Ösenkopfnadel

Ösenkopfnadeln, auch Aunjetitzer Nadeln sind eine Leitform der Aunjetitzer Kultur, kommen aber auch in anderen Gebieten und Kulturen vor. Der meist konisch nagelförmige Kopf hat eine aufgesetzte Öse. Die Nadel ist häufig säbelförmig gebogen, das Material war meist Bronze, seltener auch Gold. Sie dienten als Schmuck und zum Befestigen der Kle
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ösenkopfnadel
Keine exakte Übereinkunft gefunden.