierstöcke. In der weiblichen Brust beziehungsweise Milchdrüse tritt es meist al...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Adenom

Adenom

Gutartige, von Drüsengewebe (Drüsen, schleimbildende Zellen in der Schleimhaut von Magen, Darm und Atemwegen) ausgehende Geschwulst. Ein Adenom kann, muss aber nicht, zu einem bösartigen Tumor entarten.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42045

Adenom

Vom Epithelgewebe endokriner und exokriner Drüsen oder des Magen-Darm-Trakts aus- gehendes, zunächst gutartiges Neoplasma, das maligne entarten kann. Bsp.: A. der Nebennierenrinde bei M. Cushing
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=32

Adenom

Gutartige Geschwulst, z.B. in der Brust (Mamma) oder Gebärmutter (Uterus). ( Lexikon Gynäkologie )
Gefunden auf http://www.med-kolleg.de/medizin-lexikon/A/Adenom.htm

Adenom

Adenom das, von Drüsen ausgehende gutartige Gewebeneubildung, die jedoch bösartig entarten kann (Adenokarzinom, Adenosarkom). Adenome bilden sich v. a. in der weiblichen Brust.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Adenom

Gutartige (benigne) Gewebsneubildung aus Drüsenzellen, die aber maligne werden, d.h. zu Krebs entarten kann.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42162

Adenom

Gutartige Geschwulst mit Ursprung in drüsenbildendem Gewebe wie z.B. der Prostata. Ein Prostataadenom verursacht typischerweise u.a. Blasenentleerungsstörungen.
Gefunden auf http://www.urologenportal.de/lexikon-a.html

Adenom

Gutartige Geschwulst, z.B. in der Brust (Mammae) oder GebärmutterGebärmutterweibliches Geschlechtsorgan (UterusUterusDie Gebärmutter, ein kleiner hohler Körper im Becken, in dem das Kind bis zur Geburt wächst. In dieser Zeit dehnt sich die Gebärmutter bis auf das Hundertfache der ursprünglichen Größe aus.).
Gefunden auf http://www.hebamme4u.net/no_cache/lexikon/schwangerschaft-lexikon/A.html

Adenom

Gutartige Geschwulst aus Drüsen- oder Schleimhautgewebe. Polyp.
Gefunden auf http://www.science-at-home.de/lexikon/lexikon_det_00010131020050.php

Adenom

  1. [das; griechisch] gutartige Geschwulst des Drüsen bildenden Deckgewebes (Epithels) , die dem normalen Drüsengewebe weitgehend gleicht.
  2. A¦de¦nom [n. 1 ]

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Adenom

Gewebsneubildung, Geschwulst (gutartig), Knoten in der Schilddrüse; häufig sind Adenome funktionell aktiv (= "heiße Knoten") und können zur Überfunktion führen.
Gefunden auf http://www.die-schmetterlinge.de/downloads/Glossar.htm

Adenom

Im eigentlichen Sinne gutartige Tumore, die von Drüsen ausgehen.
Gefunden auf http://www.uniklinik-freiburg.de/neurochirurgie/live/glossar/glossar-abcd.h

Adenom

Gutartige Geschwulst mit Ursprung in drüsenbildendem Gewebe wie z.B. der Prostata. Ein Prostataadenom verursacht typischerweise u.a. Blasenentleerungsstörungen.
Gefunden auf http://www.hessische-urologen.de/cms/component/option,com_glossary/func,dis

Adenom

Geschwulst aus Druesengewebe. Adenome koennen Hormone bilden, die blutdrucksteigernd wirken, z.B. Adenome in der Nebennierenrinde.
Gefunden auf http://de.hartmann.info/glossar.php#A

Adenom

Gutartiger Tumor im Drüsengewebe
Gefunden auf http://www.sprechzimmer.ch/sprechzimmer/Ratgeber/Medizinisches_Glossar/Aden

Adenom

gutartige Geschwulst , Xanthom
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Adenom
Keine exakte Übereinkunft gefunden.